Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Di Jun 07 2016, 01:56

Was ging hier ab? Was redeten die beiden Typen auf einmal. Der eine schien komplett verrückt zu sein. Brabbelte unzusammenhängendes Zeug mit einer unheimlichen Stimme, oder besser mit unheimlichen Stimmen, denn sein Ton veränderte sich ständig. Wenigstens hatte er seine Waffen fallen lassen. Penny schob auch diese ausser Reichweite der Fremden. Dann betrachtete sie den anderen Mann genauer. Er wusste von dem Forschungsinstitut.

Erkennst du ihn?
Kann sein. Ich erkenne ihn in dieser Dunkelheit nicht wirklich. Ausserdem kann ich mich nicht an vieles aus diesem Institut erinnern. Was haben sie dort mit uns gemacht?
Tests. Sie wussten von mir.
Wenn dieser Typ auch dort war, meinst du er hat...
Scheint so.
Und der andere? Der ist total durchgeknallt. Meinst du er hat auch eine zweite Seele.
Vielleicht ist er auch nur ein Psycho. Oder er hat irgendwelche Pillen genommen.

Penny sah etwas nervös vom einen Mann zum anderen. Schliesslich wandte sie sich an den Schwarzhaarigen: "Das sollten wir dich fragen. Du bist hier mit diesem Psycho. Was weisst du über das Institut?"
Sie merkte wie sie die Kontrolle verlor. Die vielen Stimmen aus dem Mund des Blonden machten sie nervös. Tief durchatmen, Penny! Du hast gelernt mit solchen Stresssituationen umzugehen. Ganz ruhig. Sie wandte sich an den Irren: "Halt die Klappe, okay? Sonst schiessen wir."

_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Di Jun 07 2016, 22:04

Dumpfe Worte drangen zu ihr vor, doch sie kamen nicht von außen, weder Penny noch Kayla schienen sie gerufen zu haben. Es hallte viel mehr wie eine weitere Stimme in ihrem Geist wieder. Doch es war zu leise. Sie konnte nichts verstehen. War dort wirklich etwas? Mit größter Mühe versuchte sie sich darauf zu konzentrieren. Sie war sich sicher, dass sie etwas gehört hatte.

Was machst du, Lucinda? Du bist so still. Ist etwas nicht in Ordnung? Man merkte Attila seine Müdigkeit sofort an, aber auch Misstrauen schwang in seiner Stimme mit. Ihm gefiel nicht was Lucinda tat. Er wusste ja noch nicht einmal was sie genau tat.

Ich hab schon wieder dieses merkwürdige Gefühl. So als wäre hier noch jemand. Jemand wie ich...

Das ist unmöglich und das weißt du auch. Hier ist niemand... Du wirst vermutlich einfach nur paranoid...


Da war es wieder! Doch diesmal nicht mehr nur als leises Wispern. Sie konnte es fast klar und deutlich verstehen. Ein einfaches 'Hallo...', das sie in ihrer Annahme bestärkte.

Ich werd' nicht paranoid! Ich höre eine Stimme. Laut und deutlich. So wie ich deine auch hören kann! Bitte sag mir, dass du sie auch hörst. Sie bat inständig darum, dass sie nicht vollkommen durchdrehte und Attila auch die fremde Stimme vernehmen konnte. Es würde einfach so vieles einfacher machen.

Dann eben nicht paranoid... Aber zumindest ein bisschen gruselig.

Gruselig?

Ja, gruselig... Unter normalen Umständen sollten wir keine anderen Stimmen hören.

Wann war jemals ein Umstand normal? Seit dem ich existiere, ist nichts mehr normal...

Noch unnormaler als sonst dann eben...

Weißt du was ich mich frage? Ich frage mich, ob diese Stimme unser Gespräch gerade mithören kann und sich darüber totlacht...

Und ich frag mich, ob es vielleicht an Eugene liegt. Vielleicht ist das ja seine Stimme...
Attilas Überlegung war wirklich berechtigt. Immerhin war dieses Phänomen bisher nur in seiner Nähe aufgetreten.

Hey, du! Stimme? Kannst du uns hören? Startete Lucinda einen Versuch der Kontaktaufnahme, indem sie einfach einige Worte in den leeren Raum ihrer Gedanken warf.

Kannst du dich nicht leise mit deine neuen Freund unterhalten? Eugene ist bequem und ich will einfach nur schlafen! Äußerte sich Attila grummelnd und verabschiedete sich auch schon wieder aus ihrem Kopf, um zumindest noch einen kurzen Augenblick die Augen zu schließen, ehe Penny und Kayla zurückkehrten.

_________________
Was ich nicht tragen kann, kann ich nicht essen!!
Wir können nicht fliegen, Einhörner können nicht fliegen, also müssen wir Einhörner sein!!
(^-^)
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Di Jun 07 2016, 22:37

Da war tatsächlich etwas – zumindest für Orion. Eugene schien davon nichts mitzukriegen, solang sie hier standen war es allerdings kein Problem, wenn er sich etwas mehr darauf konzentrierte. Von dem Gespräch selbst bekam er zwar wenig mit, doch da war schon etwas. Irgendwas, dass bisher bei noch keinem anderem gewesen war. Einen Versuch zumindest war es wert. Wenn da doch nichts war, dann würde Attila bestimmt nichts davon merken. Aber es kam tatsächlich etwas zurück – ein Mädchen sprach. Und als er erst eine Antwort hatte, war es leichter seine nächsten Worte besser zu richten.
Ja – dich zumindest. Du bist nicht Attila, oder?
Groß war der Unterschied zu Eugene in der Stimme nicht – auch Orion sprach ruhig und sanft, aber ihm fehlte der Akzent, der bei dem Asiaten sonst immer mitschwang, klang reiner und etwas tiefer. Zumindest charakterlich waren sie sich sehr ähnlich.
Ich bin Orion fügte er noch hinzu, freute sich allerdings. Ihnen war noch nie jemand begegnet, der auch... eben zwei war. Das es gerade hier passierte war schon ein Zufall.
Da ist tatsächlich noch jemand
Wo?
Keine Gefahr – bei dem Kleinen. Er ist wie wir.
Ich merk davon nichts... pass trotzdem auf. Wer weiß, was da drinnen noch passiert...
Natürlich vernachlässigte er seine Aufgabe als Beschützer nicht. Seinen blinden Bruder konnte er kaum allein lassen, nicht nachdem er ihm schon seit Jahren half. Und auch nicht, weil hier jetzt der Kleine war, der auch jemanden brauchte, der auf ihn aufpasste.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Mi Jun 08 2016, 19:00

Sie erhielt tatsächlich eine Antwort. Fast hatte sie ihre Hoffnungen schon aufgegeben, aber eben nur fast.

Da ist ja wirklich jemand. Ich hab mir dich also wirklich nicht eingebildet. Überschwängliche Freude schwang in ihrer Stimme mit. Ja, ich bin nicht Attila. Zumindest nicht vollständig... Diese Stimme klang irgendwie wie Eugene, aber das konnte doch nicht möglich sein. Wie sollte er das machen? Ehe sie sich weiter ihren Kopf darüber zermartern konnte, wurde ihr die Antwort bereits abgenommen. Sie stellte sich als Orion vor. Ein seltsamer Name...

Ich heiße Lucinda. Freut mich dich kennenzulernen Orion. Du gehörst zu Eugene, wenn ich mich nicht täusche, oder?

Attila war schon wieder weggedöst, aber wer konnte es ihm auch verübeln? Sie würde ihm später noch ausführlich genug von ihrer Entdeckung berichten können.

_________________
Was ich nicht tragen kann, kann ich nicht essen!!
Wir können nicht fliegen, Einhörner können nicht fliegen, also müssen wir Einhörner sein!!
(^-^)
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Mi Jun 08 2016, 20:17

Die Freude war der anderen Stimme anzuhören – an Einbildung hatte er selber gar nicht gedacht. Es passte einfach nicht zu ihm, sich irgendwas einzubilden, dass hätte sich schon früher zeigen müssen. Erwachsen waren er und Eugene immer hin schon, wobei sich das bei ihm nicht so genau sagen ließ... aber er fühlte sich eben nicht als Kind. Sein Name war natürlich nicht so gewöhnlich, doch er mochte ihn. Hatte ihn gewählt schon bevor Eugene blind wurde, auch wenn es im Nachhinein umso besser passte. Lucinda hieß sie also...
Ja, wir gehören zusammen. Allerdings bin ich nur... hier. Es ist sein Körper. Er redet.
Zumindest war es immer so gewesen. Auf die Idee selber zu versuchen ihren Körper zu kontrollieren war er nie gekommen, hatte ja seine Fähigkeit und Eugene würde ihn auch nie übergehen, so wie er es nicht ausnutzte sehen zu können und die Anweisungen zu geben.
Wichtig bin ich trotzdem – ich pass auf ihn auf.
Natürlich verriet er nichts über die Blindheit, wollte die beiden nicht verunsichern. Zudem war das eins der Geheimnisse, die er bestimmt nicht ohne Absprache verriet. Aber andeuten konnte er es, man hörte einen amüsanten Unterton in seiner Stimme. Denn natürlich konnte Eugene auch alleine gut klarkommen. Während sie sich unterhielten passte der auf den Jungen auf, hielt ihn sicher fest und lauschte auf eventuelle Gefahren.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Mi Jun 08 2016, 20:52

Also kann er mich nicht hören? Das ist irgendwie Schade...Attila konnte dich vorhin hören. Aber ob das Zufall war oder immer so ist, kann ich dir nicht sagen...  Es gab also gewisse Unterschiede zwischen ihnen. Eugene bekam nichts von ihrem Gespräch mit und auch sonst schien es nicht so als ob die beiden sich ebenfalls die Kontrolle ihres Körpers teilten.
Aber mit Eugene kannst du dich unterhalten, oder? Sie wollte nur sichergehen. Nicht das die Verbindung zwischen ihr und Attila total gruselig war und andere so etwas nicht hatten. Sie wussten es ja nicht. Immerhin war es ihre erste Begegnung mit jemandem der ein ähnliches 'Problem' hatte.
Hab ihr schon mal andere getroffen? Welche die auch so waren wie wir? Oder sind wir die ersten? Sie überlegte sich fieberhaft weitere Fragen. Wann hat man schon mal die Gelegenheit jemanden nach so etwas zu fragen?
Was meinst du mit 'Du passt auf ihn auf.'? Eugene sieht nun wirklich nicht aus wie jemand der-  Etwas unterbrach sie. Attila schien aufgewacht zu sein. Verwirrt blinzelte er ein paar mal und blickte sich verwirrt um, um den Grund für sein Erwachen zu finden. Nichts schien sich seit vorhin verändert zu haben. Er stand immer noch an Eugene gelehnt in der Nähe des Kaufhauses und wartete auf Pennys und Kaylas Rückkehr. Ihm wurde nur langsam bewusst wer seinen Schlaf gestört hatte.
Du solltest dich doch leise unterhalten... Verstimmt schloss er die Augen wieder. Lucinda wollte schon zu einem Satz des Protests ansetzen, als Attila sie unterbrach. Leise oder am besten überhaupt nicht! Hast du das verstanden? Schmollend gab sie kleinbei.

_________________
Was ich nicht tragen kann, kann ich nicht essen!!
Wir können nicht fliegen, Einhörner können nicht fliegen, also müssen wir Einhörner sein!!
(^-^)
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Mi Jun 08 2016, 21:29

Nein, ich denke nicht...
Vielleicht lag es auch daran, dass er Eugene etwas abschirmte. Der brauchte seine Konzentration anderweitig. Allerdings hatte er damit eben auch keine Erfahrung, war es doch sein erster Kontakt mit jemanden, der so war wie er.
Natürlich antwortete er dann auf die Frage, ob er sich mit Eugene unterhalten konnte. Lachte sogar leicht. Sonst wäre es doch sehr langweilig.
Als Problem sah er ihre Zweisamkeit nicht an. Bisher hatte es ihnen beiden doch nur genutzt. Ohne Eugenes Körper gäbe es ihn wohl nicht. Und ohne ihn wäre Eugene doch eingeschränkter. Wobei er sich auch schon Gedanken darüber gemacht hatte, ob es nicht seine Schuld war, dass er nicht sehen konnte. Er nicht doch in seinem Kopf wichtigen Platz wegnahm.
Nein, noch nie. Nur euch. Beantwortete er ruhig die Fragen, stellte selber keine. Die Situation war natürlich etwas ungewöhnliches, doch auch wenn sie voneinander wussten, änderte das an der Gesamtsituation doch nichts. Lucinda unterbrach ihren Satz plötzlich, was ihn dazu brachte mit seiner Antwort etwas zu warten. Aber still blieb Orion dann doch nicht.
Klar, er kommt zurecht – aber ich kann Dinge bewegen. Also, nur durch etwas Konzentration. Das ist ganz nützlich. Ohne das wäre bei der Bombe ein Haus über uns zusammen gebrochen. Wir ergänzen uns einfach.
Ja, das passte. Sie ergänzten sich. Eben auf ihre Art – vielleicht wäre es leichter einfach die Wahrheit zu sagen, doch hauptsächlich wollte er die beiden jüngeren nicht verunsichern. Selbst mit seinen Fähigkeiten, wie sicher würden sie sich noch fühlen, wenn ihr Aufpasser ein Blinder war, der dauernd Anweisungen brauchte?

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Do Jun 09 2016, 17:45

Kayla war baff wie viele Waffen rieselten als der Typ den sie angemacht hatte sich entwaffnete. Als der Typ dann auch noch verwirrten Scheiß laberte blickte sie kurz zu Penny. Ihr Blick wechselte dann jedoch wieder schnell zu dem Typen. >Alter.. so einen kann man doch gar nicht gebrauchen. Der ist super gruselig… bei dem würde Atilla sich 100%ig in die Hose machen wenn der so anfängt<, dachte sie und spannte den Bogen straffer und starrte den Typen an. „Zweites Ich… du mich auch. Rede wieder normal du Clown. Verrückte Leben üblicherweise nicht so lang“, sprach sie ziemlich kühl und hob eine Augenbraue. Als der andere Typ dann auch wieder laut von sich gab zuckte sie auf seine Frage nur mit den Schultern, da sie selbst nichts mit ihm anfangen konnte. >Das war n Forschungsinstitut? Ich dachte ich wäre im Knast weil ich irgendwas bei der Gepäckeinführung falsch gemacht habe… oder so… irgendwie erinnere ich mich auch nur noch schwach an die Ankunft hier. Aber irgendwie macht das auch irgendwo Sinn. Weil das was die gemacht haben.. hätte kein Knast dieser Welt mit einem gemacht<, dachte sie während sie den Psychotypen anstarrte.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Do Jun 09 2016, 20:40

Du kannst Dinge bewegen? Einfach so? Ohne sie anzufassen? Sie staunte nicht schlecht. Das klang vermutlich atemberaubender als es eigentlich war, aber wie sollte sie sonst reagieren? Neben der Tatsache, dass sie und Attila sich einen Körper teilten und miteinander reden konnte, war ihr restliches Leben ziemlich unspektakulär und 'normal'. Wer konnte schon von sich behaupten, dass er ein Haus vor dem Einstürzen bewahren konnte?
Seit wann kannst du das? Schon immer? Oder musstest du das erst rausfinden? Ob ich das auch kann? Oder denkst du, dass ich was anderes kann? Lucinda löcherte ihn mit einem Schwall Fragen der kein Ende zu nehmen schien. Irgendwann besann sie sich dann, holte tief Luft und ließ Orion erst einmal zu Wort kommen.

_________________
Was ich nicht tragen kann, kann ich nicht essen!!
Wir können nicht fliegen, Einhörner können nicht fliegen, also müssen wir Einhörner sein!!
(^-^)
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Vierna am Fr Jun 10 2016, 13:21

"Ich gehöre nicht zu dem Kerl, ich kenne noch nicht einmal seinen Namen. Ich bin ihm nur zufällig über den Weg gelaufen und wollte wissen, ob er nähere Informationen über den Bombeneinschlag hat", stellte Danael die Situation wahrheitsgemäß richtig. "Und bis ihr aufgetaucht seid, war er auch noch völlig normal", fügte er auf Quinns Anraten hin noch hinzu. "Was ich über das Forschungsinstitut weiß? Nicht besonders viel. Ich wurde dort einer Reihe nicht besonders schöner und schmerzhafter Experimente und Test unterzogen, aber welchen Zweck die Forscher damit verfolgten, das kann ich euch nicht sagen. Ich hatte gehofft, dass ihr mehr darüber wisst." Natürlich wusste er, dass diese Experimente mit Quinn zu tun gehabt hatten, aber das würde er den anderen sicher nicht erzählen. Dennoch hatte er nicht gelogen: Was genau die Forscher damit bezwecken wollten hatte er wirklich nie herausgefunden.

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Maik

Beitrag von Endruil am Fr Jun 10 2016, 20:46

Maik liet Schmerzen, die Stimmen zerrißen ihn von Innen und wenn Maik Schmerzen hatte dann liet auch Mure. Und wenn Mure etwas hasste waren es Schmerzen. Und so tat er etwas was er nicht gerne tat, weil Maik das nicht gut ab konnte, er übernahm die Führung."Entschuldigt meine Mitbewohner, sie wissen das ihr aus der Forschunganlage kommt!" Mures Stimme war ruhig, sanft und war voller Weisheit!"Ihr müsstet somit ebenfalls eine Stimme im Kopf haben, die mit euch redet. Auch bieten sie euch an die Vorräte von Maik, so heißt der Besitzer dieses Körpers, mit euch zu teilen. Denn sie denken das wir nur mit eurer Hilfe dieses Schlachtfeld verlassen können." Mure zog sich vorsichtig zurück und drängte die anderen Stimmen zurück. Maik kam wieder an die Macht, er hatte die Worte von seinem Peiniger gehört und setzte diese fort"Ich hab nen Bunker mit Waffen, Munition, Nahrung, eigentlich alles was man zum Leben braucht und da die Stimmen keine Ruhe lassen werden kann ich es euch zeigen, wenn ihr wollt!" Maiks Stimme zitterte leicht, war aber deutlich fester als sonst. Er hoffte das wenn er sich an die Stimmen hielt sie leise blieben.

_________________
Das Sterben des Lichtes
Endruil
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 17
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Fr Jun 10 2016, 21:30

Kayla war extrem verwirrt von dem Typen der vor ihr stand. Irritiert blickte sie nur kurz zu dem anderen Typen und dann wieder zu dem Typen der wieder in einer anderen Tonlage losquasselte. >Oh jeee... wo bin ich hier denn reingeraten..<, dachte sie und schaute nun etwas unsicher drein. >Der redet von anderen Stimmen im Kopf.. oder von einem zweiten Ich...  das mit einem reden. Andernfalls wäre man nicht in diesem Forschungsinstitut gewesen? Aber... mit mir spricht niemand.. Ich hab hier und da Black-Outs, okay, aber das kann einfach jedem mal passieren wenn man in einer Stresssituation ist oder nicht?<, dachte sie und wusste nicht wirklich was sie zu dem gelaberten Bullshitt sagen sollte. Weswegen sie erst einmal den Mund hielt und einfach auf Pennys Reaktion wartete.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Fr Jun 10 2016, 22:46

Denkst du es stimmt? Dass es wirklich noch andere wie uns gibt?
Ich weiss es nicht. Aber seit neunzehn Jahren denken wir, dass wir allein sind und jetzt sollen wir gleich drei Leute finden, mit einer zweiter Person im Körper? Und das ausgerechnet hier?
Er weiss immerhin von dem Forschungslabor. Warum soll er denn sonst dort gewesen sein, ausser weil sie an ihm herumexperimentiert haben? So wie bei uns. Die wollten wissen, was mit uns los ist.
Also wenn dieser Irre ebenfalls in dem Institut war, dann hatten wir Glück, dass wir nicht lange dort waren. Schau dir an was sie mit ihm gemacht haben.
Es scheint wirklich als sei da mehr als eine Person in seinem Körper. Und wenn es stimmt? Vielleicht wissen sie ja mehr. Vielleicht erhalten wir endlich Antworten.

Penny wollte es jetzt wissen. Wenn es nicht stimmte und der Typ tatsächlich einfach nur durchgeknallt war, würden die anderen sie wahrscheinlich ebenfalls für verrückt halten, aber wenn nicht... Die Versuchung war einfach zu verlockend. Und immerhin war sie immer noch die mit der Waffe in der Hand.
"Stimmt das wirklich?", fragte sie den Schwarzhaarigen, "Hast du auch eine zweite Person in deinem Körper? Sei ehrlich", nach kurzem zögern, fügte sie noch hinzu, "Dann kann ich dir vielleicht auch sagen, weshalb du in diesem Labor warst."
Sie wusste tatsächlich einige Dinge über das Forschungsinstitut. Die Wissenschaftler hatten ihre Fragen zwar zunächst ignoriert, aber schliesslich hatte sie doch aus ihnen herausgequetscht um was es ging. Sie hatten ihre Vermutung bestätigt, dass sie wegen Azrael dort war. Dass sie herausfinden wollten wer er war und weshalb er in ihrem Körper steckte. Weshalb er diese Fähigkeiten hatte. Viele Antworten hatten sie jedoch nicht erhalten. Und auch von anderen Testpersonen hatten sie nichts erwähnt.

_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Sa Jun 11 2016, 09:38

Ja antwortete er, versicherte es ein weiteres Mal. Wobei er sowieso nichts anfassen könnte, hatte ja keinen eigenen Körper oder Kontrolle über Eugene. Funktionieren tat es trotzdem, auch wenn es schwer zu erklären war.
Schon immer, denke ich... es war eben da, so wie andere Kinder laufen lernen. Ich brauch mich nicht groß darauf konzentrieren. Ob du etwas kannst weiß ich – wissen wir – leider nicht.
Wie auch? Attila und Lucinda waren die ersten beiden, die auch zwei waren. Und egal wie sehr er sich damit beschäftigt hätte, mehr als seine Erfahrungen konnte er nicht geben.
Wie lange seid ihr schon zusammen? Fragt er dann im Gegenzug. Ich bin von Anfang an bei Gene gewesen – es hat nur gedauert, bis wir einander bewusst wurden und uns kennen lernten.
Für ihn war das ein wichtiger Moment gewesen, als er Eugene direkt ansprach. Nicht nur Gefühle vermittelte oder ihm leise etwas zuflüsterte und ihn ansonsten unbemerkt vor Schaden bewahrte, sondern richtig mit ihm redete und sich vorstellte.
Eugene unterdessen fragte sich, was da drinnen so lange dauerte. Sollten die nicht langsam mal zurück kommen oder wenigstens Entwarnung geben? Kampfgeräusche waren allerdings auch nicht zu hören...

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Sa Jun 11 2016, 18:33

Etwas enttäuscht seufzte sie. Also hatten sie keine spezielle Fähigkeit... Naja, wenn alle so etwas hätten wäre es ja auch langweilig. Obwohl es schon irgendwie cool wäre... Vielleicht konnte sich so etwas auch erst mit der Zeit entwickeln. Zumindest klang das in gewisser Hinsicht auch recht logisch.
Ich weiß gar nicht mehr seit wann ich bei Attila bin... Er war einfach irgendwann da, aber wann genau das war kann ich dir nicht sagen. Es muss schon länger her sein, sonst könnte ich mich besser daran erinnern. Ich weiß auch gar nicht mehr wie wir uns kennengelernt haben... Hm... Es konnte doch nicht wahr sein, dass sie sich an so etwas wichtiges nicht erinnerte. Noch nicht mal im entferntesten hatte sie eine Vorstellung davon. Es war zum Haare ausreißen! Da war man schon zu zweit und wusste trotzdem nicht mehr.
Denkst du Penny und Kayla kommen bald wieder? Es ist jetzt schon eine ganze Weile recht ruhig da drin.... Wenn wir nachschauen würden, sind sie sauer, oder?

_________________
Was ich nicht tragen kann, kann ich nicht essen!!
Wir können nicht fliegen, Einhörner können nicht fliegen, also müssen wir Einhörner sein!!
(^-^)
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Vierna am Mi Jun 22 2016, 10:16

Zumindest die Rosahaarige war also tatsächlich in dem Institut. Es war riskant das zu fragen, aber es hat uns möglicherweise tatsächlich näher an Antworten gebracht. Gut gemacht Dan. Aber was jetzt? Willst du ihr wirklich von mir erzählen? Ich weiß, du bist anders als man es von dir erwarten würde eine grundehrliche Haut, aber so etwas auszuplaudern ist schon etwas riskant…, äußerte Quinn seine Bedenken.

Natürlich ist es das, stimmte Danael in Gedanken zu. Aber was haben wir denn schon für eine Wahl? Das ist möglicherweise unsere einzige Chance an Antworten zu kommen. Außerdem besteht die Chance, dass sie auch eine zweite Seele besitzt, wodurch wir ihr nicht wie vollkommen Verrückte vorkommen würden. Und zudem hat der andere ebenfalls gerade zugegeben, eine zweite Seele zu haben. Also sind wir wohl doch nicht die einzigen, wie wir bisher dachten. Wir müssen es riskieren.

Nachdem er das in Sekundenbruchteilen gedanklich mit Quinn geklärt hatte, wandte er sich wieder an die Rosahaarige. Er sah sie einen Moment lang nachdenklich an, bevor er ihr ernst und nüchtern antwortete: "Ja. Wir sind seit meiner Geburt zu zweit in diesem Körper. Was wohl der Grund dafür war, dass ich in diesem Institut gelandet bin. Liege ich richtig mit der Annahme, dass du mir ähnlich bist? Ich habe ehrlich geantwortet, also wäre es nur fair, wenn du es auch tust, auch wenn du diejenige mit der Waffe bist."

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Mi Jun 22 2016, 15:08

Über die Verteilung von Fähigkeiten hatte er keinen Einfluss, aber vielleicht hatte sie es einfach noch nicht entdeckt. Man wusste ja auch nicht ob man ein guter Sportler war oder so, wenn man es nicht ausprobierte. Und wie kam man schon darauf zu versuchen Dinge nur mit den Gedanken zu bewegen? Bei ihm war es auch eher Zufall gewesen, hatte es irgendwann einfach nicht gereicht Eugene dezente Warnhinweise zu geben und als er einmal in wirklich Gefahr schwebte hatte es eben funktioniert. Danach war es nur noch eine Frage der Übung gewesen bis er so gut war wie jetzt. Das Lucinda sich nicht erinnerte, wann sie zu Attila gekommen war, fand Orion auch nicht so ungewöhnlich – man erinnerte sich doch auch nicht an die eigene Geburt. Bei ihm hatte ja auch noch eine besondere Situation geherrscht, da Gene eben recht früh blind wurde und dadurch zum einen mehr auf seine Intuition achtete, zum anderen Hilfe benötigte. Bevor er die nächste Frage beantwortete blieb er allerdings eine Weile still, setzte sich erstmal mit Gene in Verbindung.
Du hörst auch nichts, oder?
Nein.
Sollten wir nachsehen?
Es gibt keine Kampfgeräusche. Und es ist bis jetzt auch niemand anderes raus gekommen... ich denke wir sollten einfach warten. Gerade mit dem Kleinen – mitnehmen wäre schlecht, allein lassen können wir ihn auch nicht.
In Ordnung.
Orion widmete sich wieder Lucinda, aber mit weniger Aufmerksamkeit als vorher, wollte einfach nebenher noch die Umgebung im Auge behalten.
Solange nichts zu hören ist wird es ihnen schon gut gehen beruhigte er die Jüngere. Wenn wir einfach rein gehen könnte das sie ablenken. Vielleicht verhandeln sie gerade – es ist besser, wenn wir warten. Die holen uns schon.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Mi Jun 22 2016, 15:39

Und was denkst du wie lange das noch dauert? Wir stehen schon eine halbe Ewigkeit hier draußen rum. Es ist stockdunkel und langsam wird es kalt... Fing sie jetzt etwa auch schon mit dieser Quengelei an?  War das nicht normalerweise Attilas Aufgabe? Aber was soll's... Es war wirklich mittlerweile kühl geworden und hier draußen stehen, war auch nicht gerade das was man sich wünschte, um sich auszuruhen. Selbst sie wurde zunehmend unaufmerksamer und wollte am liebsten einfach nur schlafen. Es war ein anstrengender Tag gewesen, voller Aufregung und Wendungen. Wer würde da nicht einfach nur schlafen wollen?
Und was ist wenn sie uns nicht holen? Wir können nicht ewig hier stehen bleiben... Quengelte sie weiter. Wenn sie müde war, war sie Attila wirklich sehr ähnlich. Auch wenn das vermutlich keiner von beiden zugeben würde.

_________________
Was ich nicht tragen kann, kann ich nicht essen!!
Wir können nicht fliegen, Einhörner können nicht fliegen, also müssen wir Einhörner sein!!
(^-^)
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Mi Jun 22 2016, 16:58

Penny stockte der Atem. Es stimmte also. Er hatte ebenfalls eine zweite Seele in seinem Körper. Sie waren nicht alleine.

Weshalb haben die uns nie davon erzählt?
Da waren ziemlich viele Dinge, die sie uns nicht erzählt haben.
Ja, aber... das... davon hätten sie uns erzählen müssen.

Sie hatte beinahe ihr ganzes Leben unter Beobachtung gestanden. Es hatte angefangen, als sie aus dem Alter herausgewachsen war, in dem Kinder unsichtbare Freunde hatten. Als sie dennoch nicht aufhörte mit Azrael zu sprechen. Ihre Eltern brachten sie zu allen möglichen Ärzten und Psychologen, die sie analysierten und versuchten sie zu therapieren. Und irgendwann wurde die Regierung auf sie aufmerksam. Da fing es richtig an. Sie wurde untersucht und musste alle möglichen Test machen. Umringt von Wissenschaftlern in weissen Kitteln, die eifrig auf ihre Klemmbretter kritzelten. Später in der CIA war das zwar vorbei, doch sie hatte spüren können, wie jeder ihrer Schritte ständig überwacht wurde.
Und während dieser ganzen Zeit war sie alleine gewesen. Natürlich war Azrael bei ihr gewesen, doch das war anders. Niemand konnte verstehen wie sie sich fühlte.
Und jetzt auf einmal, war da jemand. Jemand wie sie.

"Du liegst richtig", antwortete sie, "Bei mir ist auch jemand. Schon seit meiner Geburt. Na schön, da wir alle hier friedlich sind, werde ich jetzt meine Waffe senken. Aber keine Dummheiten. Wir sind nur hier um einige Vorräte zu holen, dann wollen wir raus aus der Stadt", sie zögerte kurz, "Vielleicht willst du... und dein merkwürdiger Freund da, uns ja begleiten?"
Es war ihre Chance etwas mehr zu erfahren. Er wusste viellicht noch Dinge über das weshalb, das wie. Ausserdem wollte sie sich einmal mit jemandem unterhalten, der verstehen konnte was sie fühlte. Ging es ihm ähnlich? War seine zweite Seele ähnlich wie Azrael?

_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Mi Jun 22 2016, 21:55

Dass es dunkel und kalt wurde merkte er auch, aber es war nun mal so abgemacht. Und die Kleine war vermutlich auch einfach müde nach so einem Tag, nicht daran gewöhnt. Sie selber hatten viel Zeit draußen verbracht, waren daran gewöhnt und auch etwas besser ausgerüstet. Ein wenig ausruhen konnten Attila und Lucinda sich hier zumindest, wurden von Gene auch immer noch festgehalten. So mussten sie sich wenigstens nicht darauf konzentrieren stehen zu bleiben oder aufmerksam sein.
Dunkelheit ist nichts schlimmes. Wenn wir nichts sehen kann uns auch keiner sehen. Gegen die Kälte lässt sich leider nichts machen – kuschelt euch einfach ran.
In seiner Stimme war ein sanftes Lächeln zu hören und er nahm sich vor, nach einer Jacke für den Kleinen Ausschau zu halten. Irgendwas warmes, wetterfestes. Konnte ja nicht alles geplündert sein. Die nächste Frage war dann gar nicht so unberechtigt... er konnte sich gut vorstellen, dass man die beiden schwächsten Mitglieder der Gruppe am liebsten zurück lassen würde. Das Kind und den Blinden. Auch wenn hoffentlich noch keiner ahnte, dass Gene nichts sehen konnte. Doch das traute er den anderen nicht zu. Wieso hätten sie sonst so auf Gruppenbildung bestehen sollen? Also ließ sich Orion auch nichts anmerken, lachte.
Ach was. Wir werden hier bestimmt nicht ewig stehen. Sonst enden wir noch wie der Krieger, der von der Zeit vergessen wurde... kennst du die Geschichte? Na komm, ich erzähl sie dir.
Hauptsächlich wollte er Lucinda etwas ablenken und die Zeit vertreiben – wenn er es schaffte Gene dauernd alles zu beschreiben, dann konnte er bestimmt auch ihr eine Geschichte erzählen.
Auf einer berühmten Straße lehnt der von der Zeit vergessene an einer blutbefleckten Wand. Er wartet, ohne einen Blick auf die vorbei ziehenden Leute zu werfen, bringt ein kleines Gebet dar, dass alte Schwert in seiner rechten Hand. Obwohl der lange hingezogene Krieg geendet hatte frage ich mich, wo sie hingegangen sind. Sind sie zu einem Land gezogen, wo kein Gras wächst und haben dort den Kampf fortgeführt? Ich werde auf sie warten. Der Fluss der Zeit hat aufgehört und das unhörbare Gebet verschwindet wie Rauch. Die Stimmen die ich einst hörte sind nicht länger da, eine unsichtbare Mauer blockiert meinen Weg, die verbundenen Fäden lösen sich während ich hier stehe, unfähig mich zu bewegen. Die Sonne sinkt und der rote Mond steigt einsam, zurück gelassen von der Zeit kommt und geht die Nacht. Jene, die so lange an meiner Seite gekämpft haben, wo sind sie jetzt? Sind sie zu einem windlosen und trockenem Land gegangen um dort weiter zu kämpfen? Ich werde weiter auf sie warten. Ich erinnere mich daran mit einem Kameraden zu kämpfen, dem ich meinen Rücken anvertrauen konnte. Jetzt bin ich der einzige übrig gebliebene auf dieser Straße. Wo sind die bekannten Gesichter hin? Ich bin verloren und suchte nach etwas sehr wichtigem: dem Grund, warum ich hier bin, unfähig mich zu bewegen. Dem Grund warum nur ich anders bin. Der Wahrheit, die ich versucht habe zu vergessen: es hat alles schon lange früher angehalten. Nichts kann seitdem mehr gehört werden. Ich presse die Hand an meine Brust. Mein Herz schlägt nicht länger. Wie der Fluss der Zeit stoppte habe auch ich gestoppt. Der Wind hat aufgehört, ich weinte ohne Tränen oder Laut, hielt mein Schwert fest. Das muss sein wo ich hingehöre. Ohne dass es jemand bemerkt, vergessen von der Zeit, warte ich auf sie.
Vielleicht war es eher eine Ballade als eine Geschichte und ziemlich traurig. Doch es ging um eine Ablenkung und irgendwo war es auch amüsant, da sie hier sicher nicht bewegungslos stehen bleiben würden bis sie starben.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am So Jun 26 2016, 12:31

Aber wir wissen doch gar nicht was da draußen alles noch so ist. Wenn es noch andere wie uns gibt oder etwas ganz anderes. Vielleicht gibt es etwas das uns selbst im dunkeln findet. Gab sie müde zu bedenken. Eigentlich hatte sie überhaupt nicht mehr vorgehabt irgendwelche waghalsigen Theorien zu spinnen. Aber warum sollte es nicht möglich sein? Wer weiß wie viele es von ihnen doch noch gab. Die sich einfach unscheinbar versteckten. Sie wussten nichts über die Welt dort draußen. Nichts über das was dort noch lauern könnte. Sie wussten nichts. Rein gar nichts.
Jetzt war nicht der passende Moment für philosophische Gedanken. Sie warteten schließlich immer noch. Da nahm sie doch eher das Angebot an sich weiter an Eugene zu kuscheln. Seine Jacke war wesentlich wärmer und weicher als ihre eigene. Sie hätten sich besser vorbereiten sollen. Aber bisher waren sie nicht bis spät in die Nacht draußen in der Kälte herumgewandert. Bei Gelegenheit sollten sie sich wirklich um geeignetere Kleidung bemühen.
Sie war schon die ganze Zeit über sehr müde gewesen, aber Orions Geschichte gab ihr schließlich den Rest. Nur einige kurze Wortfetzen drangen zum Schluss noch zu ihr vor. Er hatte von etwas traurigem erzählt. Aber was genau konnte sie nicht sagen. Vielleicht würde er es ihr noch einmal erzählen, wenn sie danach fragte. Irgendwann später. Vielleicht gefiel die Geschichte ja sogar Attila...

_________________
Was ich nicht tragen kann, kann ich nicht essen!!
Wir können nicht fliegen, Einhörner können nicht fliegen, also müssen wir Einhörner sein!!
(^-^)
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am So Jun 26 2016, 19:00

Kayla fand das alles ziemlich merkwürdig. Weswegen sie erst einmal schwieg und das Gespräch zwischen Penny und dem anderen Typen verfolgte.
>Die haben also alle eine zweite Stimme im Kopf oder Körper? Weswegen die in dem Institut waren. Und warum war ich dann da? Wegen dem Verdacht das ich ne zweite Stimme im Kopf hab? Oh je.. aber anscheinend ist das ja bei denen wirklich so. Ob das ne Krankheit is? Nun... die haben das von Geburt an... Ist jetzt die Frage ob man so was auch später entwickelt? Oh je..<, dachte sie und lies nun langsam den Bogen sinken als Penny ihre Waffe ebenfalls sinken lies.
Sie äußerte sich dann immer noch nicht, da sie einfach nicht wusste was sie dazu sagen sollte. Da sie ja selbst niemanden hörte. Und zu erzählen das sie hier und da Black Outs hat und vielleicht deshalb in dem Institut war konnte sie sich nicht vorstellen. Wieso denn auch? Sie hatte ja schließlich gelesen das das viele bei Stresssituationen betrifft. Daher wäre sie nicht die Einzige mit diesem Problem, zumal die letzten Wochen wirklich mit Stress, Angst, Panik usw. gefüllt waren.
Dann viel ihr allerdings doch etwas ein. "Gut, da wir ja jetzt alles 'geklärt' hätten, draußen sind noch 2 und ich denke.. die warten schon ziemlich lang. Und es ist bestimmt mittlerweile dunkel. Vielleicht sollten wir sie reinholen? Oder hat wer nen bessere Idee zum verweilen? Ich persönlich finde es ja nicht besonders gemütlich draußen im dunkeln. Deswegen wäre mein Vorschlag die beiden reinzuholen. Da wir ja jetzt noch 2 Leute mehr sind, geht von uns auch eine höhere Gefahr aus.. möchte ich meinen..", unterbrach sie um vielleicht etwas vom Thema abzulenken. "Falls es keinen anderen Vorschlag gibt hole ich sie rein", ergänzte Kayla ihren Satz noch und blickte erst Penny an und dann die anderen beiden.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Vierna am Mi Jun 29 2016, 11:05

Danael betrachtete die Rosahaarige einige Momente lang gedankenverloren. Es war also tatsächlich wahr, sie besaß ebenfalls eine zweite Seele.

Wenn ich dich vor einem Monat gefragt hätte, ob es noch mehrere Menschen mit zwei Seelen gibt, hättest du es für möglich gehalten?, fragte er Quinn in Gedanken.
Nein, antwortete dieser wahrheitsgemäß. Ich bin jahrelang davon ausgegangen, dass wir die einzigen sind. Aber seit den jüngsten Ereignissen halte ich nichts mehr für unmöglich. Es tut irgendwie… gut. Zu wissen, dass man nicht alleine ist, meine ich.

Danael konnte das nur allzu gut nachvollziehen. Selbst dann wenn er Quinns Erleichterung nicht selbst gespürt hätte. Denn er fühlte ganz genauso. Er hatte endlich eine Antwort auf eine der Fragen, die ihn schon sein ganzes Leben beschäftigt hatte. Und sogar mehr als das. Die Rosahaarige bot ihm die Chance an, noch mehr über Quinn und die zweiten Seelen heraus zu finden. Und vor allem bot sie ihm an, als Gruppe zusammen weiter zu reisen. Danael hatte sein Versprechen an Quinn nicht vergessen. Daher gab es eigentlich nur eine Antwort auf ihr Angebot.
"Ich für meinen Teil würde euch gerne begleiten", antwortete er ihr, nachdem sie ihre Waffe gesenkt hatte. "Ich könnte auch helfen, die Vorräte zu beschaffen. Ich komme im Dunkeln recht gut zurecht", antwortete er wieder wahrheitsgemäß, wobei er den Teil mit Quinns Fähigkeit bewusst wegließ. Seinen größten Trumpf musste er ja nicht unbedingt jetzt schon ausspielen.
Schließlich schaltete sich auch das andere Mädchen wieder in das Gespräch mit ein. Schweigend hörte Danael ihr zu. "Es stimmt, als große Gruppe sind wir gefährlicher. Und eben das wird uns zusätzlichen Schutz verschaffen. Einzelne Personen werden häufiger angegriffen als große Gruppen", fügte er noch hinzu und nickte dann auf ihren Vorschlag hin.
Dann wandte er sich wieder an die Rosahaarige. "Mein Name ist übrigens Danael. Wenn du erlaubst, würde ich jetzt gerne meine Waffe wieder an mich nehmen, denn wie du schon sagtest sind wir hier wohl alle friedlich. Und für den Fall hast du mit deiner Armbrust eh die größere Durchschlagskraft."

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Sa Jul 02 2016, 19:02

Penny sah sich kurz in dem zerfallenen Supermarkt um. Sie hätte sich ein besseres Versteck für die Nacht gewünscht, aber so schlimm war es auch nicht. Die umgestürzten Regale boten Schutz und die meisten Fenster waren noch ganz.
Sie nickte Kayla zu. Sie sollten die anderen wirklich langsam reinholen, sie warteten schon viel zu lange in der Dunkelheit draussen. Und bevor der Kleine noch irgendwelche Dummheiten machte...
Penny wandte sich wieder dem Fremden zu, der sich als Danael vorstellte. Sie trat einen Schritt zu Seite und gab so den Weg zu den Waffen frei, die hinter ihr lagen.
"Mein Name ist Penny. Das ist Kayla. Hat deine zweite Seele auch einen eigenen Namen?"

War das bei ihm gleich wie bei ihr? War seine zweite Seele auch eine völlig eigene Person? Führte er auch Gespräche mit ihr, stritt sich und all das? So viele Fragen...

Du solltest trotzdem noch vorsichtig sein, erklang Azrael auf einmal warnend, nur weil er so ist wie wir, heisst das noch lange nicht das wir ihm trauen können. Und vielleicht stimmt es ja auch gar nicht.
Weshalb sollte er so etwas behaupten?
Um unser Vertrauen zu gewinnen? Keine Ahnung. Ich sag nur das wir vorsichtig sein sollten.
Ich bin vorsichtig. Und ausserdem, wenn er wirklich lügen würde, würde er uns jetzt wahrscheinlich für verrückt halten.
Kayla hält uns für verrückt.
Meinst du? Dieser merkwürdige Typ hat doch angedeutet sie hätte auch eine zweite Seele.
Keine Ahnung, sieht meiner Meinung nach nicht so aus.
Wir sollten darüber sprechen, wenn sie wieder da ist. Jetzt sollten wir erst einmal unser Lager sichern und einrichten.

Vielleicht hatte sie doch ein wenig voreilig gehandelt, gleich allen von Azrael zu erzählen. Aber es war einfach zu verlockend gewesen. Die Vorstellung nicht mehr alleine zu sein. Wenn die anderen sie jetzt für Verrückt hielten, konnte sie das verkraften. Es wäre nicht das erste Mal.

Penny versuchte angestrengt in der Dunkelheit noch etwas zu sehen. Mittlerweile war es wirklich Nacht geworden und sie konnte nur noch Umrisse erkennen. Sie wischte Scherben und Schmutz unter eines der am Boden liegenden Regale um etwas freie Fläche zu schaffen, wo man sich hinlegen konnte. Dann ging sie zu einem der Fenster und blickte hinaus, doch auch draussen war nicht mehr viel zu erkennen.

"Wir sollten ein Regal vor das eingeschlagene Schaufenster schieben", meinte sie zu Danael, während sie zu einem ging, das dem Fenster am nächsten lag, "Das gibt uns ein wenig Sicherheit. In der Dunkelheit würde ein Eindringling darüber stolpern und uns alle wecken."

_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Di Jul 05 2016, 14:04

Bevor jemand an euch rankommt muss er erst an uns vorbei. Beruhigte Orion Lucinda nur. Solange nichts in der Nähe war gab es auch keinen Grund zur Sorge. Wobei er und Eugene sowieso nach dem Prinzip lebten, sich erst genauer mit Gefahren zu befassen, wenn diese auch in Reichweite waren. Für sie beide funktionierte das am besten, konnte Gene sich doch nur auf nahe Distanz verteidigen und war auch seine Fähigkeit auf einen nicht sehr weitläufigen Bereich beschränkt. Also erzählte er ihr eine Geschichte, lenkte sie damit ab.
Seine Aufmerksamkeit schwenkte sofort zurück zur Umgebung und zu Gene als sich jemand näherte. Auch der Japaner hatte gehört, dass sich jemand näherte, spannte sich an und schob Attila hinter sich, bereit ihn zu verteidigen, bis Orion Entwarnung gab.
Es ist Kayla.
Gut – waren sie also doch nicht vergessen worden. Und wenn sie alleine hier war, bedeutete das sicher, dass drinnen auch alles gut gegangen war. Er stupste den Kleinen an, weckte ihn damit hoffentlich. „Kayla ist wieder da“ flüsterte er ihm zu, wartete dann ab was sie zu sagen hatte. Mit der Dunkelheit hatte er keine Probleme, sei es nun weil er selber sowieso nichts sah oder weil Orion Dinge generell anders war nahm als nur über Sehen. So richtig konnte er das ohne eigenen Körper sowieso nicht.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 6 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten