Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Seite 26 von 29 Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27, 28, 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Fr Mai 05 2017, 09:26

Stolz strich Nina über den Tabert und begutachtete achtsam das Rapier. "Habt vielen Dank, ihr edlen Herren. Der Herstellung des Schuhwerkes, werde ich meine Aufmerksamkeit nach diesem Auftrag widmen."

Nina betrachtete Aynur. "Was eure Verkleidung angeht, so könnten wir die einer einfachen Bäuerin wählen, die sich auf ihrem Weg zur nächsten großen Stadt, drei Musketieren angeschlossen hat, die gerade zufällig den selben Reiseweg haben."


Zuletzt von Kitty am Fr Mai 05 2017, 11:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
...Meow...
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bei den Musketieren

Beitrag von Netade am Fr Mai 05 2017, 09:53

Der alte Musketier nickte. "Wie immer ihr nun reisen wollt, mit einem Musketier an der Seite ist man sicherer und deshalb nur eine natürliche Kombination, sich ihnen anzuschließen also logisch. Falls ihr Pferde benötigt, so werde wir Euch diese zur Verfügung stellen. Seid so gut und gebt sie in die Hände unseres Regiments an Eurem Bestimmungsortes."
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Saromina am So Mai 07 2017, 18:27

Auch Camille betrachtete ihren Tabert und ihr Rapier. Vermutlich würde sie sich eher versehentlich selbst ein Auge damit ausstechen, als dass es ihr tatsächlich von Nutzen wäre. Aber er gehörte nun mal zur Ausrüstung und vielleicht konnte ihr auch jemand ein paar Tricks zeigen." Reno, Ihr sagt immer, wir würden reisen, werdet Ihr uns nicht weiter begleiten?"
avatar
Saromina

Weiblich Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 17.04.16
Alter : 19
Wohnort : Emsland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bei den Musketieren

Beitrag von Netade am So Mai 07 2017, 19:06

Reno schaute Camille an. "Ich bedauere, aber das Ziel Eurer Reise ist nicht das meinige. Wir geben Euch den Tabert als Schutz, damit ihr den Hafen erreichen könnt. Darüber hinaus können wir nichts für Euch tun, denn ein Musketier beschützt das Volk und Montaigne. Um ehrlich zu sein, da ist keine Liebe für Avalon in mir." Er räusperte sich. "Es war mir eine Ehre mit Euch zu Reisen und ich bin froh, dass ihr hier angekommen seid ohne Schaden zu nehmen. Denkt daran, die See ist rau, die Hunde der See beißen schnell und auch hart."
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Mi Mai 24 2017, 10:21

"Habt nochmals vielen Dank. Dem Pferd wird es an nichts fehlen." Nina schaut die anderen Frauen fragend an. "Das ist wirklich sehr schade, Monsieur Reno. Es war mir ebenfalls eine große Ehre und vielleicht kreuzen sich unsere Wege ein weiteres Mal. Ich wünsche es mir in jedem Fall." Die Abenteuerin errötete leicht und senkte den Blick. "Wenn ihr mich nun entschuldigt, ich werde mich noch ein wenig frisch machen und schlage vor wir treffen uns zur vollen Stunde bei den Ställen zur Abreise. Lebt wohl." Mit diesen Abschiedsworten trennte sie sich von der Gruppe und ging hinauf in ihr Zimmer.

Viel zum packen hatte sie ja nicht mehr. Sie machte das Bett und legte Bürste und Kamm ordentlich vor den Spiegel auf der Kommode. Als Nina in den Spiegel sah, schaute sie in fröhlich aufgeweckte Augen. Das Haar war zu einem perfekten Knoten am Hinterkopf befestigt und mit ein paar Handgriffen zog sie einige Locken heraus, was ihrem Bildnis etwas, wie sie fand, verwegenes zu verleihen.

Dann ging Nina zum Stall und machte sich mit dem ihr zugewiesene Pferd bekannt. Geduldig wartete sie auf die anderen.

_________________
...Meow...
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bei den Musketieren - Stall

Beitrag von Netade am Mi Mai 24 2017, 10:35

Aimée betrat kurz hinter Nina den Stall. Ihr Blick ging zu den Pferden. Diese Tiere gab es bei ihr auf der Insel nicht und so hatte sie mehr als nur eine gehörige Portion Respekt davor. Man hätte auch sagen können, dass ihr diese Tiere unheimlich waren. "Nina... kannst Du mir vielleicht helfen? Ich weiß nicht wie man den Sitz drauf bekommt und dann befestigt. Das Pferd bleibt nie stehen."

Die wenige Habe hatte sie vor der Box abgestellt.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am Di Mai 30 2017, 11:14

"Das ist aber bedauerlich, dass Ihr uns nicht weiter begleitet, Reno. Ihr wart eine sehr angenehme Reisebegleitung. Vielen Dank für alles."

Nachdem auch Aynur sich kurz erfrischt hatte, betrat auch sie den Stall. Man hatte ihr ein Kleid aus einfachen Leinen gegeben. darunter trug sie ihr Mieder aus festem Leder, dass sie bisher stets vor den schlimmsten Verletzungen bewahrt hatte.
Auf dem Rücken trug sie einen großen Korb mit allerlei Gemüse. Darin versteckt waren ihr Schwert und ihre Armbrust. Eine offensichtlich bewaffnete Magd wäre viel zu auffällig. In dem Schaft ihres rechten Stiefels, gut verborgen durch den langen Rock, steckte, wie immer, ihr Dolch.
"Komm, Aimée, ich helfe dir aufs Pferd." sagte sie, während sie den Korb abstellte. Dann trat Aynur an das Pferd heran, führte es mit Aimée nach draußen und gab ihr Hilfestellung zum Aufsteigen.
"Nimm die Zügel nicht zu fest in die Hand, aber auch nicht zu locker. Immer so, dass du eine leichte Verbindung zum Pferdemaul hast. Genau so" erklärte sie ihr, während sie die richtige Griffassung zeigte.
"Press immer die Knie fest an den Sattel und schieb die Fersen, im Steigbügel, leicht nach unten, dann hast du einen festen Sitz. Wenn dein Pferd los- oder Schneller gehen soll, drückst du nur kurz die Unterschenkel in die Flanken."
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bei den Musketieren - Stall

Beitrag von Netade am Di Mai 30 2017, 13:20

Es wirkte verkrampft, wie sie nun so auf dem Pferd saß, auch wenn sie alles was Aynur ihr gesagt hatte tat. "Danke, vielen Dank." Aimée war unsicher, sehr unsicher auf dem Pferderücken.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am Di Mai 30 2017, 19:48

Aynur lächelte ihr aufmunternd zu "keine Sorge, entspann dich und vertrau deinem Pferd. Dann wird sicher alles gut gehen. Wenn du möchtest, bleibe ich ein wenig in deiner Nähe, dann kann ich dir im Notfall helfen und sagen, was zu tun ist."
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bei den Musketieren - Stall

Beitrag von Netade am Di Mai 30 2017, 20:08

"Oh, ja, gerne... vielen Dank." Aimée tat alles um entspannt zu werden, aber so richtig entspannen konnte sie sich nicht. Es würde dauern bis sie sich an das Reittier gewöhnt hatte.

Es dauerte eine ganze Weile, bis die Insulanerin sich wirklich entspannte, da waren sie schon Stunden unterwegs. in Richtung der Hafenstadt.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Camille

Beitrag von Saromina am Do Jun 01 2017, 21:51

" Ich kann mich meinen Begleiterinnen wirklich nur anschließen. Es ist wirklich schade,
dass unsere Wege sich nun trennen werden."
Sie nickte Reno noch zum Abschied, dann ging sie noch einmal kurz hinauf, um ihren Rucksack zu holen. Dabei fiel ihr Blick auf ihr Spiegelbild und sah, wie lang ihr Haar wieder geworden war. Es begann bereits wieder sich zu verknoten, und so entschloss sie sich es noch vor ihrer Abreise zu schneiden.

Als sie zu den anderen in die Ställe trat, reichten Camilles Haare gerade noch bis über die Ohren. Und während sie so dahin ritten, konnte sie nicht umhin gute Laune zu haben und zu lächeln, denn jeder Schritt in Richtung Hafen brachte sie auch ihrer Heimat näher. Und so gerne sie auch reiste, war ein Abstecher in die Heimat immer etwas schönes. Eine Frage ließ ihr jedoch keine Ruhe:" Habt ihr euch schon Gedanken darüber gemacht, wie wir es anstellen sollen nach Avalon zu gelangen? Ich meine, eine Personenfähre wird für uns ja wohl kaum in Frage kommen.
avatar
Saromina

Weiblich Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 17.04.16
Alter : 19
Wohnort : Emsland

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Auf der Strasse zum Hafen

Beitrag von Netade am Do Jun 01 2017, 22:19

"Ich kann paddeln, wenn wir ein Kanu bekommen können, kann ich Euch hinüber bringen." Aimée wollte wenigstens etwas tun für ihre Schwestern. Ganz heimlich für sich hatte sie die anderen einfach adoptiert als Schwestern. Die Insulanerin wusste nicht wie weit die Distanz war zwischen Montaigne und Avalon. Der beste Weg wäre wohl das sie ein Schiff chartern würden oder bei einem Kauffahrer mit an Bord gehen würden.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Mi Jun 07 2017, 12:59

Während sie ritten, genoss Nina die Ruhe und die sich immer wieder verändernde Natur. Dies war ihr Land, ihre Liebe, ihre Heimat und bald würde sie diese verlassen. Dieser Gedanke lies ihr Herz wie wild klopfen und sich ein breites Grinsen der Vorfreude auf ihrem Gesicht niederlassen. Auf die Frage von Camille antwortete sie: "Wir werden uns etwas einfallen lassen. Irgend ein kleines Handelsschiff wird vielleicht den Schutz von drei Musketieren und die fantastische Kochkunst ihrer Magd mitnehmen."

Dann zügelte Nina ihr Pferd und ritt neben Aimeé weiter. "Dein Vorhaben in allen, aber der Weg nach Avalon geht über den Ocean. Du musst dir vorstellen, dass wenn du dich auf ihm befindest, dann siehst du nichts als Wasser und Himmel. Eine einzigartige Weite und ein Gefühl der Freiheit, die mit Worten nur schwer zu beschreiben ist." Da das Pferd der Insulanerin ein wenig unruhig wurde, griff Nina führend die Zügel und brachte beide Pferde in Einklang. So ritten sie weiter. "Bist du schon mal auf zur See gefahren, ma princesse?" Fragte Nina die Eisenländerin.

_________________
...Meow...
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Netade am Mi Jun 07 2017, 17:06

"Oh, ich dachte es ist nur eine Insel... nicht über ein Meer..." Konzentriert hielt sie sich fest im Sattel, geheuer war ihr das noch immer nicht. "Ja, von meiner Insel aus war ich an Bord der 'D'oro' einem castilischen Handelsschiff wie ihr sagen würdet. Hans hat mich gebeten ihn zu begleiten. Er war ein großer Krieger."
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am So Jun 25 2017, 22:58

"Nein, ich habe die meiste meines Lebens in einer Burg auf einem Berg verbracht. Es herrschte lange Krieg und wir wurden oft überfallen." sagte Aynur.
"Da gab es weder die Zeit, noch die Mittel für große Reisen."
Sie versuchte sich wieder etwas aufzurichten, während sie sich bemühte, mit den Anderen mitzuhalten. Der schwere Korb auf ihrem Rücken drückte sie in eine gebeugte Haltung, was gut für ihre Verkleidung war, aber unangenehm für ihren Rücken. Wie gern würde auch auf einem Pferd reiten, doch ein stattliches Ross passte einfach zu der  Verkleidung einer Magd.
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Netade am Sa Jul 01 2017, 14:13

Ab von der Straße sitzt ein Mann auf dem Baum und beobachtete die Straße.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am Fr Jul 07 2017, 13:05

Es war nur ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit, der Aynur über eine Unebenheit auf der Straße stolpern ließ. Sie konnte sich zwar abfangen und einen Sturz verhindern, allerdings viel ein Apfel aus ihrem Korb und rollte nun über die Straße. Aynur zögerte kurz. Sie wollte auf keinen Fall den Anschluss verlieren, doch eine Bäuerin, deren Lebensunterhalt von dem Verkauf dieser Waren abhing, würde den ihn aufheben. Also ging sie dem Apfel nach, der am Straßenrand liegen blieb.
Als sie den Apfel aufhob und sich wieder aufrichtete, viel ihr Blick auf die Landschaft und...Moment mal, hatte sich dort hinten auf dem Baum nicht gerade etwas bewegt? Aynur versuchte genauer hinzusehen, doch  sie konnte nichts erkennen. Vielleicht war dort doch nichts oder es war nur ein Tier. Leider hatte sie keine Zeit, sich dessen zu vergewissern, denn Aynur musste sich nun beeilen, um wieder zu den Anderen aufzuschließen.
"Wir müssen wachsam bleiben" murmelte sie leise.
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Auf der Strasse zum Hafem

Beitrag von Netade am Fr Jul 07 2017, 20:51

Was Aynur sah, wäre der Insulanerin in ihrer Welt nicht entgangen, doch hier war sie mit dem Pferd beschäftigt und damit das Gespräch zu verfolgen. Im hier und jetzt war das alles für sie schwer genug.

Der Mann auf dem Baum steckte das Fernglas wieder ein und kletterte vom Baum herunter und lief weg von dem Zug der weiblichen Musketiere und ihrer Magd.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Di Jul 18 2017, 10:16

Nina bemerkte wie Aynur sich abmühte und brachte ihr Pferd und das von Aimee zum stehen. Auch Camille gab sie ein Zeichen zum halten und absteigen. Nach dem sie vom Pferd herunter war, lief Nina neben Aynur her.

"Habt ihr euch etwas getan?" Fragte die Nina als Aynur stolperte und wartete bis sie aufgeschlossen hatte. Als Aynur sie warnte, sah sie ebenfalls prüfend die Büsche und Bäume am Wegesrand an. "Natürlich, es ist eine Reise ins Ungewisse und wir sind nun ganz auf uns allein gestellt." Pflichtete sie Aynurs Warnung bei. Setzte aber sogleich eine zuversichtliche Mine auf. "Aber es wird uns schon gut ergehen. Wir haben einen Dämon überlebt und das ist bei weitem mehr als viele von sich sagen können." Nina lächelte ihren Begleiterinnen offen ins Gesicht und versuchte so ihre Bedenken zu zerstreuen. Von dem Mann oder einer Bewegung hatte sie nichts mitbekommen.

_________________
...Meow...
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fischerdorf

Beitrag von Netade am Di Jul 18 2017, 21:09

Die Straße glitt fort und während die einen ritten und die andere zu Fuß lief. Die Zeit verging wie im Fluge und langsam ging die Sonne unter. Am Horizont konnte man das Meer schon sehen und auch die Luft war mit Salz geschwängert. Nach rechts konnte man die Ausläufer eines Fischerdorfes ausmachen.
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fischerdorf - Gasthof - Le Poisson

Beitrag von Netade am Mi Jul 26 2017, 21:05

Die Herberge in dem kleinen Schifferdorf sah genauso armseelig aus, wie all die anderen Häuser. Viele waren es nicht. Der dicke Fisch auf dem Schild versprach wenigestens ein Mahl, das man auch so nennen konnte. Die Tür die hineinführte war weniger als 1,6 m hoch, man musste also sein Haupt neigen. Das bisschen Luft, das hineinströmte halt drinnen nicht wirklich. Die Luft drinnen war mit Rauch geschwängert und so dick, das man sie hätte schneiden können. Die Gestalten, alles wohl Fischer, wirkten wie Gespenster im Nebel.

Der Wirt Jacob wischte mit einem Tuch über den Thresen und stellte dann einen Topf von Muscheln dahin und wenig später eine Platte mit frischem Fisch. Eine Schankmaid eilte herbei, nahm die Speisen auf und brachte sie an einen Tisch. Der Mann nickte der Maid zu. Niemand konnte ihn oder sein Gesicht erkennen. Dieses Mal musste es klappen!
avatar
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2397
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am Mi Jul 26 2017, 23:15

"Nein, es ist nichts passiert" sagte Aynur, nachdem sie die Anderen wieder erreicht hatte. Als Nina versuchte, sie aufzumuntern, rang sie sich ein Lächeln ab " ja, vermutlich habt ihr recht. Wir haben einen Dämon und ein verfluchtes Schlachtfeld überstanden. Den Rest schaffen wir auch."
Doch Aynur drehte sich von nun an öfter um. Auch als die ersten Häuser und sogar das Meer in Sicht kamen, das ungute Gefühl blieb.
Um die Schänke hätte Aynur am liebsten einen großen Bogen gemacht und sofort an Bord des nächsten Schiffes davon gesegelt. Doch wer wusste schon, wann sie wieder festen Boden unter den Füßen bekommen würden. Sie brauchten eine Stärkung.

avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von Kitty am Mi Jul 26 2017, 23:43

Und was die vier Frauen ebenfalls brauchten, war ein Schiff, dass sie unbeschadet übersetzte.

Nina versuchte die Gesichter genauer zu betrachten und ihnen Merkmale zuzuweisen, aber bei diesem vermaledeiten Rauch und Gestank was dies kaum nötig. Die vier fremden Frauen vielen jedenfalls auf, dessen war sie sich bewusst. "Lasst uns zum Tresen gehen, eine Kleinigkeit essen und erfragen, wer hier das Buch über die ankernden Schiffe führt." Nina ging kühnen Schrittes voran und hoffte so nicht erwünschte halunken und trunkenbolde fern halten zu können. Den anderen deute sie ihr zu folgen, sie sollten zusammen bleiben.

Am Tresen angekommen sprach sie den Wirt Jacob an. "Herr Wirt, wir bitten um ein Mahl und einen Trunk. Des Weiteren um die Kundgabe, wer hier im Besitz des Wissens ist, wann das nächste Schiff nach England segelt und ob dieses vier Passagiere mit sich nehmen könnte." Ein wenig verwundert über ihre angewandte Wortwahl wirkte die junge Frau ein wenig verwirrt, so hatte sie sich noch nie selbst sprechen gehört. Sie fing sich aber so gleich wieder, als der Wirt ihr eine Antwort gab.
avatar
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tommaso de Lucca

Beitrag von Zerome am Do Jul 27 2017, 11:21

Freundlich nickte er der Maid zu, die ihm sein Essen brachte. Es sah zwar nicht sehr vielversprechend aus, aber daran hatte er sich mit der Zeit gewöhnt. Nicht in jedem Gasthaus speiste man mit Genuss und daran waren nicht die schönen Damen, die das Essen zu den Tischen brachten, Schuld.
Sie war schon längst wieder verschwunden und er hatte bereits ein paar Gabeln voll Fisch verspeist, als vier neue Gäste das Wirtshaus betraten. Allen Anscheins ebenfalls Reisende. Und dann auch noch drei Musketiere unter ihnen... Wenn sie jetzt auch noch in die selbe Richtung wie er unterwegs waren, war heute sein Glückstag. Mit drei tapferen Kriegern an seiner Seite konnte ihm gar nichts zustoßen. Unbewusst begann er schneller zu essen. Sie sahen nicht so aus als würden sie beabsichtigen länger zu bleiben, er würde sich wohl etwas beeilen müssen, aber um seinen Teller mit dem Fisch stehen zu lassen, war er ihm dann doch zu schade.
Als er endlich den letzten Bissen geschafft hatte, waren die vier glücklicherweise immer noch da. Er würde ihnen also nicht nacheilen müssen. Zumindest vorerst nicht. Schnellen Schrittes durchquerte er den stickigen Raum, seine Kapuze hatte er immer noch nicht abgesetzt. Vielleicht war er sich einfach nicht mehr bewusst gewesen, das er sie die ganze Zeit über aufgehabt hatte. Vor den vier, nun eindeutig als Damen identifizierbaren, Reisenden kam er zum Stehen und wartete ab ob sie selbst auf ihn aufmerksam werden würden oder ob er selbst sein Anliegen vortragen sollte.

_________________
"If you want to protect something, protect it right!!"
Crocodile (One Piece)
avatar
Zerome

Männlich Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 23.07.17
Wohnort : weit weg von allem
Laune : dusselig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: In medias res - Schloss Gaulle dul Motte

Beitrag von _Thalia_ am Do Jul 27 2017, 17:51

Aynur ließ Nina voraus gehen und hielt sich im Hintergrund. Unauffällig versuchte sie sich in der Schänke umzusehen, während ihre Gefährtin mit dem Wirt sprach. Viel war nicht zu erkennen. Das bisschen Licht, das durch die kleinen, schmutzigen Fenster viel, lies den Raum und die Gestalten darin, zwielichtig wirken. Der Dunst war so dick, das sie kaum bis zur anderen Seite des Zimmers sehen konnte. Kein Ort, der zum langen verweilen einlud.
Plötzlich löste sich eine der Gestalten aus dem Dunst. Aynur beobachtete, wie der große Mann auf sie zuschritt und direkt vor ihnen stehen blieb. Misstrauisch beäugte sie den Fremden aus dem Augenwinkel. Wer war das? was wollte er von ihnen? und warum versteckte er sein Gesicht unter dieser Kaputze?
avatar
_Thalia_

Weiblich Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 12.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seite 26 von 29 Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27, 28, 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten