Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Vierna am Mo Apr 04 2016, 23:30

Er ist wohl doch nicht so dumm, wie ich gedacht hatte. Oder zumindest ist er schlau genug, seine Waffe nicht gleich herunter zu nehmen...

Wie es aussieht, musst du wohl diesmal den Anfang machen. Immerhin willst du etwas von ihm.

Danke für diesen Tipp, das weiß ich selbst, knurrte Danael in Gedanken. Natürlich hatte Quinn recht, aber er hasste es nun einmal in Gegenwart eines Bewaffneten wehrlos zu sein. Was man ihm wohl auch nicht verübeln konnte. Aber schlussendlich führte wohl kein Weg daran vorbei. Seufzend senkte Danael seine Pistole, sicherte sie dann langsam und verstaute sie wieder in seinem Gürtel. Alles langsam und betont, sodass sein Gegenüber sehen konnte, dass er wirklich nicht vorhatte, ihn übers Ohr zu hauen.
Danach ging er langsam mit leicht erhobenen Händen auf den Jungen zu. "Du hast recht, hier draußen ist es gefährlich. Lass uns dort im Supermarkt reden. Ach ja, ich würde mich deutlich wohler fühlen, wenn auch du deine Waffe sinken lassen würdest", antwortete er und ging an dem Jungen vorbei in den Supermarkt hinein, wo er sich auf einem umgefallenen Regal niederließ - natürlich erst, nachdem er sich nach möglichen Fallen umgesehen hatte. Aber der Junge schien wohl wirklich nichts im Schilde zu führen.
Und zur Not hatte Danael immer noch sein Messer.

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Di Apr 05 2016, 22:22

Kayla rollte mit den Augen. Natürlich hoffte sie, dass sich niemand verletzen würde. Sie selber wusste ja wie eingeschränkt sie gewesen war als sie eins aufs Auge bekommen hatte oder mit verschiedenen Prellungen aufgewacht war. Sie horchte Attila und danach Penny und schaute kurz nachdenklich drein. Ehe es wohl klick machte und sie anfing breit zu lächeln. „Ja klar Moment!“, meinte sie und griff in ihre Weste um aus einer der Innentaschen zwei Karten herauszuziehen.
Sie schaute dann beide abwechselnd an. Beide karten schienen schon oft in gebrauch genommen worden zu sein, da sie schon sehr abgegriffen aussahen, die eine etwas mehr als die andere. Sie steckte dann eine der beiden wieder ein und schlug die andere auf. Sie hockte sich dann hin und zog ihren selbstgebastelten Kompass aus einer ihrer Taschen.
„So" murmelte sie und blickte kurz auf ihren Kompass und dann auf die Karte, die sich als Stadtplan enttarnte. Auf ihr war eigentlich alles eingezeichnet was für Touristen wichtig war + noch etwas mehr. Auf der Karte waren unterschiedliche Kreuze verteilt und hier und da ein paar getrocknete Blutschlieren sowie Tropfen. Die Kreuze waren schwarz, rot und blau und es gab nur ein schwarzes, fünf rote die unterschiedlich groß waren und zwanzig blaue.
„Ähm ja.. erst einmal zur Erklärung: Schwarz steht für Arznei, Tabletten hauptsächlich und so Verbandskasten Inhalte.. hat das was ich finden konnte.  Rot sind die Lebensmittel, wie ihr seht sind die unterschiedlich groß das zeigt mir wie viel ich dort hingeschafft habe oder eben nicht. Die Blauen... sind Sachen die vielleicht nützlich sind, wobei die wahrscheinlich nicht so nützlich für euch sein könnten.. wie für mich… also lassen wir die außen vor.  Wichtig wäre das Arznei Kreuz und… nun“, sagte sie ruhig und hielt kurz inne.
„Da sind wir… und da wäre das eine rote Kreuz und 4 Straßen weiter das andere große rote Kreuz und wieder zwei Straßen weiter das Schwarze. Das nächste rote Kreuz wäre dann… knapp einen Tagesmarsch von hier und darauf folgenden noch weiter. Gerade da wir eine größere Gruppe sind würde ich empfehlen wir nehmen nur die drei und verschwinden. Da es schwieriger und auch zum Teil gefährlicher ist in einer Gruppe zu agieren. Ich bin auf der Strecke auch niemanden begegnet. Bei dem weiter entfernten laufen noch ziemlich viele Menschen rum, die sich ebenfalls zu Gruppen zusammengeschlossen haben und diese geraten zwischenzeitlich aneinander. Und sie sind äußerst aggressiv… zumindest schätze ich die so ein, weil die mit Holzlatten aufeinander eingeprügelt haben und so weiter..“, sprach sie und kratze sich am Hinterkopf. Sie blickte dann auf, in die Runde.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Mi Apr 06 2016, 15:20

Mit weit geöffnetem Mund starrte sie die detailierte Karte Kaylas an. ,,Das... Das ist... Faszinierend..." Vor Staunen wusste sie nichts anderes dazu beizutragen.

Was ist faszinierend? Attila warf ebenfalls einen Blick auf die Karte und schien in eine ähnliche starre zu verfallen. Karten übten eine ähnliche Magie wie Bücher auf sie aus. Sie zogen sie auf unerklärliche Art und Weise an. Einem schwarzen Loch gleich sog er die Informationen auf. Wer weiß wann man sie gebrauchen konnte.



,,Das... Ist so viel durchdachter... Das ist großartig..." Sie beide staunten immer noch.

Wie hatten sie es nur so weit gebracht ohne von irgendetwas überfallen worden zu sein? Sie hatten bis vor wenigen Stunden weder ein richtiges Versteck noch einen durchdachten Plan gehabt. Und die Tatsache, das es in den anderen Teilen der Stadt regemäßige Prügeleien gegeben hatte, machte es nicht sonderlich besser.

,,Die haben sich wirklich mit Holzlatten geprügelt?" Es war so weit. Sie hatten es geschafft Attilas ungeteilte Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.


Zuletzt von ChibiKoishi am Do Apr 28 2016, 20:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Mi Apr 06 2016, 15:34

Weiter gehen war auch in seinem Sinn – Eugene wusste nicht wie spät es war, aber je schneller sie aus der Stadt kamen, desto besser wäre es. Es sollte nur eben geplant sein und nicht einfach blindes drauf los stürzen. Jedenfalls sollten sie wirklich vorher Kaylas Vorräte checken. Mitnehmen was sie brauchten und tragen konnten. Wenn sich die Lage etwas geklärt hatte, könnten sie immer noch zurück kommen, doch fürs erste waren sie außerhalb der Stadt besser dran.
Ein wenig Panik bekam er dann doch, als sie die Karten rausholte – die zu lesen war ihm unmöglich. Text ging ja noch wenn Orion es ihm vorlas, doch sowas konnte er bestenfalls beschreiben und das reichte nicht. Solang niemand hier von seiner Blindheit wusste, hatte er das aber zu verheimlichen. Also blickte er einfach grob dahin wo er das Papier hatte rascheln hören, irgendwo vor Kayla. Dennoch war sein Blick ein Stück zu konzentriert. Ein Stück zu weit in die Ferne gerichtet. Ein Stück zu regungslos. Orion gab sich natürlich Mühe, sich die Karte einzuprägen, um ihn später besser leiten zu können. Ihm blieb nur zuzuhören. Sich halbwegs zu merken worum es ging und gleichzeitig darauf zu achten, wo er hinblickte. Zweimal Lebensmittel und etwas Arznei... das war nicht viel, wobei er auch nicht wusste, wie viel in den Lagern war. Das Kayla aufblickte merkte er nicht, schaute weiter in Richtung der Karte, zu abwesend. Blickte auch bei seiner Antwort nicht auf. „Ich bin dafür, nur die drei einzusammeln – wir haben kaum genug Möglichkeiten uns zu verteidigen. Wenn auf dem Weg noch etwas nützliches zu finden ist, können wir das ja trotzdem mitnehmen. Zumindest eine Axt bräuchte ich, sonst wird es deutlich komplizierter Fallen zu bauen. Oder einen Unterschlupf.“ Er konnte viel mit Holz machen, doch wenn es mehr als nur Schnitzereien sein sollten, wenn es um stabiles ging, dann bräuchte er wirklich eine Axt.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Mi Apr 06 2016, 18:22

Kayla blickte zu Attila und schmunzelte etwas. „Faszinierend? Eigentlich bin ich eher durch Zufall drauf gekommen. Wer versteckt sich schon in einer halb eingestürzten Bibliothek? War ganz schön gefährlich da, jedoch hab ich da einige nützliche Karten gefunden“, sagte sie und lächelte. „Daraufhin kam mir dann auch erst die Idee Verstecke einzuzeichnen und so weiter“, meinte sie dann schlussendlich und schaute wieder nachdenklich drein.
Zwei blaue Kreuze waren auch auf dem Weg zwischen den anderen Kreuzen. Als Attila sie dann fragte ob die sich wirklich mit Holzlatten verprügelt haben blickte sie wieder zu ihm auf und schaute ihn ernst an. „Kleiner…. Denkst du ich denke mir den scheiß nur aus… und sehe freiwillig so aus wie ich aussehe?“, brachte sie dann ziemlich kühl dem Jungen entgegen.
Sie blickte dann zu Eugene der irgendwie an der Karte vorbeiblickte. Woraufhin sie ihn dann genauer musterte und eine Augenbraue hochzog. Etwas nachdenklich blickte sie dann wieder auf die Karte und dann wieder zu ihm ehe ihr ein Licht aufging. >Der… kann nicht richtig sehen… ob der ganz blind ist? Hm, warscheinlich nicht.. wobei? Na ja der kam bis jetzt klar und solang der nicht zur  Last wird kann der meinetwegen auch nicht sehen..< dachte sie, jedoch behielt sie das ganze lieber erst einmal für sich sollten die anderen es nicht gemerkt haben.
Sie antwortete dann auf Eugenes Aussage etwas unsicher: „ Nun.. vielleicht hab ich da was bei den blauen Kreuzen was nützlich sein könnte. Garantieren kann ich aber nichts. Wie du siehst… sind da ja zwei blaue Kreuze wischen den anderen Kreuzen. Also liegen diese auf dem Weg. Wenn wir also von der Zeit her es schaffen die abzuklappern bevor es wirklich dunkel ist hätten wir beispielsweise schon mal ein Seil.. ich bin mir nämlich zu 80% sicher das ich in dem letzten Versteck, bevor ich hier her bin,.. ein Seil……’gefunden’ habe und dort abgelegt habe.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Mi Apr 06 2016, 19:29

Von ihrem Platz am Fenster aus betrachtete Penny die Karte. Sie sah schon ziemlich benutzt aus und mehrere Kreuze waren darauf eingezeichnet.
Kayla und Attila beugten sich darüber und der kleine Junge schien völlig fasziniert zu sein. Doch Pennys Blick wanderte zu Eugene, der angestrengt auf die Karte zu starren schien. Allerdings schaute er nicht direkt auf die Karten, sondern etwas daneben. Seine Augen schienen starr und abwesend.

Mit dem stimmt definitiv etwas nicht. Er scheint nicht richtig zu sehen, aber weshalb hat er es uns nicht vorhin gesagt?
Nicht richtig sehen? Also ich würde sagen, der ist komplett blind. Vielleicht hat er Angst wir würden ihn nicht mitnehmen.
Nachdem wir Attila mitnehmen? Ausserdem scheint er sehr gut zurecht zu kommen.
Zu gut

Penny unterbrach ihr gedankliches Gespräch mit Azrael, als Eugene auf die Axt zusprechen kam. Sie hatte sich bisher damit zurück gehalten, ihre eigenen Besitztümer und Fähigkeiten offenzulegen, lediglich, weil sie es nicht für nötig gehalten hatte, solange sie über die anderen Bescheid wusste. Aber sie hielt es nicht für klug, etwas geheim zu halten, wenn explizit danach gefragt wurde
"Ich habe eine Axt. Aber kein Seil und das wäre sicherlich sehr nützlich. Das wären dann also fünf Kreuze, die wir gut erreichen können. Die anderen sind zu weit, wir sollten es nicht riskieren. Vor allem wenn dort viele andere Gruppen sind. Mit meiner Armbrust und Kaylas Bogen wirken wir zwar wenigstens ein wenig abschreckend, aber da draussen gibt es genug, die besser bewaffnet sind und es nur so drauf anlegen."


_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Mi Apr 06 2016, 20:46

,,Aber mit Holzlatten ist schon irgendwie barbarisch... Warum tut man sowas?" Fragend blickte er zu Kayla hinauf. Es war ihm zwar klar warum sie es taten, aber glauben wollte er es trotzdem nicht. Es wiedersprach doch jeder Logik. Aber dennoch: Töten oder getötet werden! Darauf würde er sich jetzt einstellen müssen.

,,Wird es... Wird es irgendwann wieder einmal so wie früher sein? Oder wird es weiter so bleiben?" Schon allein die Vorstellung noch länger unter solchen Umständen zu leben, behagte ihm nicht. Er wollte das es wieder so war wie früher. Einfach die Zeit zurück drehen und so tun als wäre nie etwas passiert. Warum konnte es nie so einfach sein?

Seine Augen brannten. so als müsse er gleich weinen. Er wollte nicht weinen. Nicht schon wieder. Mit seinem Ärmel wischte er sich über die Augen.



,,Können wir gehen? Wir sind schon viel zu lange hier." Fragte er unsicher. Er wollte endlich weg. Er wollte endlich weiter. Nicht immer nur stehen bleiben und sich im kreisdrehen. Er wollte vorankommen.

Beruhig dich wieder. Bitte... Wir müssen auf die anderen warten. Da war sie wieder. Lucindas warme Ausstrahlung. Am liebsten würde er jetzt schlafen.

Ich will nicht immer nur warten! Es wird dunkel ehe wir losgelaufen sind! Die Ungeduld ließ ihn ungehalten werden.

Das haben nicht wir zu entscheiden! Und jetzt mauel hier nicht rum, sondern setzt dich schön brav wieder hin. Wir gehen schon noch früh genug los!

Er grummelte wieder nur. Lucinda hatte ihm den Wind aus den Segeln genommen.


Zuletzt von ChibiKoishi am Do Apr 28 2016, 21:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Mi Apr 06 2016, 21:21

Natürlich konnte er nicht ahnen, dass zumindest Penny und Kayla den Verdacht hatten, dass er nichts sehen konnte. Man merkte es den beiden nicht an. Dass mit den blauen Kreuzen konnte er natürlich nicht sehen, biss sich nur kurz ertappt auf die Lippe. Dieses Mal war er deswegen auch nicht böse auf Orion – Zeichnungen waren für sie beide schwierig. Wenn er sich den Weg merkte und ihm dadurch auf der Straße ersparte komisch dazustehen, mit seiner üblichen Laufmethode, dann war das schon mal ein guter Anfang. In der Gruppe konnte er sich immer hin schlecht von einer Wand zur nächsten tasten, egal wie gut es funktionierte. Für den Moment blieb er dabei nichts zu sagen, solange ihn keiner direkt danach fragte – auch bei der Frage müsste er sich eine Erklärung einfallen lassen, wieso er so gut klar kam.
Er nickte auf Pennys Hinweis mit der Axt. Seil war auch gut. Damit könnte man wirklich etwas anfangen. Nur ob sie es schafften alle Verstecke zu besuchen, bevor es dunkel wurde? In der Gruppe bewegte man sich generell langsamer und wer wusste, was ihnen unterwegs begegnete. Attila erschien ihm immer noch naiv, sie würden wirklich etwas auf den Kleinen achten müssen. Eugene bezweifelte ja, dass es einfach wieder so werden würde wie vorher. Irgendwo hoffte er das auch nicht. So wie es jetzt war konnte er im Wald leben, wo er besser zurecht kam. Konnte sich selbst versorgen und Orion brauchte nicht im Hintergrund bleiben und nur hilfreiche Anweisungen geben, sondern konnte auch... leben. Seine Kräfte einsetzen. Doch davon sagte er nichts. Ging stattdessen auf die Beschwerde des Jungen ein, dass sie schon viel zu lange hier waren. „Selbst wenn es ins Dunkle geht solange wir noch unterwegs sind, sollte das doch kein großes Problem sein...“ Klar, er hatte im Dunkeln einen entscheidenden Vorteil, weil es für ihn immer dunkel war, er auch ohne Orion halbwegs klar kam. Aber er hatte auch oft genug mit seinem Freund über sehen geredet und anderen, normalen, zugehört um zu wissen, dass ein Fortbewegen auch nachts möglich war.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Do Apr 07 2016, 17:26

Kayla nickte nur auf Pennys aussage hin und blickte wieder zu Attila. „Dein ernst?“,fragte sie dann und schüttelte mit den Kopf. „Nun…  einige Menschen tun barbarische Dinge um nicht zu verhungern. Zum Beispiel jemanden mit ner Holzlatte bewusstlos prügeln um ihm seine Konserve abzunehmen die er zwischen den Trümmern mühsam ausgebuddelt hat. Aber egal“, meinte sie und stand auf.
„Dir wird so was nicht passieren“, meinte sie dann lächelnd und faltete die Karte, die sie in den Händen hielt nun so das sie genau sehen konnte wo sie lang mussten. Sie schaute dann noch einmal auf den Kompass, ehe sie diesen Erstmal wieder in die Brusttasche ihrer Weste beförderte.
Auf Attilas darauffolgende Aussage schüttelte sie nur den Kopf. „Ich denke nicht dass wir jemals wieder so eine Struktur wie früher aufgestellt bekommen. Wir nicht.. aber vielleicht die nächste oder übernächste Generation. Falls es so was geben sollte. Momentan siegt der Stärkere und die Schwachen gehen drauf.. nun oder eher anders. Die Klügeren leben länger.. genauso wie die Geschickten, die Starken und die die einfach hart bewaffnet sind und diese Waffen auch gut einsetzten können“, sprach sie relativ gelassen und blickte die anderen an als Attila dann anfing zu drängeln zog sie erneut eine Augenbraue hoch, sagte aber nichts weiter dazu.
Sie blickte dann zu ihren Sachen. Als Eugene dann seine Meinung dazu äußerte schaute sie nur ihn deren richtung und hob die Augenbrauen erstaunt. „Ach nein.. wir sollten schon lieber jetzt los und bevor es wirklich dunkel ist nen Unterschlupf gefunden haben. Ich weiß zwar nicht ob du schon mal in der Nacht so… in der Stadt unterwegs warst aber da… wird das dann erst richtig ‚Lustig’ und das würde ich uns allen gerne ersparen. Gerade weil wir die Sachen zum großen Teil ausbuddeln müssen, was auch wieder Zeit in Anspruch nimmt. Sollten wir jetzt los. Wenn wir im normalen Tempo unterwegs sind sollten wir so gegen Sonnenuntergang an der anderen Seite, beim letzten Kreuz fertig, sein. Dann fehlt uns nur n Unterschlupf und ganz ehrlich… keine Ahnung wie die Gebäude auf der anderen Ecke aussehen…“, meinte sie und seufzte kurz. Ehe sie ihren Bogen an den Rucksack schnallte und diesen dann auf die Schultern nahm.
„Also falls ihr damit einverstanden seid würde ich jetzt gerne gehen“, sprach sie dann ruhig mit ihrer Karte in der einen Hand und in der anderen ihren Kompass den sie wieder aus der Brusttasche der Weste herausgenommen hat.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Do Apr 07 2016, 20:18

Siehst du! Wir gehen doch los! Etwas arroganter als geplant, rieb er Lucinda seinen kleinen Erfolg unter die Nase.

Jaja... Aber das liegt sicherlich nicht an dir... Das hat Kayla entschieden...

Tze... Dann eben nicht... Mach doch was du willst... Wir gehen jetzt! So!
Mit diesen, an Lucinda gerichteten Worten, erhob er sich vom hölzernen Dielenfußboden und machte sich dafür bereit loszugehen. Gespannt darauf wartend ob die anderen auch endlich aufstanden.

Es behagte ihm zwar nicht ganz, zu wissen, das es da draußen mit der Zeit nicht besser wurde, aber Kayla hatte ihm versichert, dass ihm nichts passierte. Und darauf verließ er sich.
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Sa Apr 09 2016, 18:19

Hörst du? Wenn sie auf den Kleinen aufpassen, stört es sicher auch keinen, dass du nichts sehen kannst.
Trotzdem kann ich schlecht einfach damit heraus platzen – ich sage es, wenn einer fragt. Versprochen.
Klar war es beruhigend zu wissen, dass die anderen sich um ihn kümmern würden, doch solange es nicht auffiel brauchte er auch nichts verraten. Außerdem wäre da immer noch das Problem zu erklären, wieso er so gut klar kam. Preiszugeben, dass er blind war, war eine Sache. Aber die Sache mit Orion würde ihm doch keiner glauben. Kayla hatte jedenfalls Recht mit ihrer Feststellung, dass noch eine Weile lang das Gesetz des Stärkeren gelten würde. Die Welt regelte sich nach so was nicht sofort wieder, brauchte Zeit. Wenn das hier nicht sowieso das Ende von allem war – doch selbst wenn, so lebten sie noch und konnten auch noch weiter leben. Vielleicht nicht so gut wie vorher, aber für ihn war es immer noch besser als ein normales Leben, bei dem er nicht tun konnte was er wollte, weil es zu viele gab die wussten, dass er nicht sehen konnte. Jetzt und hier konnte er neu anfangen.
Ganz schien seine Aussage nicht verstanden worden zu sein – er hatte nicht gemeint, dass sie deswegen später los sollten. Eugene war nur der Meinung, dass es nicht das größte Problem wäre im Dunkeln noch herum zu laufen. Natürlich sollten sie deswegen nicht trödeln und erst recht sollten sie nicht in der Nacht mit Licht herum laufen und so Aufmerksamkeit auf sich ziehen. „Kann nicht viel schlimmer sein als mitten in der Wildnis...“ meinte er nur dazu. Vielleicht sah er das ganze ja auch zu leicht, weil seine Welt immer dunkel war und die Frage ob es Tag oder Nacht war damit keine Rolle spielte. Und er hatte Orion, dessen Kräfte bisher immer gereicht hatten um ihn zu beschützen. Ob das auch bei anderen funktionierte?
Teilweise. Wenn sie nicht zu weit weg sind und nicht zu viel auf einmal.
Dann sei so gut und pass auch auf den Rest etwas auf – aber nur, wenn sie es nicht allein schaffen. Und versuch unauffällig zu bleiben...
Nur solange es dich nicht gefährdet.
„Ja, gehen wir“ stimmte er zu, stand ebenfalls auf und setzte seinen Rucksack wieder auf. Kontrollierte noch kurz ob seine Sonnenbrille noch an ihrem Platz war, ehe er sie nach kurzem Zögern anstatt aufzusetzen sicher in seiner Jackentasche verstaute. Besser nicht auf zu fallen bloß wegen einer alten Angewohnheit.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Nekomone am So Apr 10 2016, 20:14

Leonie stimmte den Anderen zu und schulterte ihrerseits den Rucksack.
Vorsichtig stieg sie gemeinsam mit ihrer neuen Gruppe die Treppe in den unteren Stock der Werkstatt hinunter. Jetzt in der Dämmerung wirkte der Raum wie aus einem alten Horrorfilm.
Es wird anstrengend mit so vielen Leuten ungehört und ungesehen weiter zu kommen gab Alex zu bedenken der bisher äußerst wenig zu den Geschehnissen beigetragen hatte.
Leonie blieb stehen und seufzte leise Da geb ich dir ausnahmsweise mal Recht
Angespannt sah sie aus einem der halb zugenagelten Fenster ob ihr Treffen eventuell ungewollte Aufmerksamkeit erregt hatte.
Nekomone
Nekomone

Weiblich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 05.08.15
Laune : himmelblau bewölkt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Mi Apr 13 2016, 19:19

Auf Attilas Frage erwiderte sie nichts. So wie früher? Um ehrlich zu sein, hatte sie sich wegen der Zukunft noch gar keine Gedanken gemacht. Wichtig war erst einmal zu überleben, irgendwo einen sicheren Platz zu finden. Natürlich würde nicht für immer Chaos herrschen. Irgendwann würde die Lage sich beruhigen, wenn die Menschen sich an die neue Situation gewöhnt hatten. Aber ob es jemals wieder genauso wie vorher werden würde? Sie bezweifelte es.

Penny stand auf und folgte den anderen die Treppe hinunter. Unten angekommen ging sie zur Tür, hielt jedoch noch einen Moment inne.

"Es wird schon langsam dunkel. Wir sollten uns also möglichst beeilen. Die Dämmerung gibt uns zwar Schutz, seit aber trotzdem auf der Hut. Kayla geht voraus. Eugene, Attila und Leonie und ich mache den Schluss. Achtet darauf, möglichst dicht zusammen zu gehen und haltet Ausschau nach Gefahren. Wenn ihr irgendetwas bemerkt, macht die Anderen leise und unauffällig darauf aufmerksam."

Penny dachte kurz nach, kam aber zum Schluss alles Wichtige gesagt zu haben. Also öffnete sie vorsichtig die Tür und bedeutete den Anderen hinauszugehen.

_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Do Apr 14 2016, 16:31

Pennys Worten folgend reite er sich zwischen Eugene und Leonie ein und trat ebenfalls in die Dämmerung der hereinbrechenden Nacht hinaus. Die Luft war um einiges kälter als heut Morgen in den warmen Sonnenstrahlen. Er zog seine Jacke enger und schloss sie schlussendlich. Seine Hände vergrub er tief in den Jackentaschen, den Rucksack hatte er bereits zuvor geschultert. Wenn sie noch länger wartend hier herumstehen würden, würde er entweder Wurzeln schlagen oder zu einem soliden Eisblock gefrieren. Zumindest fühlte es sich momentan danach an.

Was machen wir, wenn wir hier festfrieren, Lucinda?

Warum sollten wir festfrieren? Es ist doch gar kein Winter... Es ist viel zu warm dafür.

Aber wenn wir doch festfrieren...?

Wir werden schon nicht festfrieren. Keine Sorge. Ich hab noch nie von jemandem gehört, der festgefroren ist.

Aber was wenn doch?


Ihre kleine Unterhaltung über die Möglichkeit des Festfrierens ging noch einige Zeit weiter. Manchmal stellte Attila einfach so kindliche Fragen...
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Do Apr 14 2016, 21:44

Die Treppe stellte für ihn natürlich wieder eine Herausforderung dar – wenn sie nicht generell vorsichtig gewesen wären, hätte gut und gern das Risiko bestanden, dass er hinunter fiel. So ging es aber ganz gut. Orion gab ihm auch gute Anweisungen, damit er nicht ausversehen in jemanden hinein lief. Oder irgendwas anderes. Aufmerksam hörte er zu, prägte sich besonders die Reihenfolge von ihnen ein. Eugene wollte niemanden mit falschem  Namen ansprechen, brauchte das um den Überblick zu behalten wer wo war. Allerdings wäre er lieber etwas weiter hinten gewesen – mehr Leute und Geräusche denen er folgen konnte. Doch es musste auch so irgendwie gehen.
Was das bemerken von Gefahren anging wäre er zwar nicht die größte Hilfe, doch er hatte langsam einen Überblick welche Geräusche in einer Stadt normal waren und welche nicht. Über Handzeichen der anderen müsste ihn eben Orion informieren. Und der konnte ihn jedenfalls beschützen. Ihn und die anderen. Gut, es bräuchte eine sehr gute Erklärung, weshalb irgendwelche Gegenstände plötzlich stoppten... aber das war besser als jemanden verletzt werden zu lassen.
Kühl war es draußen, aber darauf war er vorbereitet, hatte geeignete Klamotten an. Entgegen der Vermutung machte es ihm auch keine Probleme sich lautlos zu bewegen. Vielleicht auch gerade weil er nichts sehen konnte, mehr auf Geräusche achtete – auch welche die von ihm ausgingen.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Do Apr 21 2016, 20:15

Wir werden doch festfrieren! Oder zumindest erfrieren! Damit war die Unterhaltung für ihn beendet und er blendete Lucinda wieder aus. Zumindest versuchte er das. Manchmal könnte er sie trotzdem noch hören, aber eigentlich ging es ziemlich gut in die Geräuschlosigkeit außerhalb des Hauses über.
Eugene kam hinter ihm die Treppe hinunter gelaufen und stand schlussendlich mit ihm draußen in der 'Kälte'. Etwas unsicher stieß er die Kiesel vor sich umher.
,,Eugene? Denkst... Denkst du ich werde meinen Schraubenzieher brauchen?" Er kam sich etwas doof mit seiner Frage vor. Und das nicht nur, weil er lediglich einen Schraubenzieher zur Verteidigung hatte. Wozu fragte er sowas auch...?


Zuletzt von ChibiKoishi am Do Apr 28 2016, 21:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am Do Apr 21 2016, 23:33

Sie alle brachen nun auf und Kayla sollte die Spitze bilden. Wieso auch nicht. Sie agierte fast lautlos, auch mit Karte und Kompass in der Hand. Außerdem ist sie stehts aufmerksam, sonst wäre sie nicht soweit gekommen.
Sie lief also als erstes aus dem Haus. Draußen war es schon etwas kühler als in der Werkstatt wo sie sich zuvor befanden. Jedoch fror Kayla nicht, da sie viel zu aufgeregt war. Sie zog sich normalerweise um solch eine Tageszeit schon immer zurück. Da sie es draußen jetzt nicht besonders ’gemütlich’ fand. Der Kompass in ihrer Hand schien sich nicht besonders gut ablesen zu lassen, da ihre Hand zitterte. Jedoch wusste sie wo sie lang gelaufen war. Die Zeit drängte, sie spielte immerhin gegen die Dunkelheit. Da sie sich nun alle draußen befanden würde Kayla nun loslaufen, der Karte und dem Kompass folgen, jedoch würde sie die Umgebung genau im Auge behalten. Nicht das von irgendwo etwas Bedrohliches auftauchen würde. Ab jetzt war stille angesagt. Sie hoffte auch dass die anderen sich so gut wie möglich daran halten würden. Schließlich konnte man nur gefahren näher kriechen hören wenn alle so leise wie möglich waren.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Fr Apr 22 2016, 21:56

Er wartete Eugenes Antwort nicht ab. Vielleicht hatte er ihn auch gar nicht gehört... Aber das war ja jetzt auch egal. Erneut kramte er in seinem Rucksack nach dem kleinen Stück Metall mit Griff. Nur um es dann ebenso unsicher wie zuvor in Händen zu halten und mit ihnen in seiner Jackentasche verschwinden zu lassen.
Er war sich noch etwas unsicher, was den Weg betraf, weshalb er sich dazu entschloss vorerst nah bei dem Älteren vor ihm zu bleiben. Man konnte ja nie wissen...
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am Fr Apr 22 2016, 22:39

Gehört hatte er den Jungen schon, allein weil das mit dem Kies ihn kurz irritierte. Er war nur gerade zu beschäftigt um zu antworten, musste darauf achten was Kayla machte und Orions rascher Erklärung zu hören. Fast hätte er den Kleinen ganz vergessen – aber sein Freund hatte es nicht.
Sag mal was zu dem Kleinen, der ist jetzt schon halb verängstigt.
Eugene stimmte ihm da zu, wollte ja auch helfen soweit es in seiner Macht stand. Deswegen legte er Attila auch kurz eine Hand auf die Schulter, sprach leise: „Keine Angst. Dir wird nichts passieren“ Zwar konnte er es ihm nicht erklären weshalb, doch vielleicht gab es dem Jungen etwas Selbstverstrauen.
Der Himmel wacht über dich.
Orions Zusatz konnte er natürlich nicht hören – zumindest glaubten die beiden das - aber er war trotzdem für Attila da. Als jüngster in der Gruppe hätte er es wohl am nötigsten mit seinen Kräften beschützt zu werden, auch wenn sein Fokus momentan auf Eugene lag. Wenigstens wurde es langsam dunkler und sie liefen in einer Art Linie – so sah keiner, dass er gerade jetzt nirgendwo hinsah, den Blick starr gerade aus gerichtet hatte. Aber es brachte ihnen einfach nicht viel so zu tun als ob er sich umschaute, solange sie auch so zurecht kamen.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Sa Apr 23 2016, 20:59

Eugene sagte etwas aufmunterndes und legte ihm auch kurz seine Hand auf die Schulter. All das hätte er vermutlich genauer mitbekommen, hätte er sich darauf konzentrieren können, doch etwas überaus ungewöhnliches verwirrte ihn. Er konnte klar und deutlich eine weitere Stimme hören. Eine die weder Lucinda, noch Eugene, noch jemand anderem aus der Gruppe gehörte. Sie war zwar etwas undeutlich und er konnte nur mit größter Mühe etwas verstehen, aber sie war da. Er bildete sie sich nicht nur ein. Oder?
Attila erstarrte und hörte auf weiter zu laufen. Er versuchte die Stimme erneut zuhören. Herauszufinden woher sie kam. Er wollte sicher gehen, dass sie wirklich da war und er sie sich nicht doch nur eingebildet hatte.

Du hast sie doch auch gehört oder Lucinda? Diese Stimme von gerade eben? Ich werd' nicht verrückt, oder?

Nein, nein.
Beschwichtigte sie ihn. Aber...

Aber was?

Da war noch etwas anderes... So als wäre noch jemand hier...

Noch jemand? Ich weiß nicht was du meinst. Kommt jemand?

Ich weiß es selbst nicht... Es war ein komisches Gefühl.
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am So Apr 24 2016, 17:22

Penny verliess die Werkstatt als letzte und reihte sich zuletzt in ihren kleinen Zug ein. Während sie Kayla und den anderen folgte, hielt sie angestrengt in der dunkler werdenden Umgebung nach möglichen Gefahren Ausschau. Die Armbrust hielt sie einsatzbereit in beiden Armen vor der Brust.
Weiter vorne hörte sie Eugene und Attila flüstern, doch bevor Penny ihnen sagen konnte leise zu sein, waren sie auch schon wieder verstummt.
Glücklicherweise trieb Kayla die Gruppe recht zügig voran, auch wenn Penny alleine noch schneller gewesen wäre. Aber das war einfach einer der Nachteile einer Gruppe. Man musste Rücksicht nehmen auf die Mitglieder, die eben nicht so schnell oder stark war wie man selbst. Penny war es zum Glück gewohnt in einem Team zu arbeiten, auch in solchen, die schwächer waren als sie.

Leise ging sie hinter Leonie her, während ihr Blick immer die umliegenden Häuser und Gassen musterte. Und wo sie gerade nicht hinsah, überwachte Azrael das Gebiet. Sie waren ein eingespieltes Team.
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Kaykay am So Apr 24 2016, 19:33

Es dauerte gar nicht allzu lang da blieb Kayla kurz stehen und blickte auf ihre Karte und blickte sich wieder um, dann schlug sie nach links um und lief in eine andere Straße hinen. Selbstverständlich tat sie dies langsam, damit die anderen sehen konnten wo sie lang lief. Ein kleines Stückchen weiter blieb sie dann neben einem zusammengefallenen und angeschmorten Haus stehen und wartete darauf das die anderen sich bei ihr Sammeln würden.
Unter den drei großen Platten ist ein zu gebuddeltes Loch.. und da drin ist etwas“, flüsterte sie dann. Wie sie da selbst dran gekommen wäre ist ziemlich fraglich da 3 große Rigips Platten die zudem Holzvertäfelt waren, demnach sehr schwer waren, auf dem Loch lagen.
Sie faltete dann die Karte zusammen und steckte diese zusammen mit dem Kompass in eine ihrer Brusttaschen der Weste und stellte anschließend ihren Rucksack neben sich ab. Dann krempelte sie die Ärmel ihres Pullovers hoch und packte die oberste Platte an. "Hilfe wäre gut…“, flüsterte sie dann noch um den anderen zu signalisieren das sie es alleine nicht schaffen würde.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Marble am So Apr 24 2016, 20:01

Orion bemerkte in dem kurzen Moment doch, dass bei Attila auch etwas anders war – allerdings sagte er nichts. Im Augenblick brauchten sie beide ihre Konzentration anderweitig und selbst wenn, was hätten sie denn sagen sollen? Hi, hast du auch eine viel zu selbstständige Stimme im Kopf? Das war nicht wirklich eine Option. Also folgte er einfach Kayla, bewegte sich nach den lautlosen Anweisungen Orions und achtete ansonsten hauptsächlich auf die Geräusche ringsum. Die Chancen dass er dabei eine Gefahr früher erkannte waren zwar gering, doch bloß weil er sie nicht sehen konnte, brauchte er ja nicht den anderen alle Arbeit überlassen.
Fast wäre er in Kayla reingelaufen als die abbog und dann unerwartet stehen blieb – aber eben nur fast. Hier war also ein Versteck. Sie hatte schon ganz gut erklärt wie es aussah, also nickte er auf ihre Frage nach Hilfe nur, stellte seinen Rucksack ebenfalls ab und ging auf die andere Seite der Platte. Nach kurzem Tasten hatte er die Kante ergriffen und hob sie an. Orion half nach, so dass sie die Platte trotz ihrer Schwere zu zweit leicht heben konnten. So klappte es auch bei den anderen beiden – auffällig war nur, dass Eugene dabei wieder diesen leeren Blick hatte und immer einen kurzen Moment tastete ehe er nach der Platte griff.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von ChibiKoishi am Mo Apr 25 2016, 19:41

Verwirrt von dem komischen Gefühl von zuvor, kam Attila ebenfalls, hinter Eugene und Kayla, vor dem Versteck zum stehen. Er war sich bewusst, dass er keine große Hilfe sein würde, weshalb er mehr schlecht als recht versuchte nicht im Weg zustehen. Die kurze Pause nutzend um auf die anderen zu warten und seine Gedanken neu zu ordnen. Seit vorhin waren sie ziemlich durcheinander gewirbelt worden.

Glaubst... Glaubst du das vorhin war auch eine zweite Person? So wie ich? Ob es noch andere wie uns gibt? Eugene vielleicht?

Unsinn!
Die Möglichkeit das andere eine ähnlich spezielle 'Gabe' besaßen war schwindend gering und das sie gerade hier auf so jemanden stoßen sollten war gleich null. Vermutlich hätten sie vorher ein Einhorn ausfindig machen können, ehe es zu diesem schicksalhaften Zufall käme. Warum sollten wir gerade hier und jetzt auf noch jemanden wie uns treffen? Das ist doch völlig unmöglich., versuchte er Lucinda von ihren Gedankengängen abzubringen.

Aber was wenn doch? Wir sollten es zumindest als Möglichkeit in Betracht ziehen und vielleicht...

Was vielleicht?


Ungalant wechselte sie viel zu schnell das Thema um von ihrem nicht ausgeführten Gedanken abzulenken. Ob wir die Stimme durch die Berührung wahrgenommen haben? Ist sowas überhaupt möglich? Das klingt eher nach einem schlechten Science-Fiction Roman...

Woher soll ich das wissen? Aber es ist durchaus möglich... Wir sollten dem wirklich weiter nachgehen... Aber erst später. Wir müssen weiter.
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Freyja am Mo Apr 25 2016, 19:50

Penny folgte Kayla schnell zu den Holzplatten, die aufeinander lagen und unter denen anscheinend einige Vorräte gelagert waren und half zusammen mit Orion sie hochzustemmen. Hätte sie nicht genau auf Eugenes Bewegungen geachtet, hätte sie in der zunehmenden Dunkelheit vermutlich nichts Auffälliges bemerkt. Jedoch beobachtete sie ihn aufgrund ihres bereits zuvor geschöpften Verdachtes aufmerksam und bemerkte so seinen merkwürdig leeren Blick und sein Abtasten, jedes mal wenn sie ein neues Brett anhoben.
Auch Azrael war es aufgefallen und stumm kamen sie darin überein, dass ihre Annahme richtig sein müsste.

Warum verheimlicht er es?
Er kommt erstaunlich gut zurecht.
Und weshalb?
Vielleicht ist er einfach sehr gut trainiert und hat gelernt zurechtzukommen.
Etwas zu gut für meinen Geschmack. Und ausserdem ist es sehr verdächtig das er es verschwiegen hat. Von einem so offensichtlichen Nachteil hätte er doch erzählen müssen. Irgendetwas stimmt da nicht.

Sie beschlossen erst einmal nichts zu sagen. Stattdessen hievten sie das letzte Brett hoch und tatsächlich konnte man die Stelle erkennen, wo vor kurzem gegraben worden war.

"Ist es tief vergraben? Oder können wir es mit den Händen ausgraben?", fragte sie Kayla.



_________________
"Die Spatzen fliegen im Winter nach Süden"
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chapter 1- Journey of Souls   |Start| - Seite 4 Empty Re: Chapter 1- Journey of Souls |Start|

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten