Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Seite 28 von 31 Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29, 30, 31  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Fr Aug 25 2017, 08:58

Nina erstarrte in der Bewegung. Ein deftiger Fluch entglitt ihrem Mund, der sonst doch immer recht sittsam sprach und Wort mit bedacht auswählte. Flieh! Schrie die Stimme der Vernunft in ihrem Kopf. Flieh, so schnell du nur kannst! Aber ihre Beine rührten sich nicht. Die brutale Gewalt die dieser Untter ausstrahlte und die eisige Kälte die sich in jede Pore ihrer Haut festsetzte, zwangen Nina auf die Knie.

Wie konnte so ein Monstrum existieren? Warum hatte sich noch kein Held aufgemacht um es zu töten? Eine Träne der Furcht rann über Ninas bleiches Gesicht. Was konnte sie schon gegen einen Untter ausrichten? Wer war der andere? Kannte sie ihn?

_________________
...Meow...
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2075
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tommaso de Lucca

Beitrag von Zerome am Sa Aug 26 2017, 17:45

Es dauerte einige Augenblicke ehe er seine Fassung wiedererlangt hatte, aber auch sein Gegner schien vom Anblick des Riesen wie gebannt zu sein. Also nutzte er die Gunst der Stunde und die Unaufmerksamkeit des Angreifers um ihm seine Klinge tief ins Fleisch zu bohren. Er war sich nicht sicher ob er ihn tödlich verletzt hatte, aber so lang er sich vor Schmerzen auf dem Boden wand, sollte er keine allzu große Gefahr mehr darstellen. Im Gegensatz zu all den anderen noch recht 'lebendig' aussehenden Umherstehenden, die nicht danach aussahen als würden sie demnächst aufgeben oder einfach so tot umfallen.
Schnell huschte er hinter seinem Tisch hervor, nur um gleich darauf wieder hinter dem der 'Bauersfrau' Deckung zu suchen. Sie war ihm am nächsten und könnte ihn am besten in eine mögliche Strategie oder etwas ähnliches einweihen. Denn er hatte schlichtweg keine Ahnung womit er es hier überhaupt zu tun hatte, noch wie er etwas dagegen unternehmen konnte. Also wandte er sich einfach an die Dame, die momentan aber noch andere Probleme als seine Unwissenheit zu haben schien. Denn ihr Gegner ließ sich nicht so einfach zu Boden ringen wie seine zwei von gerade eben. Sollte er ihr helfen oder würde er nur im Weg sein? Eigentlich sollte man Damen sofort zu Hilfe eilen, aber er konnte gut und gerne darauf verzichten einen ihrer Armbrustbolzen irgendwo im Körper stecken zu habe. Er war einfach noch zu schön für größere Narben.

_________________
"If you want to protect something, protect it right!!"
Crocodile (One Piece)
avatar
Zerome

Männlich Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 23.07.17
Wohnort : weit weg von allem
Laune : dusselig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am Mo Aug 28 2017, 20:53

Aynurs Starre löste sich langsam. Ihr Blick glitt zurück zu ihrem Gegner und erschrocken stellte sie fest, dass sie ihn für einige Sekunden fast völlig vergessen hatte. Allerdings schien dieser noch ein wenig abgelenkt von der Gestalt in der Tür. Sie versuchte, ihn mit einigen geübten Schlägen zu entwaffnen und zog sich anschließend hinter den Tisch zurück, wo Tommaso auf sie zu warten schien.
"Diese Entwicklung ist nicht gut. Ich möchte nicht sagen, sie ist katastrophal, aber sie ist ganz und gar nicht gut." sagte sie. Erneut sah sie sich um, doch leider bot sich nun noch weniger die Möglichkeit zur flucht. Aynur überlegte kurz, es mit der Armbrust zu versuchen, doch verwarf die Idee im selben Augenblick wieder. Aber was sollten sie sonst tun? In ihrem Kopf kreisten die Gedanken, doch keiner war wirklich greifbar. "Falls es zu einem Kampf kommt, wovon ausgehe, sollten wir versuchen, uns so gut wie möglich gegenseitig zu decken. Ich hoffe, ihr seid geübt mit eurem Rapier, jedenfalls wäre das ausgesprochen vorteilhaft." sagte Aynur zu Tommaso. Dann betrachtete sie ihn einen Moment von der Seite "Es tut mir leid, dass Ihr hier mit rein gezogen wurdet. So habt Ihr euch das sicher nicht vorgestellt."
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Di Aug 29 2017, 11:42

Während sie versuchte ihre Gedanken zu ordnen setzte sich in ihrem Gehirn ein Automatismus ein. Nina hielt Ausschau nach ihren Gefährten, Aynur und Toma saßen hinter einem Tisch, aber wo war Aimeé?

Geh in Deckung! schrie ihr Verstand und die Beine lösten sich endlich aus der Starre. Nina eilte zu der Prinzessin und dem Schönling und hockte sich hin. "Ich hätte nicht erwartet, dass die Inquisition uns so schnell finden und dann mit so einem Monstrum aufwartet." Die junge Frau richtete ihr Wort an Toma. "Ich muss euch ebenfalls um Verzeihung bitten und gleichzeitig von euch verlangen euer Leben für unsere Sache einzusetzen. Denn, dass was wir bei uns tragen darf niemals in Hände dieser Bastarde fallen. Lasst uns also unsere Waffen fest in die Hand nehmen und uns zum Hinterausgang durchschlagen. Dies sehe ich für uns den einzige Möglichkeit."

_________________
...Meow...
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2075
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tommaso de Lucca

Beitrag von Zerome am Di Aug 29 2017, 20:49

,,Woher hättet Ihr den wissen sollen, dass sie Euch hier auflauern würden. Früher oder später wäre es sowieso so weit gekommen und ich habe mich Euch freiwillig angeschlossen. Trotz Eurer Vorwarnungen. Also kein Grund für Entschuldigen, Señoritas.“, versuchte er die gut gemeinten Worte möglichst schnell abzuschütteln. Sie sollten sich nicht allzu lange mit solchen Belanglosigkeiten aufhalten und lieber auf ihre Umgebung achten. Bevor noch etwas schief ging und sich jemand ernsthafte Verletzungen zu zog.
,,Wisst Ihr denn wo dieser Hinterausgang ist und wohin er uns führt? Ich möchte nur ungern erst nach ihm suchen müssen um mich dann in einer umstellten Gasse wieder zufinden. Ihr versteht?“
Er kannte sich hier nicht sonderlich gut aus. Schließlich hatte er bis vor wenigen Minuten nur die Absicht gehabt etwas zu Essen und möglicherweise neue Reisegefährten zu finden. Für gewöhnlich musste man dafür nicht erst die Hinterausgänge überprüfen. Aber vielleicht waren sie ja vorbereitet, wenn sie schon länger verfolgt wurden. Man konnte ja nie wissen.
,,Oder kennt Ihr einen Weg wie wir sie ablenken können? Feuer vielleicht? Oder Lärm? Dann könnten wir uns vielleicht besser zurückziehen... Vielleicht kann man sie auch töten? Hattet Ihr schon öfter mit ihnen zu tun?“, er hatte noch viele weitere solcher Fragen, doch er zwang sich dazu vorerst ruhig zu bleiben. Er würde sie auch später noch stellen können. Schließlich war er es gewesen der sich bis vor wenigen Augenblicken noch Aufmerksamkeit gepredigt hatte. Momentan war ihr Plan sowieso auf Flucht und nicht auf Kampf eingestellt. Auch wenn er gern noch etwas mehr, für sein Reisetagebuch, von diesem Spektakel gesehen hätte.

_________________
"If you want to protect something, protect it right!!"
Crocodile (One Piece)
avatar
Zerome

Männlich Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 23.07.17
Wohnort : weit weg von allem
Laune : dusselig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fischerdorf - Gasthof - Le Poisson

Beitrag von Netade am Do Aug 31 2017, 07:23

Jean Pierres Augen funkelten und sein totes Gesicht strahlte kalte Grausamkeit aus. "Musketiere..." Heiser und rau klang seine Stimme, er stürzte sich mit einer Geschwindigkeit auf Euch zu, die ihr einem Untoten nicht zugetraut hättet.

Die anderen in der Kneipe waren wie gelähmt, schienen ihre Kampfhandlungen einzustellen. das hier war mehr als genug für den Moment. Von drau0en drangen Schreie des Schmerzes zu Euch. Die Mannschaft der 'Crimson Roger' hielt grausame Ernte.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2423
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am Do Aug 31 2017, 17:10

"Ich fürchte, für Ablenkung und flucht ist es jetzt zu spät." sagte Aynur mit Ernüchterung in der Stimme, als sie die Geistergestalt auf sich und ihre Gefährten zukommen sah.
Die Geschwindigkeit war beachtlich. Jetzt gab es nur noch einen Ausweg: Die Flucht nach vorn in die direkte Konfrontation.
Mit diesem Gedanken sprang Aynur über den Tisch und stürmte dem Untoten mit gezogenem Schwert entgegen.
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Fr Sep 01 2017, 09:26

Nina entwich ein keuchendes Woohw, als die Geistergestalt auf sie zu raste. Aynur hatte wohl recht und die Abenteurerin stürmte Seite an Seite mit der schönen Prinzessin voran. "Jetzt gilt es!" Rief sie motivierend "Einer für alle!" Diese wunderbare Welt musste von diesem Übel gereinigt werden, so etwas hatte nicht das Recht zu existieren. Diese Erkenntnis machte Nina noch ein wenig mutiger und lies sie zugleich strahlender wirken.

_________________
...Meow...
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2075
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fischerdorf - Gasthof - Le Poisson

Beitrag von Netade am Fr Sep 01 2017, 18:29

Aimée, die Insulanerin, rollte sich von ihrem Gegner und schnellte hoch. Bei den Ahnen, das war inspirierend. "und einer für alle! En garde" Wenn jetzt jemand angenommen hat, das sie ihren Rapier gezogen hätte, lag vollkommen flasch! Sie nahme einen herumsteheden Schemel und gab diesem einen Stoß, so dass er zwischen Jean Pierre und ihren Schwestern landete, zum Nachteil des Untoten, der etwas in Schlingern kam.

Uttier, der das mitbekommen hatte brüllte auf und schleuderte den Kopf des Erschlagenen in Richtung der jungen Frau, der pollternd neben ihr einschlug.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2423
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tommaso de Lucca

Beitrag von Zerome am Sa Sep 02 2017, 06:55

Tommaso verhaarte noch etwas hinter dem Schutz des Tisches, ehe er sich dazu entschloss auch einzugreifen. Er kramte einwenig in seiner Tasche, als er auch schon fand was er suchte: sein Steinschleuder. Sie würde vorerst ausreichen um dieses Monster von den Damen abzulenken.
Er sammelte einige umherliegende, größere Trümmerstücke auf und drehte sich dann Richtung Kampfgeschehen um.
Mit dem ersten Stein zielte er auf den Kopf des Untiers und schoss. Hoffentlich merkte dieses Ding überhaupt etwas mit seinem Dickschädel. Ansonsten war sein ganzer schöner Plan für umsonst.
Vorsichtshalber schoss er noch zwei weitere Stück Geröll auf Uttier, nur um wirklich sicher zu gehen, dass es ihn auch wirklich bemerkte und von den drei anderen abließ. Die hatten mit dem Untoten schon mehr als genug zu tun. Da mussten sie sich nicht auch noch mit einem riesen Monster herumschlagen.


Zuletzt von Zerome am Sa Sep 09 2017, 07:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"If you want to protect something, protect it right!!"
Crocodile (One Piece)
avatar
Zerome

Männlich Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 23.07.17
Wohnort : weit weg von allem
Laune : dusselig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fischerdorf - Gasthof - Le Poisson

Beitrag von Netade am Mi Sep 06 2017, 17:41

Uttier hatte ihn, Tommaso, bemerkt. Er riß seinen Mund oder besser gesagt sein Maul auf und brüllte, das einem das Blut in den Adern gefrieren konnte. Blitzschnell stürmte er auf Tommaso zu und schlug zu mit seiner Waffe.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2423
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tommaso de Lucca

Beitrag von Zerome am Sa Sep 09 2017, 07:24

Das Monster stürmte auf ihn zu und holte mit seiner riesigen Pranke aus. Schnell versuchte er sich vor größerem Schaden in Sicherheit zu bringen und hechtete deshalb hinter einen der anderen umgestürzten Tische. Neben ihm zersplitterte das Holz seines ehemaligen Verstecks unter der Gewalt des unfassbar großen Entermesser. Würde er davon einen Treffer einstecken müssen, wäre es aus mit ihm.
Hastig verstaute er seine Steinschleuder in einer seiner weiten Manteltaschen. Mit ihr würde er jetzt wohl kaum noch etwas ausrichten können. Sein Schwert oder eines der umliegenden Möbelstücke sollten mehr Wirkung zeigen, wenn er diese Monstrosität damit traf. Obwohl man sich über den Begriff 'Wirkung' hätte streiten können. Ab wann zeigte etwas bei so einem Riesen Wirkung?
Er schob die unnützen Gedanken beiseite. Er musste sich auf das hier und jetzt konzentrieren und konnte nicht in irgendwelche Traumwelten abdriften in denen er mit sich selbst über den Begriff 'Wirkung' stritt.
Uttier schien noch etwas verwirrt zu sein, dass sein Angriff Tommaso nicht in Stücke geschlagen hatte. Zumindest stand er noch etwas unschlüssig vor den Trümmern des ehemaligen Tisches und schien nicht so recht zu wissen was er nun tun oder wohin er sich wenden sollte. Ehe er sein Vorhaben, Tommaso in Stücke zu reißen, vergessen würde, zielte der junge Mann auch schon mit seiner nun gezogenen Pistole auf den überdimensionalen Leib des Wesens. Er hoffte einfach es entsprach in seinem anatomischen Bau zumindest in groben Zügen einem Menschen und er würde es mit diesem einen, seinem einzigen, Schuss zumindest etwas verletzten oder verlangsamen können. Das würde ihm schon völlig genügen. Er schoss. Auf das beste hoffend.

_________________
"If you want to protect something, protect it right!!"
Crocodile (One Piece)
avatar
Zerome

Männlich Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 23.07.17
Wohnort : weit weg von allem
Laune : dusselig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fischerdorf - Gasthof - Le Poisson

Beitrag von Netade am Sa Sep 09 2017, 12:00

Die Pranken schlugen zu wild und ungestüm, Uttier ließ seiner Wut freien Lauf. Kleinste Holzstückchen übersäten den Boden nicht größer als ein Span eines Feuerholzes, Es grinste böse blekte mit den Zähnen Tommaso an, versprach ihm damit, ihn so wie das Holz zu behandeln. Wenn Uttier hätte sprechen können hätte es wohl gesagt: 'Umarme deinen Tod!' Blitzschnell sprang es vor um dann mitten in der Bewegung stehen zu bleiben.

Es blickte auf die Mitte seines Körpers wo ein großes Loch klaffte, dort wo der Schütze seinen Schuss plazierte hatte. "Uhh??? Dann grinste es, bewegte sich auf Tommaso zu, holte aus und....

fiel direkt auf ihn, begrub ihn unter seinem Körper. Der Gestank war erbärmlich und die Säfte seines Köpers drangen aus der Wunde. Alles unheilige Leben war aus Uttier gewichen.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2423
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am Sa Sep 09 2017, 13:46

Geschmeidig, wie Katzen bewegten sich Nina und Aynur auf ihren Gegner zu. Dank Aimées perfekt platzierten Hockerwurfes war Jean Pierre ins stolpern gekommen und sie hatten den Vorteil des ersten Schlages.
Nach zwei gekonnten Ausfallschritten schwang Aynur ihr Schwert und entschied sich für einen Hieb in die Seite des  Unntoten.
Oder zumindest dorthin, wo sie die Seiten vermutete, denn so sicher konnte man sich ja bei diesen Dämonen nie sein.
Aber im runde war das auch nicht so wichtig, Hauptsache, der Treffer saß und verfehlte nicht seine Wirkung.
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tommaso de Lucca

Beitrag von Zerome am Sa Sep 09 2017, 15:21

Erschrocken entwich ihm alle Luft aus der Lunge, als er unter dem gewaltigen Körper Uttiers begraben wurde. Er hatte keine Zeit mehr gehabt auch nur das kleinste Bisschen auszuweichen, also würde er sich wohl mit seiner momentanen Lage zufrieden geben müssen. Zerquetscht vom Körper eines gefallenen Gegners. Nicht wirklich der Tod den man sich wünschte, aber immerhin konnte das Monster jetzt keinen Schaden mehr anrichten.
Er war selbst etwas erstaunt wie gut ein einziger Schuss gewirkt hatte. Er war eigentlich drauf und dran gewesen mit gezogener Klinge auf den Riesen loszustürmen und ihm auf diesem Wege den Rest zu geben. Aber manchmal wollte es das Schicksal auch einfach gut mit einem meinen. Es konnte ja wohl kaum wissen, dass er nun vermutlich sein Ende finden würde.
Der leblose Körper war warm und roch bestialisch. Leider war er noch nicht zerdrückt worden. Er würde diesen teuflischen Geruch also wohl noch etwas länger ertragen müssen. Blöder gesplitterter Tisch... Warum musste er auch eine Art Kluft zwischen dem toten Körper und dem Boden entstehen lassen? Immerhin konnte er so vielleicht hinauskriechen. Vorausgesetzt das Holz hielt dem Gewicht so lange Stand...

_________________
"If you want to protect something, protect it right!!"
Crocodile (One Piece)
avatar
Zerome

Männlich Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 23.07.17
Wohnort : weit weg von allem
Laune : dusselig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Netade am So Sep 10 2017, 10:51

Jean Pierre wurde von Aynurs Klinge durhbohrt. Doch statt er zusammenbricht brüllt er nur infernalischa auf, zieht sich mit seinen Klauenhänden die Klinge entlang auf Aynur zu. Seine Agen spiegeln Mordlust wieder, sein Grinsen ist sadistisch. Seine Stimme rau. "Wir werden viel Spaß haben, Engelchen!" Der Gestank der von ihm ausging konnte einem schlecht werden lassen. Bei Theus was für eine unheilige Kreatur. Er holte aus und vesetzte Aynur einen kräftigen Kopfstoß.

Die Insulanerin trat zu Tommaso heran. "Nischt liegen blebein... es gibt noch etwas zu tun oder wollt i'r vor Eusch 'ier 'ingammeln?"
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2423
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am So Sep 10 2017, 19:14

Verdutzt taumelte Aynur einige Schritte rückwärts. Für einen kurzen Moment wurde ihr schwarz vor Augen. Allein von dem Geruch hätte man schon ohnmächtig werden können. Schlimmer, als jedes eisenländische Lazarett, und wollte was heißen! Doch mit einer Kopfnuss hatte sie nun wirklich nicht gerechnet.
Schnell fing sie sich wieder und rappelte sich hoch. Aynur ging in Kampfstellung. In ihren Augen lag eine klare Herausforderung und sie reckte das Kinn hoch, als wollte sie sagen: Versuchs nur, mich besiegst Du nicht.  "Dann zeig, was Du kannst, Du Klappergestell" rief sie ihm entgegen.


Zuletzt von _Thalia_ am Di Sep 12 2017, 00:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fischerdorf - Gasthof - Le Poisson

Beitrag von Netade am So Sep 10 2017, 23:16

Der Untote zog die Waffe aus seinem Leib, leckte mit der Zunge über die Klinge. "Stirb!" Wieder sprang er ruckartig nach vorne und schlug mit beiden Krallenhänden zu. Das Geräusch wo sie durch Stoff und Hautgingen war unschön.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2423
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am Mo Sep 11 2017, 11:17

Aynur wurde von der Wucht des Aufpralls zu Boden gerissen. Sie spürte wie die langen Krallen des Untoten den rechten Ärmel Ihres Kleides und die darunter liegende Haut zerrissen.
Doch Aynur hatte keine Angst. Weder vor Jean Pierre, noch vor dem Tod. Du besiegst mich nicht, dachte sie immer wieder, während sie sich nach Leibeskräften gegen ihn zur Wehr setzte. Gelegentlich sah es sogar so aus, als würde sie die Oberhand gewinnen. Doch gleich im nächsten Moment gruben sich wieder Krallen in ihre Haut.
Die Haube, unter der Aynur so sorgältig ihr Haar versteckt hatte, löste sich dabei und gab die lange, kupferrote Mähne Frei. Die Strähnen wirbelten wie tanzende Flammen um sie und ihren Gegner herum.
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Di Sep 12 2017, 09:51

Nun war es genug! Dachte Nina und versuchte den untoten mit ihrer ganzen Körperkraft, die für so ein zartes Ding doch einiges hergab, von Aynur weg zu stoßen. Doch es ging nur ein kleiner Ruck durch den Körper des Gegners und Nina krallte sich am Rücken des Monsters fest.

Was half nur gegen untote? Magie? Sollte sie vielleicht die Gestalt wechseln? Doch hier im Wirtshaus wäre sie noch leichtere Beute und auch ihre Kleidung würde sie dadurch wieder verlieren. Nein, sie mussten es so weiter probieren und vor allem mussten sie hinaus ins freie.

Im Nahkampf half Ninas Degen herzlich wenig und so ließ sie ihn fallen. Hatte sie nicht mal gelesen, dass wenn man untoten den Kopf abhackt, sie dann entgüligt tot sind? Der Gestank war fast unerträglich, doch sie musste an den Kopf kommen. Die musktierin, immer noch auf dem Rücken von Uttier festgekrallt, dieser immer noch über Aynur gebeugt, sammelte ihre Kräfte

_________________
...Meow...
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2075
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tommaso de Lucca

Beitrag von Zerome am Di Sep 12 2017, 16:31

Jemand hatte ihn angesprochen, aber aus seiner jetzigen Position, unter dem Monster begraben, konnte er nicht erkennen um wen es sich hadelte.
,,Wieso sollte ich nicht liegen bleiben? Ich komme hier so wieso nicht raus... Oder könntet Ihr mir helfen nicht von diesem Monstrum zerdrückt zu werden?“, wandte er sich an die unbekannte Frau, außerhalb seines Sichtfeldes. Wenn sie so etwas sagte, sollte sie zumindest den Hauch einer Ahnung haben wie er hier heraus kommen könnte. Selbst hochstemmen würde er ihn nicht können.

_________________
"If you want to protect something, protect it right!!"
Crocodile (One Piece)
avatar
Zerome

Männlich Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 23.07.17
Wohnort : weit weg von allem
Laune : dusselig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fischerdorf - Gasthof - Le Poisson

Beitrag von Netade am Di Sep 12 2017, 19:46

Aimée schaute auf Tommaso herunter, auch wen sie nicht besonders groß war. "Eine moment, Monsieur." Man konnte sich fragen, wo sie das Seil her hatte, aber im Moment war das nicht wirklich wichtig. Behände legte sie dem Untoten das Seil um den Hals, sprintete dann mit dem Strick die Empore hoch. Was immer da oben herum stand lag und sie zu greifen bekam mit einer Hand nahm sie mit, hüpfte aufs Geländer, sprang dann nach unten.

Durch den Körper des Untoten ging ein Ruck und er hob sich ein wenig an, wirklcih nur ein wenig, Aimée fehlte es sozusagen an Gewicht, aber es war genug um Tommaso den Moment zu geben sich heraus zu schälen.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2423
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tommaso de Lucca

Beitrag von Zerome am Mi Sep 13 2017, 12:26

Sie sprach noch einmal kurz mit ihm, dann zerrte sie etwas um den Leib des Monsters und zog es fest. Was auch immer sie tat, er hoffte sie machte es schnell, denn langsam gab das Holz unter dem heißen Monsterkörper mit gefährlichem Knacken nach. Er wusste nicht wie lang es noch halten würde. Als nächstes hörte er wie sich ihre Schritte entferneten. War das schon alles? Sie legte dem Monstrum etwas um und verschwand dann? Wie sollte ihm das helfen? Er war drauf und dran ihr etwas nachzurufen, bereute den Gedanken daran aber wenige Augenblicke später schon wieder, als sich der reglose Körper ein Stück hob. Es war nicht viel, aber genug um ihn endlich aus seiner misslichen Lage zu befreien. Mit ein bisschen Anstrengung schaffte er es sich aus dem Spalt zwischen Monster und Tisch hervor zuziehen. Kühle, frische Luft schlug ihm entgegen. Endlich raus aus dieser stickigen Beklämmung! Er rollte sich auf den Rücken und wandt seinen Blick nach oben. Keine Ahnung ob das der richtige Moment zum Ausruhen war, aber kleine Erfolge mussten gefeiert werden. Auch wenn man nur kurz durchatmen konnte!
Erst jetzt erkannte er mit welchem Trick die junge Frau das Monster angehoben hatte. Sie hing an einem Seil über dem Geländer hinunter in die Tiefe des Schankraumes. Verdammt gewitzt diese Musketiere. Retten selbst jemanden den sie kaum kennen... Aber bei dem Gedanken an ihren anderen Gegner würden sie wohl auch jeden Mann brauchen den sie kriegen konnten.
,,Habt Danke! Und ich dachte schon Ihr würdet mich doch im Stich lassen. Verzeiht meinen Argwohn. Ich wollte Euch nicht misstrauen."
Tommaso war sich zwar noch nicht ganz sicher ob er beriets genug durchgeatmet hatte um einen erneuten Kampf auf Leben und Tod gegen ihren zweiten Gegner anzuzetteln, aber er würde wohl kaum eine andere Wahl haben. Noch einmal tief Luft holend erhob er sich wieder vom kühlen Dielenboden des Schankraumes und wandt seinen Blick auf das zweite Monster im Raum zu, das es galt zu bezwingen. Das würde noch was werden... Wenn er hier heil heraumkam, würde er die beste Abenteuergeschichte des Landes schreiben können.

_________________
"If you want to protect something, protect it right!!"
Crocodile (One Piece)
avatar
Zerome

Männlich Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 23.07.17
Wohnort : weit weg von allem
Laune : dusselig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fischerdorf - Gasthof - Le Poisson

Beitrag von Netade am Sa Sep 16 2017, 22:17

Die Insulanerin nickte dem jungen Mann zu. "Es tut mit leid zu wenig Gewischt."

Durch die Tür der Kneipe stürmten, mit schlurfenden Schritten, Untote. Die üble Brut stürmte auf die anderen Kneipenbesucher zu.

Aimeé sprang blitzschnell hinter einem der Tische der umgeworfen worden war. Mit einer Schusswaffe konnte sie nicht umgehen.


Zuletzt von Netade am Do Sep 21 2017, 18:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2423
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Do Sep 21 2017, 17:25

Nina versuchte mit kräftigen Rucken das Uttier von Aynur hinunter zu bekommen. Dabei entwichen ihr nicht ganz so damenhafte Worte und man hätte meinen können ein betrunkener Bauer säße auf dem Monster.

_________________
...Meow...
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2075
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 28 von 31 Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29, 30, 31  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten