Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


Sand & Bones

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Jin Varrel am Mi Nov 25 2015, 16:40

In der Sekunde, in der die Wache, durch den Schmerz im Bein, abgelenkt war, holte Levi's Faust aus und traf das Gesicht des Gegners. Er fiel zu Boden und Levi stürzte sich auf ihn, umschlang mit den Händen fest die Kehle. Das Gesicht lief rot an und er würgte und begann zu strampeln. Mit den Händen kratzte er an seinen Armen, aber nichts würde ihn dazu bringen Loszulassen. In seinen Augen stand die Todesangst, klar und deutlich. Seine Bewegungen wurden kraftloser und schlaffer. Der Körper hörte auf zu zucken und seine Augen wurden glasig. Zögernd lies Levi los.

_________________
"If Somebody hates you for no reason, then give that jerk a reason."
avatar
Jin Varrel

Weiblich Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 18
Wohnort : Schweiz
Laune : gewöhnlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Elodriel am Mi Nov 25 2015, 19:31

Der Schlag gegen die Schulter war nicht ohne, aber das Adrenalin sorgt erstmal dafür, dass er uneingeschrängt weiter kämpfen kann und auf die kurze Entfernung ist der Schlagstock für den anderen weniger sinnvoll, da er kaum die Möglichkeit bekommt auszuholen. Doch beim Sturz hat Ghorion leider das Messer verloren, weil seine Hände noch immer gefesselt sind. Aber während seiner kurzen Flucht konnte er sie genug anschneiden, um sie nun abzustreifen. Sofort sobald seine Hände frei sind, versucht er den anderen niederzuringen, stößt sich mit den Beinen nach oben ab und lässt sich mit beiden Knien auf die Magengegend seines Gegners fallen. Dieser hat inzwischen eingesehen, dass seine Waffe unnütz ist und schlägt stattdessen mit beiden Fäusten in die Seite des Soldaten, hört aber auf, sobald dieser mit voller Wucht auf ihm landet und schreit auf.
Ghorion kann da aber nicht sofort nachsetzen, denn einer der beiden Wächter, die ursprünglich Lily fesselten, kommt dazu und reißt ihn von seinem Gegner weg.
avatar
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 35
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Nekomone am Do Nov 26 2015, 11:15

Kat sah durch einen Riss im Mauerwerk den Kämpfenden zu. Der Dämon in ihr schrie und verlangte nach seinem Blutzoll. Die junge Frau verkrampfte ihre Finger noch stärker um die Kabel und eisernen Streben die sich aus dem zerbombten Haus ergossen.
Es schien fast so als würden die Gefangenen gewinnen. Ihr konnte das nur Recht sein, sie hegte sowieso einen abgrundtiefen Hass gegen diesen Clan.
Plötzlich nahm sie Getrampel und aufgeregte Schritte wahr. Sie drehte den Kopf leicht nach rechts um besser orten zu können. "Shit" murmelte sie und schwang sich mit einem Satz auf die obere Etage. Mit ein paar gezielten Sprüngen befand sie sich auf der gegenüberliegenden Seite des Tumults und konnte nun von oben auf das Geschehen blicken. Sie hatten nicht mehr viel Zeit nd auch für sie würde es brenzlig werden.
Mit einem Seufzer betrachtete sie ihren Arm der von Narben übersät war und stieß mit dem Fingernagel ihrer anderen Hand zu. >Blut für Blut< hallte durch ihre Gedanken.
Kats Pupillen weiteten sich und das grün leuchtete im Schein der Fackeln gespenstisch. Von der Kraft des Dämons getrieben sprang sie von oben auf den nächst besten Clanmann und versenkte ihre spitzen Fangzähne in seiner Gurgel. Gleich darauf machte sie einen Satz Richtung Fenster am anderen Ende des Ganges. "Wenn ihr mitwollt solltet ihr schnell sein" brüllte Kat und deutete auf den Durchgang zu den unteren Etagen auf dem es nun für alle hörbar ziemlich laut geworden war.
avatar
Nekomone

Weiblich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 05.08.15
Laune : himmelblau bewölkt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Jin Varrel am Fr Nov 27 2015, 18:50

Verdutzt betrachtete Levi die Katzenfrau, die gerade aufgetaucht war. Sie schien helfen zu wollen, es könnte aber auch eine Falle sein. Nein, dass mit der Falle kann nicht sein, dachte er. Ausserdem war dieser Weg sowieso der Einzige, den er einschlagen konnte, wenn er entkommen wollte. Seine Beine begangen schon zu laufen, als ihm das bewusstlose Mädchen einfiel. Es ging ihn eigentlich nichts an, ob sie überlebt oder nicht. Die Entscheidung Levi mit der Wache zu helfen war freiwillig von ihr gekommen. Nur die Stärksten, Klügsten und Schnellsten überlebten. Und manchmal auch nur die, die das Glück auf ihrer Seite hatten. Trotzdem machte er nach einiger Überwindung kehrt, nahm ihren kleinen, zerbrechlichen Körper sachte auf die Schulter und steuerte auf die Rothaarige zu.

_________________
"If Somebody hates you for no reason, then give that jerk a reason."
avatar
Jin Varrel

Weiblich Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 18
Wohnort : Schweiz
Laune : gewöhnlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Nekomone am Sa Nov 28 2015, 16:37

Ohne auf die versprengte Gruppe zu achten stürzte Kat auf das Fenster zu. Ihre Zunge schnellte hervor und leckte sich über die Lippen. Ihre Kräfte loderten erneut auf als der metallische Geschmack von Blut erneut ihre Geschmacksknospen reizte.
Mit einem Satz landete sie auf etwas das vermutlich einmal das Verbindungsstück zu einem anderen Gebäude gewesen sein musste. Der Wind war hier draußen um einiges stärker als in dem halb verfallenem Hochhaus und sie musste ihren Lauf mehrmals korrigieren.
Vor ihr tauchte ein klaffendes Loch auf das scheinbar in die Leere führte und sie ließ sich mit flatterndem Ledermantel hinein fallen.
avatar
Nekomone

Weiblich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 05.08.15
Laune : himmelblau bewölkt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Quzial

Beitrag von Endruil am Mi Dez 02 2015, 19:13

Als die Dämonenträgerin vor ihnen auftauchte hieb er noch den Wachen und rannte ihr dann hinter her. Als ihrer schnellen Vorbewegungsweise aber unterlegen entfernte sie sich weiter von ihm. Plötzlich sprang sie in einen Abgrund, Quzail sah sich nach Verfolgern um. Als er keine sah sprintete er einen Gang herunter von dem er meinte das er ihn zu seiner Ausrüstung führen würde. Er hörte hinter sich Schritte doch er blickte nicht zurück sondern lief noch schneller, es mussten nicht umbedingt die Clanner sein die ihn verfolgten. Wenn es seine Zellengenossen waren musste er die Sachen teilen und das wollte er auf gar keinen Fall. Er bog um eine Ecke und lief auf einen Raum wie eine Waffenkammer. Er stürmte durch die Tür und prallte in einen Clanner welcher in der Kammer scheinbar Wache hielt.,,Dann ist das hier wohl der richtige Raum." Quzail lächelte seinen Gegner bösartig an, dieser starrte auf den Dämonenarm.

_________________
Das Sterben des Lichtes
avatar
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 16
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Carnivore am Do Dez 03 2015, 18:13

/Hallo, Entschuldigung dass ich hier schreibe, aber wäre vielleicht noch ein Platz hier verfügbar?c:

_________________
[last words] Witness me.
avatar
Carnivore

Weiblich Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 03.12.15
Alter : 20
Laune : Post-Motiviert!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Elodriel am Do Dez 03 2015, 19:11

Das war ja klar...kaum bietet sich ihnen die Möglichkeit, laufen seine Mitgefangenen los und jeder ist sich selbst der Nächste. Na denen wünscht er doch, dass sie in weitere Gegner rennen, die sie niedermachen. Nungut, der eine denkt wenigstens noch an das Mädel. Er selbst provoziert ein Straucheln und reißt so denjenigen Clanwächter zu Boden, der ihn da wegzerrt. Sofort rollt er sich zum Schlagstock, der nicht weit weg liegt und führt damit einen kräftigen Schwung gegen seinen Gegner, der sich auch wieder gefangen hat und ihm nun erneut nachsetzt.
Krachend trifft die Waffe den Kiefer des Angreifers und lässt ihn zur Seite stürzen. Der Gegner am Boden will sich auch gerade wieder aufrappeln und bekommt dafür ebenfalls noch einen Schlag ab. Das Messer wird noch schnell wieder aufgesammelt und dann rennt der Soldat ebenfalls aus dem Raum.
Währenddessen hat er wieder diese süße Stimme im Kopf, die ihm sagt, dass er sich auf ihre Hilfe verlassen könnte, sie würde ihn nicht so hängen lassen, wie diese anderen Gefangenen. Er schüttelt diese komsichen Gedanken weg und setzt eben jenen anderen Gefangenen nach.
avatar
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 35
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Mini Drachin am Do Dez 03 2015, 20:38

Lilys Kopf dröhnte immernoch und als einer ihrer Gefährten sie kurzerhand auf die Schulter packte und rannte war sie etwas irritiert. Sie versuchte nicht herunterzufallen und wickelte das Seil vollends um ihr Handgelenk und den Unterarm. Als sie damit fertig war nahm sie den umwickelten Glassplitter - den sie kurzerhand zwischen ihren Zähnen festgehalten hatte - wieder in die Hand und hielt die Augen nach hinten offen. Mit ihrer anderen Hand hielt sie sich an Levi fest. Sie schienen nicht verfolgt zu werden, aber der andere aus ihrer Gruppe, der mit dem Dämonenarm beschloss offensichtlich ihnen nicht weiter zu folgen und bog irgendwohin ab. Sie wusste von niemandem den Namen darum sagte sie leise zu dem, der sie trug: "Unser mitgefangener mit dem Dämonenarm verabschiedet sich gerade von uns."

_________________
U n3v3r 2 o1d 4 th15 sh17 l177l3 K1d.
avatar
Mini Drachin
Mini die Drachin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1516
Anmeldedatum : 26.03.14
Wohnort : Daheim
Laune : unverschämt fröhlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Nekomone am Do Dez 03 2015, 22:27

Ohne außer Puste zu sein blieb Kat in dem halbdunklen Durchgang stehen. Durch das Loch, durch das sie gerade gesprungen war, konnte sie den Himmel sehen. Sie legte eine Hand auf das, sie umgebende Eisen, und spürte die Vibration trommelnder Schritte.
Vorsichtig stellte sie sich auf die Zehenspitzen und lugte über den Rand des Lochs.
Sie erkannte den Mann der als erstes auf sie reagiert hatte. Nur hatte er nun ein junges Mädchen über die Schulter geworfen. Erstaunt hob sie die Augenbrauen und winkte ihm kurz zu nur um sofort wieder ins Dunkle abzutauchen.
Die Ruhe nutzend versuchte sie das halb getrocknete Blut von Mund und Hals zu kratzen.
avatar
Nekomone

Weiblich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 05.08.15
Laune : himmelblau bewölkt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Elodriel am Fr Dez 04 2015, 08:27

Ghorion stürmt also aus dem Raum und sieht, wo seine Mitgefangenen, Gefährten will er sie zur Zeit nicht nennen, nachdem sie ihn zurückgelassen hätten, wie es scheint, hinlaufen. An sich würde er ja dem Kerl mit dem Mädchen auf der Schulter folgen, aber sein Instinkt sagt ihm, dass die Ratte irgendwas vor hat. Und bevor dieser sich jetzt doch noch als Verräter offenbart und ihm und den anderen die Clanner auf den Hals hetzt, um selbst flüchten zu können, jagd der Kämpfer diesem nach.
Im Sprint erreicht er dann wohl kurz nach diesem die Waffenkammer. Dort versucht er sich erstmal ein Bild davon zu machen, was hier nun genau passiert.
avatar
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 35
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Jin Varrel am Fr Dez 04 2015, 22:14

Misstrauisch schaute er der Katzenfrau nach. Vermutlich wäre es Selbstmord dem wild gewordenem Dämonenträger hinterher zu rennen, aber er wusste auch nicht, ob ihn die Rothaarige nicht reinlegte. Sollte die Tötung der Wache nur ein Trick gewesen sein, so fand er, das eine ziemlich brutale Weise Jemanden hinters Licht zu führen.
Levi entschied sich der Katzenfrau zu folgen. "Halt dich fest", sagte er zum Mädchen und nahm Anlauf. Er sprang und landete auf der Eisenstange, die ihm am nächsten war. Einige Sekunden lies er sich Zeit, um sicheren Halt zu bekommen.

_________________
"If Somebody hates you for no reason, then give that jerk a reason."
avatar
Jin Varrel

Weiblich Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 18
Wohnort : Schweiz
Laune : gewöhnlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rhaenys

Beitrag von Carnivore am Sa Dez 05 2015, 09:28

'Rhaenys.'


'Rhaenys!'
„Lass mich schlafen, Amon.“, grummelte das Mädchen und drehte sich in ihrem Schlafsack um, als könnte sie die Stimme des Dämonen damit ausblenden.
Es war später Nachmittag, ihre eigentliche Schlafenszeit. Es war schlauer, in der Nacht unterwegs zu sein, allein schon wegen der Hitze. An diesem Tag hatte Rhaenys unter einem kleinen Trümmerhaufen, was früher ein Auto gewesen zu sein schien, Asyl gefunden und sich im lauwarmen Sand in ihrem Schlafsack hingelegt, und draußen wurden die Sandkörner herum geweht. Eigentlich eine recht angenehme Zeit, das Essen war nicht zu knapp, sie und Amon kamen gut voran.
'Du willst also dieses Schauspiel verpassen?',fragte der Dämon neckend und Rhaenys stöhnte genüsslich auf, streckte sich dann.
„Ein Schauspiel?“
'Ein Schauspiel.'
Sie öffnete die Augen, schüttelte sich ein bisschen Sand aus den Haaren, und drückte sich dann nach oben. In einer geschickten Bewegung rollte sie ihren Schlafsack zusammen und packte ihn zurück in den Rucksack, welchen sie in Reichweite neben sich gestellt hatte. Wie sonst üblich fixierte sie erst diesen Auf ihren Rücken, nahm aber ihr Gewehr, welches die Nacht zum Schutz unter dem Sand verbracht hatte, in die Hände und begann, vorsichtig aus ihrem Versteck hervor zu schleichen. Ihr Blick zog suchen über die Wüste, über einzelne Trümmerhaufen aus Gebäuden, bis er an dem großen Wolkenkratzer hängen blieb, von dem sie wusste, dass er noch bewohnt war. Deswegen und auch der Unscheinbarkeit wegen hatte sie als ihr Quartier das Auto gewählt, und nicht eine der Ruinen, in denen vielleicht noch etwas beständig sein könnte. Diese erforschte sie dann Nachts, zur Nahrungssuche und zum Vergnügen.
Aus dem Wolkenkratzer kamen wage schreie, Schüsse.
'Diesmal schaffen sie es.', stellte Amon fest und Rhaenys ging noch ein paar Meter, gelassen, locker, noch etwas verschlafen, ehe sie ihr Kopftuch hochzog und sich hinter einer Düne niederließ, auf welcher sie ihr Gewehr platzierte. Jedoch nicht zum Angreifen, sondern zum zusehen.
„Glaubst du?“, fragte sie und kniff ein Auge zu, um durch das Visier blicken zu können.

_________________
[last words] Witness me.
avatar
Carnivore

Weiblich Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 03.12.15
Alter : 20
Laune : Post-Motiviert!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Quzial

Beitrag von Endruil am Mo Dez 07 2015, 20:45

Quzail trat auf den Mann ein, seine Klauen hatten sich in dem Körper des Mannes verhakt. Endlich riß er seie Hand aus der Leiche und drehte sichum, direkt vor ihm stand der Krieger,,Los hilf mir die Waffen einzupacken."Er drehte sich um und begann alles zusammen zuraffen. Er sammelte zuerst seine Waffen auf, danach soviele andere Waffen wie er konnte. Zu seinem Vorteil waren diese meist Messer und kleiner Waffen. Seine Schwertlanze schnallte er sich auf seinen Rücken.,,Jetzt mach schon, wenn du mich umbringen möchtest dann sag es gleich, dann scheide ich dir die Kehle durch und alles ist gut. Wenn du mir helfen willst dann schnapp dir soviele Waffen und Munition wie du Tragen kannst." Quzial flüsterte die Worte leise. Sein dämonischer Arm begann sich langsam zurück zu ziehen. Er nahm sich noch einige Munitionsgürtel und schaute dann auf dem Gang nach Clanern, aber gerade war der Weg sicher.

_________________
Das Sterben des Lichtes
avatar
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 16
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Mini Drachin am Mo Dez 07 2015, 20:54

Lily hielt sich gut an Levi fest und versuchte möglichst ruhig zu bleiben. Die Landung presste ihr die Luft aus den Lungen und während er sich ausbalancierte rang Lily nach Atem. Als er wieder sicher stand bot sie ihm an selbst weiter zu laufen, wenn er sie irgendwo absetzen konnte.

_________________
U n3v3r 2 o1d 4 th15 sh17 l177l3 K1d.
avatar
Mini Drachin
Mini die Drachin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1516
Anmeldedatum : 26.03.14
Wohnort : Daheim
Laune : unverschämt fröhlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Carnivore am Mo Dez 07 2015, 21:40

Rhaenys


Als die Schüsse langsam, aber sciher aufhörten, wurden Rhaenys Augen groß und sie knirschte mit den Zähnen. Der Gedanke, dass Amon recht hatte kam immer mehr an die Realität heran, aber was wenn sie es schaffen würden?
'Um raus zu kommen müssen sie alle da drin töten.', meinte dieser nun stumpf, aber auch ernst.
"Wir müssen da rein.", schlussfolgerte das Mädchen und vergub ihre Finger abwesend im warmen Sand unter sich. "Nachdem sie raus sind. Und alles mitnehmen, was geht."
'Und dann nichts wie weg hier.', hörte sie den Dämon grinsen. Seine Stimme klang motiviert. Rhaenys nickte, dabei zuckte ihr Mundwinkel. Dann zog sie sich das Tuch tiefer ins Gesicht und drehte sich auf die Seite, um ihren Rucksack zu durchsuchen. 4 Magazine à 10 Schuss für das Gewehr. Sie wollte keinen Kampf, genau so wenig der Dämon. Unbemerkt rein, raus, weg. Das war der Plan. Vorrausgesetzt, der oder die jenigen schafften es aus dem Gebäude, wonach es im Moment aber schwer aussah.
"Wie viele?", fragte sie Amon nebenbei und nahm schnell einen Schluck Wasser aus ihrer Feldflasche, welche sie Sorgsam wieder zurück in den hellen, Sandfarbenen Rucksack mit den dunklen Brandflecken zurück legte.
'Ich weiß nicht. Aber mehr als 2.', schnaubte er und Rhaenys leckte sich über die Lippen. Riskant war das vorhaben ja, aber die Verlockung des möglichen Überflusses war größer als die Angst- und  allzu oft hatte sich die Durchsetzungskraft gelohnt.
'Und soweit sie es gebracht haben, sind sie ziemlich gut.', ergänzte er.
"Wir sind auch ziemlich gut, Amon.", flüsterte das Mädchen zur Antwort und sah wieder durch das Visier. Hin und wieder waren ein paar Menschen zusehen die kämpften, manche kletterten nach unten. Der Dämon hatte recht gehabt- es war ein Schauspiel. Recht unterhaltsam für diese Gegend, aber allzu lang war Rhaenys auch noch nicht hier. Das einzige was in den letzten Tagen passiert war, war ein Kerl auf der Druchreise, mit welchem Amon schlussendlich kurzen Prozess gemacht hatte. Nahrung hatte er dabei, Wasser. Auch Munition, für das Gewehr des Mädchens unbrauchbar. Das Messer, dass er bei sich getragen hatte, war ebenfalls durch die Stumpfe Klinge und den schlechten Allgemeinzustand nutzlos gewesen.
'Versuch nicht zu schießen.', erinnerte Amon sie unaufällig, woraufhin sie nickte.

_________________
[last words] Witness me.
avatar
Carnivore

Weiblich Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 03.12.15
Alter : 20
Laune : Post-Motiviert!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Nekomone am Di Dez 08 2015, 12:52

Kat spürte den Luftzug als der junge Mann mitsamt Mädchen ins Innere sprang und laut auf der Eisentreppe aufkam. Sie musste lachen, vergaß sie doch immer wieder das nicht alle mit einem brillantem Gleichgewichtssinn augestattet waren.
"Wir sind zwar gleich draußen... " murmelte sie während sie im Rucksack kramte um den beiden dann eine kleine Taschenlampe hinzuhalten. "...Es nützt aber niemanden etwas wenn ihr noch auf den letzten Metern in den Tod stürzt", fügte Kat hinzu.
avatar
Nekomone

Weiblich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 05.08.15
Laune : himmelblau bewölkt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Elodriel am Di Dez 08 2015, 15:13

Noch bevor die Ratte ihn dazu hat auffordern können, beginnt der Soldat bereits, durchzusehen, was man hier so alles findet. Schnell aht er auch seine Waffen ausgemacht und nimmt diese als erstes an sich, zumsammen mit zusätzlicher Munition für seine Schusswaffe...wenn man schonmal Nachschub findet.
Dazu wählt er dann einige Dinge aus, die sich recht gut transportieren lassen oder aber besonders hilfreich wirken. Ein Gewehr ist so zum Beispiel nie verkehrt und auch ein paar Granaten sind doch eine feine Sache. Ansonsten vor allem Klingenwaffen und noch ein paar kleine Pstolen. "Wir sollten den Rest in die Luft jagen, um für weitere Verwirrung zu sorgen. Und keine Sorge, ich wüsste nicht, warum ich dich töten sollte." Zumindest in diesem Augenblick, ganz generell würden ihm da ein zwei Gründe einfallen.
Er hat inzwischen soweit alles zusammengepackt. "Aber wir werden auch noch andere Sachen brauchen, als nur Waffen." Munition lässt sich so schlecht essen und trinken. Und auch solche Vorräte muss dieser Clan hier irgendwo haben...aber umso länger sie brauchen, desto eher wird sich die geballte Macht des Clans sammeln.
Wobei..."Eine Flucht wird schwer, ohne Vorräte, aber diese zu suchen wird Zeit kosten und dann wird eine Flucht später auch wieder schwer...meinst du, wir bekommen es hin, die hier drin Guerrilaartig zu bekämpfen und soweit zu dezimieren, dass sie erstmal ihre Wunden lecken müssen, statt uns nach zu laufen?"
Ärgerlich, dass die anderen verschwunden sind, da wären die Aussichten auf Erfolg größer gewesen...aber es ist sich ja scheinbar jeder selbst der Nächste, auch wenn er sich damit ins eigene Fleisch schneidet. Gleichzeitig hat er wieder diese lockende Stimme im Kopf, die ihm anbietet, dass er Hilfe bekommen könnte, wenn er sich nur auf sie einlässt.
avatar
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 35
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Jin Varrel am Mi Dez 09 2015, 19:49

Levi bedankte sich kurz bei der Katzenfrau, als sie ihm die Taschenlampen reichte. Vorsichtig stellte er das Mädchen neben sich auf die Eisenstange und gab ihr eine Taschenlampe. Halb kletternd, springend und dann wieder nach Halt suchend folgte er der Rothaarigen so schnell es ging. Levi betete und hoffte, dass sie ihn nicht in eine Falle locken würde. In der Hälfte des Weges schaute er kurz zurück, und sah, dass das Mädchen ein Stück weiter hinter war, aber einigermassen mitkam. Er Fragte sich, warum er eigentlich das Mädchen mitgenommen hatte. Sie war viel eher eine Last, als eine Hilfe. Und trotzdem wollte ein starker Teil von ihm sie beschützen. Warum, wusste er auch nicht.

_________________
"If Somebody hates you for no reason, then give that jerk a reason."
avatar
Jin Varrel

Weiblich Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 18
Wohnort : Schweiz
Laune : gewöhnlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Carnivore am Fr Dez 11 2015, 16:49

Rhaenys

"Glaubst du sie haben das Zeug schon genommen?", fragte das Mädchen mit knirschenden Zähnen, richtete das Gewehr vor sich neu im sand zurecht.
"Möglich.", antwortete Amon gelassen. "Wir müssen eben schnell sein."
"Wie schnell?", murmelte Rhaenys eher zu sich selbst. "Was wenn wir rein gehen, solang noch Chaos herrscht?"
"Riskant.", meinte der Dämon nur stumm und konzentrierte sich weiter.
"Oder ich töte sie, wenn sie gerade raus kommen. Kostet Munition, aber mit Glück kriegen wir die direkt wieder."
"Rhaenys." Amons Stimme klang mahnend. Er wusste, dass sie es wenn nötig schaffen würde, aber von solchen vermeibaren Manövern hatte er noch nie viel gehalten. Das Mädchen stöhnte leise genervt auf, dann leckte sie sich über die Lippen.
"Wenn nicht alle tot sind", flüsterte sie abwesend und sah wieder durch das Visier. "Und ich rein gehe, bin ich tot bevor ich mich umsehen kann."
Der Dämon schnaufte daraufhin, Rhaenys Mundwinkel zuckte belustigt nach oben, während sich ihre Finger um den Abzug legten.
"Sehen wir doch erst einmal, wie viele es sind und was sie vorhaben. Überraschend wäre der Angriff, aber sie werden auch nicht unbewaffnet sein." Ihre Worte hörten sich bestimmt an, und auch der Ansporn, Angriffslustigkeit trug seinen Teil dazu bei. Die beiden waren die letzten Monate extrem vorsichtig gewesen, waren jeder Konfrontation so weit wie möglich aus dem Weg gegangen, hatten sich im schaffen gehalten. Ein wenig Abwechslung wäre auf keinen Fall schlecht.
Locker schob sich Rhaenys ein wenig weiter in den Sand, sodass er schon fast ihren Rücken bedeckte, und konzentrierte sich mit allen Mitteln auf die größere Flügeltür, welche den Ausgang aus dem Wolkenkratzer bildeten, welcher, zwischen den hin und wieder auftauchenden, zerstörten Gebäuden aussah, wie der König der Wüste.

_________________
[last words] Witness me.
avatar
Carnivore

Weiblich Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 03.12.15
Alter : 20
Laune : Post-Motiviert!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Nekomone am Mo Dez 14 2015, 19:26

"Wir sind gleich draußen" rief Kat über die Schulter und kletterte die letzten geborstenen Stahlträger hinab. Die Sonne stand mittlerweile recht hoch. Es dürfte also einiges an Zeit vergangen sein. Das Mädchen drehte den Kopf und horchte auf verdächtige Geräusche.
avatar
Nekomone

Weiblich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 05.08.15
Laune : himmelblau bewölkt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Mini Drachin am Mo Dez 14 2015, 21:00

Lily bedankte sich bei Levi mit einem Nicken, lauschte noch kurz nach oben und folgte dann den anderen beiden. Eigentlich wollte sie ihr Zeug wieder haben, andererseits wollte sie heil hier rauskommen. Die Sonne draußen war viel zu hell für ihre empfindlichen Augen. Sie musste sie jetzt schon zusammenkneifen, obwohl sie noch garnicht ganz draußen waren. Es musste etwa Mittag sein. Ohne ihre Sonnenbrill würde das ganze zu einer reinen Qual werden.

_________________
U n3v3r 2 o1d 4 th15 sh17 l177l3 K1d.
avatar
Mini Drachin
Mini die Drachin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1516
Anmeldedatum : 26.03.14
Wohnort : Daheim
Laune : unverschämt fröhlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Quzial

Beitrag von Endruil am Fr Dez 18 2015, 20:01

Quzial lachte laut,,Wenn ER kommt dann brauchen wir uns keine Sorgen um die Claner machen, die sind dann auf der Flucht. Doch auch wenn er nicht kommt dann können wir sie dezimiern." Er durch suchte den Raum und fand einige Rucksäcke.,,Mit denen würde ich die Nahrung transportieren." Quzial schaute auf den Flur, dort war niemand.,,Der Flur ist sauber. Ich würde sagen wir sollten die Nahrungskammer suchen. Meinst du nicht? Harharhihaha."

_________________
Das Sterben des Lichtes
avatar
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 16
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Jin Varrel am Sa Dez 19 2015, 09:00

Levi kletterte gerade auf einen Stahlträger, als dieser zu knarzen begann. Das Metall hing vorhin schon ziemlich schief, aber nun glaubte er auch noch, dass es sich unter ihm bewegte. Nicht gut.
Bedacht und ganz vorsichtig kroch er von dem Ende, das noch halbwegs in der Wand steckte, zu dem, welches lose über dem Boden hing, um der nächsten Stange so nah wie möglich zu sein. Das Metal unter ihm gab ein kratzendes Geräusch von sich, als zu dem benachbarten Stahlträger hinüber sprang. Mit einem Blick zurück stellte er fest, dass der Stahlträger noch schräger zum Boden hinab hing. Die Blondine war leichter als er und somit würde der Balken ihr Gewicht noch tragen können. Hoffte Levi, jedenfalls. Er mahnte sich selbst, sich zu konzentrieren und keine Sorgen um das Mädchen zu machen. Hätte er auch nicht, aber etwas an ihr kam ihm bekannt vor.

_________________
"If Somebody hates you for no reason, then give that jerk a reason."
avatar
Jin Varrel

Weiblich Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 18
Wohnort : Schweiz
Laune : gewöhnlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Elodriel am Sa Dez 19 2015, 09:11

Ghorion nimmt einen der Rucksäcke, schnallt ihn sich auf den Rücken und nimmt sich noch einen zweiten. Kurz überlegt er, ob er darauf hinweisen sollte, dass er doch gerade schon angemerkt hat, dass sie nach Vorräten suchen sollten. Aber er lässt es. Soll sich die Ratte doch einbilden, dass das seine Idee gewesen ist. Oder vielleicht ist das ja auch einfach nur die Art dieses Kerls, dass er offensichtliche Dinge nochmal wiederholt.
Was er mit IHM meint, kann er sich denken, dafür muss er sich ja nur an diesen Arm erinnern. Ein Grund mehr, diesen Kerl nicht aus den Augen zu lassen, so lange er ihm noch in den Rücken fallen kann.

Der Soldat lädt eine Waffe durch und schaut dann ebenfalls auf dem Flur hin und her. "Gut...dann lass uns da lang gehen." Im Endeffekt ist gerade wohl jede Richtung gleich gut, immerhin kennen sie sich beide nicht in diesem Haus aus. Aber am Wahrscheinlichsten werden sie dort fündig, wo mehr von diesen Clanleuten sind. Immerhin wäre es ja wohl sinnvoll, wenn die sich nicht zu weit von ihren Vorräten aufhalten würden. "Küchen und Räume, die wie Speisesäle aussehen, dürften gute Hinweise sein." Er bedeut dem anderen, dass dieser vorgehen soll und dass er ihm Deckung gibt.
avatar
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 35
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sand & Bones

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten