Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Di Apr 26 2016, 19:56

Mit vereinter Kraft würde ein Teil der Truppe, Penny, Eugene und Kayla, die Platten bei Seite schieben und würden wohl dort noch ein frisch verschartes Loch vorfinden.
Tief ist es nicht. Schließlich musste ich mich ja immer ziemlich beeilen. Falls wer kommt und sieht das ich da Vorräte bunker… sind se futsch und das hab ich immer versucht zu vermeiden“, flüsterte sie um Penny über das Loch Auskunft zu verschaffen.
Dann hockte sie sich auch schon gleich nieder und fing an zu graben. Was nicht sonderlich lang dauerte.
Was sich dann für ein Anblick bot war relativ spärlich: 3 große Dosen gehackte Tomaten, 1 Dose Kichererbsen, 2 Dosen Kondensmilch und 1 große Dose Pflaumen, mehr war aus diesem Loch nicht zu holen. „Das wars.. mehr is nich drin“, meinte sie dann ruhig und schnappte sich gleich ihren Rucksack um umzupacken. „Am besten ist es das die, die am wenigsten mithaben gleich was mit einstecken“, meinte sie dann ruhig und blickte dabei Attila an. Da sie wusste, das der Junge nicht sonderlich viel mit sich schleppte. Oder zumindest traute sie dem zu nichts bei sich zu haben.
Sie schob ihm dann die zwei großen Dosen Tomaten zu und eine Dose Kondensmilch, den Rest würde sie erstmal einstecken.
In dem nächsten Loch.. wo Lebensmittel sind gibt es mehr.. in der Gegend hab ich mich etwas länger aufgehalten“, sprach sie dann, während die ihren Rucksack wieder zuschnürte und sich die Jacke, die an diesem befestigt war überstreifte, da es mittlerweile kühler wurde. Sie ließ die Jacke jedoch erst einmal offen, da sie ja noch an ihre Weste kommen musste.
Den Rucksack wieder über die Schultern gezogen, holte sie hastig die Karte wieder hervor, zusammen mit dem Kompass. Beides vibrierte in ihren Händen. Kayla wurde nervös, jedoch sah man es nur an ihren Händen. Es wurde zunehmend dunkler und die hatten gerade mal das erste Loch abharken können.
Nach kurzer Orientierung nickte sie der Truppe zu und sie würden sich dann zum nächsten Kreuz aufmachen. Wieder würde Kayla leise vorlaufen, allerdings würde sie nun etwas an Tempo zulegen. Weswegen sie hier und da sich öfters mal umdrehen würde, um zu sehen ob die Truppe auch nachziehen würde.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Di Apr 26 2016, 21:04

Ohne zu Murren nahm er die Dosen entgegen und verstaute sie in seinem Rucksack. Eher er ihn richtig aufgesetzt hatte war Kayla auch schon weiter gelaufen. Diesmal schneller als zuvor. Scheinbar mussten sie sich etwas beeilen. Immerhin wurde es langsam dämmrig und sie hatten, wenn ihn seine Erinnerungen nicht täuschten, noch ein gutes Stückchen zu laufen. Also reihte er sich schnellst möglich hinter seinen beiden 'Vorläufern' ein und versuchte so gut es ging mit ihnen Schritt zu halten. Dabei klapperten die Konserven in seiner Tasche ab und zu und er musste sehr darauf achten nicht plötzlich zu stolpern oder gar hinzufallen.
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Mi Apr 27 2016, 21:28

Weiterhin merkte er nicht, dass die anderen schon etwas von seiner Blindheit ahnten – und Orion behielt seine Gedanken bezüglich Attila auch vorerst für sich. Wenn sie erstmal Lager aufschlugen konnten sie immer noch darüber reden und gemeinsam klären was zu tun war. Denn auch wenn bei Attila auch eine zweite Person war, so blieben weiter hin die anderen. Sollte das mit der Blindheit rauskommen müssten sie sowieso eine Antwort parat haben, warum er so gut zurecht kam. Falls sie es ihm überhaupt glaubten – ohne genaues Beobachten merkte man nicht unbedingt etwas davon, was letzten Endes doch auffällig war.
Der Kleine bekam dann einige der Dosen zugeschoben. War schon ganz gut, dass sie es verteilten – es kam da noch mehr auf sie zu das transportiert werden musste. Am Ende würden sie alle ihren Teil tragen müssen. Er hoffte nur, dass wirklich eine Axt in einem der Lager war. Für die wirklich wichtigen Sachen reichten seine paar Messer nicht. Und es wäre zu auffällig, wenn Orion ihm half, auch wenn er es konnte – zumindest in einem gewissen Rahmen. Die zunehmende Dunkelheit bereitete ihm keinerlei Probleme, aber das war ja auch kein großes Wunder. Wer nichts sah war auf Licht nicht angewiesen. Stolpern tat er auch schon lange nicht mehr, hatte Übung darin. Da brauchte es auch keine Hinweise mehr was vor seinen Füßen lag, er konnte das gut kaschieren wenn er doch mal ins Straucheln kam.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Do Apr 28 2016, 11:52

Trotz größter Mühe über keines der zahlreichen Trümmerteile zu fallen, brachte ihn ein ebensolches ins straucheln und veranlasste ihn dazu sich instinktiv an Eugene fest zuhalten, um den Sturz abzuwenden. Der Versuch scheiterte. Er bekam Eugene nicht mehr zu fassen und fiel geradewegs auf den harten, steinigen Boden. Gott sei Dank war ihm nichts sonderlich schlimmes passiert. Lediglich die Handflächen und Knie hatte er sich aufgeschürft. Erschreckt hatte er sich trotzdem. Lucinda spukte besorgt in seinen Gedanken umher und ließ sich von ihm mehrmals versichern das alles auch wirklich in Ordnung war.
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Do Apr 28 2016, 13:09

Sobald sie die Dosen ausgegraben und verteilt hatten, ging es auch schon weiter. Diesmal schneller als zuvor, was auch nötig war, denn langsam wurde es immer dunkler. Penny beobachtete kritisch Attila, der sich ungeschickt über die Trümmer bewegte und schliesslich sogar mit schepperndem Rucksack der Länge nach hinfiel.
Sie hörte Azraels Knurren und spürte seinen Ärger. Dieser schwappte unbewusst auf sie über und sie merkte wie sie wütend wurde. Sie blieb einen kurzen Moment stehen und atmete tief durch. Sie wusste, dass sie nicht zulassen durfte, dass Azraels Emotionen sie einnahmen. Es war seine Wut, nicht ihre. Sie musste die Kontrolle behalten, oder sie wäre bald schon wieder alleine unterwegs.
Sie ging an Leonie vorbei zu Attila um ihn wieder auf die Füsse zu ziehen. Dabei ging sie nicht sonderlich sanft vor.
"Sei vorsichtig! Du bist viel zu laut!", herrschte sie ihn flüsternd an, setzte dann aber etwas freundlicher nach, "Bist du verletzt?"





_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Do Apr 28 2016, 20:38

Erschrocken zuckte er zusammen als ihn Penny ruckartig nach oben zog und leise anherrschte. Ihre Worte wurden jedoch sofort wieder freundlicher. ,,Nein... Alles in Ordnung. Tut mir leid... Ich werd' vorsichtiger sein..." Er klopfte den Staub von seiner Hose und schulterte seinen Rucksack wieder ordentlich. Bereit dazu weiter zu gehen. Diesmal nur wesentlich vorsichtiger und darauf bedacht nicht noch einmal auf der Nase zu landen. Er orientierte sich an Eugene und Kayla, achtete darauf wo sie hintraten und wie sie Hindernisse umwunden. So konnte er die Strecke bestimmt gut bewältigen.  
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Mike

Beitrag von Endruil am Fr Apr 29 2016, 22:04

Der junge Mann nickte verständnisvoll"Kl-lar ist verständlich, ich würde mich auch unwohl fühlen!" Er senkte sein Gewehr und hengte sich die Waffe mit einem Gurt über den Rücken. In Gedanken ging er alle Möglichkeiten durch seinen Kopf gehen"Wenn er versucht mich mit einem Messer zu töten.....dann schieße ich ihn über den Haufen! Falls Andere Leute in dem Gebäude sind versuche ich zu-zuerst zu verhandeln!"

Mike ging, während er sich Dauerhaft umschaute, auf den Supermarkt zu. Mit einer Handbewegung vorderte er den Anderen auf zum Gebäude mit zu kommen. An der Tür angekommen rief er gerade so laut in das Geschäft hinein, das Leute im Gebäude ihn hörten, aber Niemand von weiter weg anlockte"Ist wer in dem Gebäude?"

_________________
Das Sterben des Lichtes
Endruil
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 17
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Vierna am Mo Mai 02 2016, 17:32

Danael folgte dem jungen Mann zum Supermarkt. Als dieser jedoch hinein rief, ob sich jemand drinnen befand, schob er sich kopfschüttelnd an dem Blonden vorbei. "Es ist niemand hier, wir sind allein", flüsterte er ihm zu, während er in die Eingangshalle des Supermarktes ging. Zumindest war er sich ziemlich sicher, dass sie allein waren. Sollte irgendjemand hier sein, dann hätte ihr nicht gerade leises Gespräch draußen denjenigen schon lange angelockt. Dennoch beschloss er auf Nummer sicher zu gehen.
Quinn, leih mir mal kurz deine Augen.
In seinem Kopf ertönte ein leises Seufzen, bevor sich die Dunkelheit vor seinen Augen verzog und seine Umgebung Form annahm. Außer umgeworfenen, leer geplünderten Regalen gab es hier nichts weiter. Es war wirklich niemand hier und eine Falle war auch nicht erkennbar. Danael bat Quinn in Gedanken, die Nachtsicht noch eine Weile länger aufrecht zu erhalten, bevor er gezielt auf eines der umgestürzten Regale zuging. "Keine Sorge, wir können uns hier in Ruhe unterhalten", rief er dem jungen Mann zu und ließ sich auf dem Regal nieder. "Ich bin übrigens Danael. Du sagtest, du weißt nichts über den Atombomben-Einschlag?"

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Sa Mai 07 2016, 22:33

Kayla wandte sich kurz um als sie hörte das Attila hingefallen war. Sie schaute diesen nur kurz böse an und blickte sich dann komplett um. >Es geht zu schnell. Wurde es gestern auch so schnell dunkel?<, dachte sie und bekam nun Schluckauf. >Ganz toll!<, dachte sie hicksend und lief einfach im selben Tempo weiter. Es dauerte nicht mehr lang, da fand sie sich zwischen zwei Häusern in einer kleinen Gasse wieder. Nun musste sie etwas nachdenken, was gar nicht so leicht war, wenn man Schluckauf hatte. Sie stand da und blickte auf ihre Karte und dann auf den Kompass und blickte die eine Mauer des Hauses, von ihr gesehen rechten Hauses, an. Dann fing sie jedoch an stumm zu lachen und verstaute kurz ihre Karte und den Kompass in ihre Brusttasche. Sie klopfte die Steine ab bis einer weiter in die Mauer reinrutschte. Danach zog sie diesen heraus und zog einige weitere heraus und legte diese leise neben sich nieder. Die Mauer schien hohl und es dauerte nicht lange und einige Dosen kamen zum Vorschein. Man könnte fast sagen eine Palette. Alles verschiedene Gemüsesorten, die so wahrscheinlich kein Mensch gerne Essen, geschweige denn kaufen würde. Hauptsächlich Bohnen in verschiedenen Varianten. Dann noch einige Dosen Kohl. Rot sowie Weißkohl. Das einzige Highlight schien Brot in Dosen zu sein. Was allerdings erst gebacken werden musste um genießbar zu sein. Kayra nahm daraufhin ihren Rucksack von den Schultern und verstaute dort 3 Dosen die Oben auflagen (Bohnen). Dann schloss sie den Rucksack wieder und setzte sich den Rucksack wieder auf. „Da sind jetzt noch 11 weitere Dosen. Teilt die bitte unter euch auf. Es ist ja hierbei egal was wer mitnimmt. Hauptsache ist das alles mitkommt und das ihr euch gefälligst beeilt und keinen lärm macht“, flüsterte sie und packte holte erneut die Karte sowie den Kompass hervor, würde aber erst einmal auf die anderen warten, bis diese soweit waren.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Mo Mai 09 2016, 13:41

Kayla verschwand hinter einer Hausecke zwischen zwei Häusern. Brav lief er mit Eugene hinter ihr her. Sie hatte bereits einige Steine aus der Wand gelöst. Sie musste wohl hohl sein. Ein gutes Versteck. Wirklich eine grandiose Idee. Ob er auch auf so etwas gekommen wär? Währenddessen hatte sie bereits einige der Behälter in ihrem eigenen Rucksack verstaut. Sie sagte, es gäbe noch elf weitere. Das hieß dann wohl sie würden noch einiges schleppen müssen... Relativ wenig begeistert, nahm er sich dennoch drei weitere voll Kohl. Nicht gerade das was er sich wünschte. Aber da musste er wohl oder übel durch.
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Mo Mai 09 2016, 14:01

Laut fand er das Stolpern des Kleinen auch – aber sowas konnte passieren. Er musste auch gut aufpassen, nur das bei ihm noch Orion war, der gröbere Fehler mit seinen Fähigkeiten korrigierte. Da er aber Erfahrung hatte passierte ihm fast nie etwas. Die Übung im Wald, in völlig unbekannten und schwer zugänglichen Terrain, hatte wirklich etwas gebracht. Dafür stand er nur da und lauschte als Kayla ihr zweites Versteck öffnete, ließ sich erklären wie die Situation vor ihm aussah. Dosen... er hasste die Dinger. Für sie beide war es immer so schwer heraus zu finden, was da drin war. Die Blindenbeschriftung war üblicherweise spärlich und bis Orion etwas gelesen hatte dauerte es immer. Er packte dann auch 3 beliebige Dosen in seinen Rucksack – wurde langsam voll. Tragen konnte er das, aber sobald sie ein vernünftiges Lager hatten und aus der Stadt raus waren, war es mehr oder weniger toter Ballast. Ob sie das wirklich schafften? Für die anderen musste es inzwischen ziemlich dunkel werden.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Do Mai 12 2016, 22:50

Sie kamen am zweiten von Kaylas Verstecken an und sofort begann die Rothaarige einige Steine aus einer Mauer zu ziehen, hinter der sie einige Dosen verborgen hatte. Sie packte drei davon ein und auch Attila und Eugene nahmen jeweils drei. Penny packte die restlichen fünf zügig in ihren Rucksack. Viel Platz war da nicht mehr. Sie rieb sich frustriert das Kinn.
Dann schulterte sie ihren Rucksack wieder auf und scannte automatisch die Umgebung nach Gefahren. Es wurde zunehmend dunkler und damit auch schwieriger etwas zu erkennen.
"Gehen wir weiter", trieb sie die Gruppe an.
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am So Mai 15 2016, 20:53

Je dunkler es wurde, desto müder wurde auch er. Nur noch recht mühsam und langsam konnte er einen Fuß vor den anderen setzen. Den ganzen Tag nur herumrennen und immer damit rechnen gleich sterben zu müssen, strengte ganz schön an. Seine Augenlieder wurden zunehmend schwerer und fielen immer wieder zu.


Nicht einschlafen.  versuchte ihn Lucindas Stimme wach zuhalten. Wir haben es doch fast geschafft. Dann kannst du schlafen. Nur noch ein Stückchen.


Das sagt sich so leicht... Meine Füße fühlen sich an wie Blei. Ich kann nicht mehr...


Unsicher tapste er weiter hinter Eugene her. Es konnte nicht mehr weit sein... Es durfte nicht mehr weit sein!


Na los, geh schon. Ich lauf weiter.


Und schon hatte ihn Lucinda fortgeschoben und übernahm nun selbst die Kontrolle über seine Schritte. Er sollte ja schließlich nicht noch einmal hinfallen. Sie gab seinen Beinen zwar keine neue Kraft, war aber wesentlich konzentrierter als Attila und konnte so zumindest darauf achten wo sie hin traten.
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Mi Mai 25 2016, 16:13

Die Gruppe folgte Kayla weiter durch die düsteren Gassen. Penny gefiel es überhaupt nicht, dass sie bei der zunehmender Dunkelheit noch immer im Freien und ohne Unterschlupf waren. Vor allem mit den anderen würde es schwierig werden einen geeigneten und sicheren Platz für die Nacht zu finden. Allein konnte sie sich einfach in irgendeine geschützte Ecke setzen, einen versteckten Winkel. Doch mit vier weiteren Personen würden sie etwas grösseres brauchen.

Endlich hatten sie ihr Ziel erreicht. Die Gruppe hielt vor einem eingestürzten Supermarkt in dem sich Kaylas Vorräte befanden. Da die Dunkelheit sie nervös machte, wollte Penny kein Risiko eingehen. Stumm gebot sie den anderen stehen zu bleiben und schlich dann zum Eingang des Ladens.
So leise wie möglich spähte sie durch die geöffnete Tür, doch die umgestürzten Regale versperrten ihr die Sicht in den hinteren Teil des Raums. Sie wollte gerade weiter gehen, als Stimmen aus dem inneren des Raumes sie zusammenzucken liessen. Da war jemand.

Sie spürte wie Azrael ihren Körper verliess. Sie waren ein eingespieltes Team und wussten beide genau wie sie sich verhalten mussten. Wie angewurzelt blieb sie stehen. Sie spannte vorsichtig ihre Armbrust an, um schussbereit zu sein, sollte ein Angreifer auf sie zukommen. Dann kam Azrael zurück und ein Gefühl der Sicherheit und des Vertrauens durchströmte ihren Körper. Ihre Gedanken verschmolzen und sie konnte sehen, was er gesehen hatte. Zwei Männer standen in dem düsteren Laden. Ein kalter Schauer überlief sie. Beide trugen Schusswaffen. Der eine hatte eine Pistole im Gürtel, dem anderen hing ein Gewehr über dem Rücken. Das hatte ihnen gerade noch gefehlt.
Langsam und mit schussbereiter Waffe schlich sie rückwärts aus dem Laden. Sie machte noch einige vorsichtige Schritte von der Tür weg, dann drehte sie sich um und ging rasch zu den anderen zurück.
Sie legte einen Finger auf die Lippen um den anderen zu verstehen zu geben, still zu bleiben. Dann zeigte sie auf den Laden und hielt mit der anderen Hand zwei Finger in die Höhe, was bedeutete, dass sich zwei Personen im Laden befanden. Schliesslich tippte mit ihrer Hand gegen die Hüfte, womit sie erklären wollte, dass diese Waffen hatten.
Sie hoffte die anderen würden ihre Zeichen verstehen und das die beiden im Supermarkt sie nicht bemerkt hatten. Wenn es zu einem Kampf kommen würde, würde sie sich wahrscheinlich gegen beide verteidigen können, doch sie wollte es lieber nicht drauf ankommen lassen. Auch, weil sie nicht für das Überleben ihrer Gruppe garantieren könnte.

_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Mi Mai 25 2016, 21:17

Sie durchquerten noch einige enge Gassen und stoppten schließlich vor einem Kaufhaus. Hier war also das letzte Vorratslager? Da könnten sich doch eigentlich hierbleiben. Vorausgesetzt es war niemand anderes hier. Und da konnte man sich nie so sicher sein. Es war immer irgendwo irgendwer. Hoffentlich hatte niemand dieselbe Idee gehabt, in diesem Kaufhaus Schutz für die Nacht zu suchen.
Allen Anscheins war ihnen diese schicksalhafte Fügung jedoch vergönnt. Penny, die einen vorsichtigen Blick in das Gebäude geworfen hatte, schien ihnen lautlos etwas mitteilen zu wollen. Zwei ausgestreckte Finger? War das ihr Zeichen für zwei Personen die sich im Gebäude befanden? Und dann ein Verweis auf ihre Hüfte? Was sollte das bitte heißen? Hüft-OP? Zwei Personen mit Hüft-OP? Das klang unlogisch. Und irgendwie war es auch unwichtig. Wobei sollte ihnen auch die Information 'Hüft-OP' weiterhelfen? Lucinda konnte nichts damit anfangen, deshalb ließ sie es erst einmal außer Acht. Wenn es wirklich wichtig war, würde es schon noch früh genug jemand durch die kühle Nachtluft schreien.
Aufgrund der schussbereiten Armbrust ging sie nun wirklich davon aus, dass noch andere hier waren. Hieß das es würde zu einem Kampf kommen? Das war nicht gerade die Situation nach der sie sich gesehnt hatte... Schon allein, weil sie mit Attila einen Kämpfer weniger hatten. Schutzsuchend trat sie näher an Eugene. Wenn sie wirklich kämpfen sollten, hieß es entweder verstecken oder so wenig wie möglich im wegstehen. Und möglichst versuchen nicht zu sterben!

_________________
Was ich nicht tragen kann, kann ich nicht essen!!
Wir können nicht fliegen, Einhörner können nicht fliegen, also müssen wir Einhörner sein!!
(^-^)
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Do Jun 02 2016, 13:46

Alle Konserven waren aufgeteilt und verstaut. Nun ging es weiter. Kayla lief mit ihrer Karte in beiden Händen weiter voraus und checkte hier und da die Umgebung und stellte fest das sie durch immer engere Gassen spatzierten.
Als sie dann in die Straße zu dem Kaufhaus trat wurde sie langsamer und stockte unsicher. >Nein... wir sind hier... ausgerechnet hier?!..<, dachte sie, da sie wusste das es nun wirklich unangenehm werden konnte. Gerade zu dieser Tageszeit. Gerade an diesem Ort.
Kayla drehte sich zu den anderen um und wies auf das Kaufhaus, woraufhin Penny vormaschierte. Sie kam dann allerdings relativ rasch wieder zurück und wies drauf hin das 2 bewaffnete Personen sich in dem Kaufhaus befanden.
Kayla überlegte und überlegte und steckte dabei ihre Karte und den Kompass ein. Sie wies dann kurz auf ihre schläfe um zu signalisieren, dass sie nachdachte und zeigte dann eine 2 für 2 Ideen/Optionen. Die erste, wies sie mit einem der beiden Finger, wäre wie folgt: Sie machte ein paar Handbewegungen um Penny zu signalisieren das sie mit ihr zusammen rein gehen wollte um die beiden Personen auszuschalten. Kayla kratzte sich dann allerdings kurz am Hinterkopf.
Daraufhin folgte sie mit der zweiten Option, indem sie zwei Finger zeigte und dann weiter mit Handbewebungen versuchte zu verdeutlichen das alle sich verstecken sollten und einer den Lockvogel spielt um die Typen oder Mädels rauszulocken, damit diese sich vielleicht von selbst wegscherten.
Warum Kayla unbedingt da rein wollte war einfach simpel. In diesem Versteck war alles! Etwas zu essen und Medikamente. Und Medizin war zur heutigen Zeit wie der heilige Gral. Man konnte die eintauschen falls man wirklich mal in eine brenzliche Situation gerät oder falls man verletzt ist hemmen sie die Schmerzen oder aber sie heilen das Leid.
Ernst griff sie nun ihren Bogen vom Rucksack und nahm anschließend einen Pfeil aus dem Köcher. Sie wartete dann erst einmal auf Pennys Reaktion, da diese erst einmal wichtiger war. Schließlich war sie die einzige die eine wirklich gute Fernkampfwaffe besaß. Sie selbst hatte zwar ihren Bogen aber der war nicht ganz so durchschlagend wie ne Armbrust es nun mal war.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Do Jun 02 2016, 16:22

Kaufhaus war nur Orions kurzer Hinweis bezüglich des letzten Verstecks. Sicher ein guter Platz, denn selbst wenn es geplündert war, könnten sie hier vielleicht die Nacht verbringen. Vorausgesetzt es hatte sich nicht jemand anderes hier breit gemacht. Er wartete also geduldig darauf, dass Penny wieder kam, lauschte derweil aufmerksam. Zu hören war allerdings nicht wirklich etwas – wahrscheinlich achtete aber auch jeder andere darauf möglichst leise zu sein. In dieser Zeit war das einfach nötig. Still blieb er selbstverständlich, blickte auf Orions Anweisung aber nur unsicher zu Kayla. Handzeichen waren so gar nichts für ihn.
Zwei Leute sind da drin... ich glaube mit Waffen
Klang nicht gerade so gut. Kamen sie an denen vorbei oder mussten sie kämpfen? Die Vorräte brauchten sie auf jeden Fall. War das nicht das größte Versteck? Außerdem wäre das hier eine gute Unterkunft für die Nacht. Als Kayla dann ihrerseits Handzeichen gab wurde es schon schwieriger. Orion brauchte eine Weile um das ganze zu interpretieren und zu vermitteln.
Zwei Optionen. Penny und Kayle gehen rein und kümmern sich darum. Oder irgendwas mit alle verstecken sich und nur einer löst das – Lockvogel vermutlich.
Keins von beidem war optimal. Sie wussten nicht, wie stark bewaffnet die beiden Personen da drinnen waren. Bei der Lockvogelsache war es auch kritisch. Wer immer den Lockvogel spielte konnte in ganz schöne Schwierigkeiten gelangen... ihn könnte Orion zwar vor allen Angriffen bewahren, aber er würde vermutlich nicht den Weg zurück finden oder die anderen abhängen können. Verstecken war für ihn auch nicht das leichteste.
Eugene mischte sich nicht ein, hatte ja auch nur seine Messer als Waffe. Orions Fähigkeit war zwar praktisch, doch wusste keiner davon und erklären konnte er es hier und jetzt auch nicht. Also war seine Handlung simpel: er legte den Arm leicht um Attila und zog ihn zu sich. Signalisierte den anderen damit, dass er auf den Kleinen aufpassen würde, egal was nun der endgültige Plan wäre.
Jaja, spiel dich nur als Beschützer auf. Und wer macht hier die Arbeit?
Orion...
Schon klar, nicht jetzt. Ich führ dich.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Fr Jun 03 2016, 00:12

Penny zögerte kurz. Kaylas Vorschläge waren beide riskant, aber ihr selbst fiel auch nichts besseres ein.
Es erschien ihr nicht schlau einen von ihnen als Lockvogel zu benutzen. Das würde denjenigen nur in unnötige Gefahr bringen und die beiden Fremden aufscheuchen. Wenn sie die beiden im innern des Ladens überraschen würden, hätten sie den Vorteil sie in dem Raum in die Enge zu treiben und bessere Kontrolle über die Situation. Ausserdem würden sich die anderen verstecken und fliehen können, wenn etwas schief ginge.  
Sie entschied sich deshalb für die erste Variante und hielt einen Finger hoch um den anderen dies mit zu teilen.
Sie nickte Eugene zu, als dieser andeutete er würde Attila beschützen. Das war gut, so konnte er ausserdem sicherstellen, dass der Kleine keinen Unsinn machte. Sie wies auf Eugene, Attila und Leonie und gab ihnen zu verstehen, dass sie sich verstecken sollten, während sie und Kayla in den Laden gingen.
Dann schlich sie leise wieder zurück in Richtung des Supermarkts und stellte sich neben die Tür, mit dem Rücken zur Wand.
Azrael verliess ihren Körper und als er wieder zurück kam, sah sie, dass sich die beiden noch immer an der selben Stelle befanden wie zuvor. Ein Regal, dass direkt vor der Tür stand, gab ihnen Deckung. Penny schlich weiter bis zum Rand des Regals, stellte sich mit dem Rücken dagegen und bedeutete Kayla dann ihr zu Folgen.
Sie spannte den Bolzen in ihrer Armbrust und nickte Kayla zu. Dann zählte dann mit den Fingern von drei runter.
Mit erhobener Armbrust sprang sie hinter dem Regal hervor: "Waffen fallen lassen und Hände hinter den Kopf oder ich schiesse"

_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Vierna am Fr Jun 03 2016, 13:52

Die Zeit verging, ohne dass Danael eine Antwort bekam. Vielleicht stand der Typ unter Schock? Würde auch erklären, warum er sich draußen so seltsam verhalten hatte. Vielleicht hatte er irgendwas schlimmes gesehen, seit dem Bombeneinschlag war ja schließlich einiges aus den Fugen geraten…

Danael, irgendetwas fühlt sich seltsam an, ich glaube es kommt jemand, holte in Quinn aus seinen Gedanken zurück, bevor er sich noch weiter darin vertiefen konnte.

Seit wann kannst du so etwas spüren?
, fragte er in Gedanken zurück.

Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach seltsam an. Ein wenig wie im Labor der Forscher… Auf jeden Fall sind es mehrere, antwortete Quinn still.

Gut, lass sie ruhig kommen.

Gut? Drehst du jetzt völlig am Rad? Ich weiß ja, dass dein Selbsterhaltungstrieb unterdurchschnittlich ist, aber so lebensmüde kannst du doch gar nicht sein! Sollten wir nicht lieber versuchen abzuhauen?

Nein. Falls sie zu dem Typen hier gehören, dann haben wir eh keine Chance wegzukommen. Falls das nicht zutrifft, sie es aber auf uns abgesehen haben und stärker sind als ich, dann würden sie uns sowieso einholen. Und wenn sie schwächer sind, dann kann ich sie besiegen. Abhauen ist also keine Option, erklärte Danael ruhig. Quinn schien das alles andere als zu beruhigen, doch bevor er etwas erwidern konnte, sprang ein Mädchen mit schussbereiter Armbrust in den Raum. Danael konnte aufgrund von Quinns Augen alles an ihr deutlich erkennen. In ihren Augen lag keine Angst oder Verunsicherung. Danael glaubte ihr ohne Zweifel, dass sie schießen würde, sollte es darauf ankommen. Fürs erste wäre es wohl besser zu tun, was sie ihnen sagte.

Ganz langsam hob er beide Hände. "Ich habe eine Pistole in meinem Gürtel. Ich werde sie jetzt herausnehmen und ablegen", informierte er das Mädchen, bevor er mit einer Hand hinter sich nach der Pistole griff, seinem Gegenüber zeigte, dass sie gesichert war, sie dann auf den Boden legte und mit dem Fuß leicht in ihre Richtung stieß. Dann nahm er die Hände hinter den Kopf. Er spürte, wie Quinn vor Wut schäumte. Bist du eigentlich von allen guten Geistern verlassen, Dan? Warum tust du alles, was sie sagt? Wir hätten einfach verschwinden sollen, solange wir noch die Gelegenheit dazu hatten. Warum wirfst du dein – nein, unser Leben einfach so weg? Was ist nur los mit dir? Seit der Zeit im Forschungslabor bist du gar nicht wiederzuerkennen!

Ja, ich habe mich verändert, na und? Wer könnte denn schon nach all dem, was wir durchgemacht haben, noch an seinen alten Gewohnheiten festhalten? Ich habe immer nur versucht uns zu retten, das hat sich auch jetzt nicht geändert. Und es hat all die Jahre immer funktioniert, also vertrau mir bitte auch dieses Mal!, antwortete Danael in Gedanken, bevor er seinen Blick auf das Mädchen mit der Armbrust richtete.
"Was wollt ihr? Essen? Medikamente? Ich für meinen Teil habe nicht viel, aber ihr könnt es gerne haben."

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Fr Jun 03 2016, 16:39

Kayla nickte Penny kurz zu und blickte die anderen noch einmal an. Sie atmete dann tief ein und folgte Penny leise. Sie lief, wie sonst auch, sehr vorsichtig, gar lautlos hinter Penny her und als diese sich dann dicht an die Wand neben die Tür stellte stockte Kayla kurz bis Penny weiter rein lief.
Direkt vor der Tür stand ein Regal hinter dem sie kurz geschützt standen. Penny zählte dann mit ihren Fingern runter und sprang anschließend in den Raum, wo sie auch gleich draufhin ihre Ansage startete.
Kayla trat derweil von der anderen Seite des Regals vor und visierte mit ihrem Pfeil ebenfalls die zwei Typen an. Der eine gehorchte aufs Wort, der andere allerdings zögerte wohl erst, weswegen Kayla diesen nun fixierte."Du auch! Oder das letzte was du siehst ist dieser Pfeil!", drohte sie und dachte dabei eigentlich,>Oh Mann, leg deine scheiß Waffe hin... ich will dich nicht erschießen!<.
Dumpf hörte sie die Worte des anderen Typens, der wohl über seine Vorräte laberte. Allerdings war dies gerade nicht mal ansatzweise interessant, da der andere Typ sein Gewähr noch immer um seine Schulter hängen hatte.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Mo Jun 06 2016, 17:27

Eugene legte seinen Arm um ihn,  als sich Penny und Kayla auch schon in das Kaufhaus hinein schlichen. Ihr Plan war Lucinda noch etwas schleierhaft, aber sie vertraute den beiden soweit, dass sie die Situation gut genug einschätzen konnten. Trotzdem machte sie sich Sorgen. Ihnen könnte immer noch etwas passieren. Auch wenn sie sich erst seit höchstens 15 Stunden kannten. Immerhin waren es mit die ersten Menschen gewesen, die nicht mit einer Axt oder etwas ähnlichem auf sie losgehen wollten. Oder es zumindest versucht hatten...
Erschöpft und leicht zitternd lehnte sie sich an Eugene an. Er würde schon auf sie aufpassen, oder? Warum sollte er seinen Arm sonst so um sie legen? Sie war wirklich müde. Hoffentlich dauert das da drin nicht mehr allzu lange. Sie wollte einfach nur schlafen. Immer wieder sanken ihre Augenlider hinab und sie wäre mehrmals fast eingeschlafen, als laut geschrienen Worte sie zusammen zucken ließen. Penny schien den zwei Kaufhaus-Bewohnern klar zu machen wer hier die Regeln machte. Auch Attila schien davon aufgewacht zu sein. Er schwirrte jetzt aufgebracht in ihren Gedanken herum und versuchte herauszufinden was passiert war.
Alles in Ordnung... Penny muss sich nur etwas Gehör verschaffen... Sie lehnte ihren Kopf wieder an Eugene an und wartete gespannt auf die weiteren Geschehnisse. Attila betrachtete das Ganze mit einer gewissen Skepsis, wartete aber auch.
Während ihrer ganzen Warterei bemerkte Lucinda etwas merkwürdiges. Es war als wäre dort etwas. Ganz nah bei ihr. Wie ein Schatten... Ein Schatten der an Eugene zu kleben schien. War ihr vorher nicht schon einmal so etwas ähnliches aufgefallen oder täuschte sie sich da? Attila schien davon nichts mit zu bekommen oder er konnte es verdammt gut ignorieren. Sie persönlich störte es sehr. Ob sie dieser Sache auf den Grund gehen konnte?

_________________
Was ich nicht tragen kann, kann ich nicht essen!!
Wir können nicht fliegen, Einhörner können nicht fliegen, also müssen wir Einhörner sein!!
(^-^)
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Mo Jun 06 2016, 20:33

Penny trat blitzschnell nach vorne und kickte die Waffe, die der eine Typ hatte fallen lassen, nach hinten ausser Reichweite. Dann trat sie sofort wieder zurück. Die ganze Zeit behielt sie die beiden Fremden genau im Auge. Sie konzentrierte sich nun auf den zweiten der Männer, der noch immer sein Gewehr über der Schulter trug. Sie richtete ihre Armbrust auf ihn und fuhr dann etwas ruhiger fort: "Tu was wir sagen. Wir wollen euch nicht ausrauben. Leg die Waffe runter und dann stellt euch mit dem Gesicht zur Wand.", ohne den Blick von den Fremden zu nehmen, meinte sie zu Kayla, "Kannst du die Sachen im Dunkeln finden?"

Erschiess die beiden einfach.
Nein.
Weshalb nicht? Sie haben bestimmt nützliche Sachen dabei. Nur schon für die Waffen lohnt es sich. Zwei Schusswaffen, die können wir gut gebrauchen!
Wozu? Ich hab die Armbrust und Kayla den Bogen. Wem willst du die Waffen geben? Dem Kind oder dem Blinden?
Sie müssen sie ja nicht benutzen, aber es wäre immerhin abschreckend.
Nein.
Mach was du willst, aber wenn die beiden uns hier einfach mit einem Sack voll Medikamente raus marschieren lassen...
Was dann? Ihnen bleibt wohl kaum eine andere Wahl. Ausser sie wollen einen Pfeil im Kopf.
Persephone, sei nicht dumm. Sobald sie die Vorräte sehen, werden sie uns verfolgen und dann kurzen Prozess machen wenn wir schlafen.
Ich werde sie nicht erschiessen und jetzt sei still. Ich muss mich konzentrieren oder bald haben wir eine Kugel im Kopf.


_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Maik

Beitrag von Endruil am Mo Jun 06 2016, 20:59

In Maiks Gehrin kämpften verschiedene Kräfte um die Herrschaft, eine Stimme welche bisher immer Still war erhob sich über die Anderen."Wenn wir 'ihn' nicht die Herrschaft überlassen werden wir alle sterben!" Daraufhin verstummten alle Stimmen auf einen Schlag! Zum ersten Mal in seinem Leben hörte Maik keine Stimmen, zum ersten Mal konnte er klar denken! Er ließ das Sturmgewehr, 2 Pistolen und mehere Messer auf den Boden fallen. Er achtete darauf möglichst langsame Bewegungen zu machen"Wenn ihr wollt kann ich euch Nahrung, Munition und Medizin in großen Mengen besorgen oder hinführen!" Die Stimmen beeinflussten Maiks Geist, sie wollten das sich ihre Vison erfüllte und dazu musste Maik ihren Befehlen folgen."Sie wollen außerdem mit euren zweiten Ich sprechen!" Und Maiks Geist zerbarst unter den Stimmen welche an die Oberfläche drängten"Wie heißt ihr?" Fragte eine aus seinem Mund"Was könnt ihr?" fragte eine Andere. Viele weitere sprachen, jede Stimme klang anders.

_________________
Das Sterben des Lichtes
Endruil
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 17
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Mo Jun 06 2016, 21:24

So wie der Kleine sich an ihn lehnte, war er wirklich müde. Oder hatte Angst – zittern tat er jedenfalls. Doch in der Situation konnte er ihm schlecht irgendwas beruhigendes sagen. Nicht solange da drinnen zwei Leute mit Waffen waren. Groß verstecken tat der Asiate sich allerdings auch nicht, führte den wegdämmernden Attila nur ein Stück weg vom Eingang und in eine Mauernische. Angesichts von Orions Fähigkeiten waren sie dort genau so sicher wie anderswo. Und sie konnten noch gut verfolgen, was mit den anderen passierten, eventuell eingreifen oder flüchten. Laut genug ging es jedenfalls her.
Genie...
Na ganz toll. Orion verwendete diesen Ausdruck nur, wenn es um etwas wirklich ernstes ging.
Ich glaube, der kleine hat auch ein zweites Ich.
Wie bitte? Hakte der Asiate irritierte nach.
So wie du mich hast. Hab es vorhin schon gespürt.
Und... was machen wir jetzt? Hören sie dich?
Weiß ich nicht... dachte nur es wäre wichtig.
Das ist ein denkbar ungeeigneter Zeitpunkt für solche Verkündungen.
Was soll ich den sonst machen?
Keine Ahnung. Aber du könntest versuchen dieses andere Ich zu kontaktieren und ihm sagen, dass der Kleine ruhig bleiben soll. So müde wie er wirkt, wird er Angst und Aufregung nicht auch noch vertragen.
Ganz ernst gemeint war sein letzter Vorschlag nicht – er wollte sich selbst auch durch das Gespräch beruhigen. Ihm half es einfach Orion aktiv da zu spüren und er wusste aus Erfahrung, wie leicht schon wenig Angst zu fatalen Fehlern führen konnte. Der allerdings nahm das durchaus ernst. Zwar waren sie noch nie jemandem begegnet, der auch so besonders war, aber wenn die Chance schon mal bestand, wollte er es zumindest versuchen. Vorsichtig versuchte Orion also eine Verbindung zu dem Jungen aufzubauen, sich dabei aber trotzdem nicht von Eugene zu entfernen – egal was war, der war ihm wichtiger als alles andere und brauchte seine Anwesenheit auch wirklich.
Hallo...? ging die zaghafte Frage zu Attila.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Vierna am Mo Jun 06 2016, 22:22

Danael wartete erst einmal vorsichtig ab. Dabei hatte er genug Zeit, nun auch das zweite Mädchen genauer zu mustern. Beide waren nicht gerade unauffällig mit ihren Haarfarben, die eine kupferrot und die andere rosa, und irgendwie hatte Danael das Gefühl, ihnen schon einmal über den Weg gelaufen zu sein.

Während unserer Flucht aus dem Forschungsinstitut, Blödmann, half Quinn seinem Gedächtnis mit immer noch vor Wut triefender Stimme auf die Sprünge. Doch Danael ging nicht weiter auf Quinns Launen ein, seine Gedanken wurden gerade in eine völlig neue Richtung gelenkt.

"Wartet, ich kenne euch! Ihr wart doch auch im Forschungsinstitut, oder?", wandte er sich plötzlich an die beiden Mädchen. Falls sie dort ebenfalls so wie er "behandelt" worden waren, dann wussten sie vielleicht etwas mehr darüber, was die Forscher mit ihren Experimenten erreichen wollten. Doch bevor er dazu kam, auch darüber Fragen zu stellen, meldete sich der andere Typ zu Wort, jedoch auf eine sehr seltsame Weise. Irgendwie schien er jeden Satz mit einer anderen Stimme zu sprechen. Und was redete er dann von "zweiten Ichs"?

Quinn, ist es möglich, dass alle die im Forschungslabor waren, auch zwei Seelen besitzen?

Ich weiß es nicht, aber ausschließen können wir es nicht, antwortete Quinn aufgewühlt und schien nun zum ersten Mal der Unterhaltung gespannt zu lauschen. Verwirrt ließ Danael seinen Blick durch die Runde streifen. "Was für ein Spiel ist das hier eigentlich?"

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 5 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten