Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


Anmeldung- Charaktere

Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Anmeldung- Charaktere

Beitrag von Carnivore am Sa Jan 16 2016, 11:38

Anmeldung

Anmeldung- Charaktere Gg11
Los geht’s, Freunde. Bei den Steckbriefen steht euch völlich frei, wie und war ihr macht. Das untere ist nur ein Vorschlag von dem, was ich denke, was drinnen stehen sollte um das RS richtig anfangen zu können. Mehrere Chars sind auch erlaubt, seid euch aber sicher, dass ihr das schafft.
Alles andere wird im Quasselthread besprochen!




Steckbrief:
Name:  Der ganze Name eures Chars.
Spitzname: Der Spitzname eures Chars.
Alter: Das Alter eues Chars.
Geburtsort: Wo wurde euer Char geboren?
Aussehen:Wie sieht er/sie aus?
Charakter: Wie ist euer Char so drauf, was macht ihn aus, wie geht er mit anderen um.
Hintergrund/Vergangenheit: Was ist passiert, wie erfasste ihn die Apokalypse, was macht er jetzt? Was hat er vorher gemacht, wie sieht’s mit seiner Familie aus?
Zweite Seele: Ankreuzen!
(   ) Ja    (   ) Nein
Wenn ja:
Name: „ „
Charakter: Beschreibt die andere Seele, ist sie im Reinen mit dem Char, kommen sie miteinander klar oder nicht, wie ist die andere Seele? Ähnlich wie bei ‚Charakter.

Was sonst noch wichtig ist: Was euch sonst noch einfällt, ihr könnt gerne Stichpunkte hinzufügen.




Name:
Spitzname:
Alter:
Geburtsort:
Aussehen:
Charakter:
Hintergrund/Vergangenheit:
Zweite Seele:
(   ) Ja    (   ) Nein
Wenn ja:
Name:
Charakter:
Was sonst noch wichtig ist:



Zuletzt von Carnivore am Di Jan 26 2016, 16:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
[last words] Witness me.
Carnivore
Carnivore

Weiblich Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 03.12.15
Alter : 21
Laune : Post-Motiviert!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Re: Anmeldung- Charaktere

Beitrag von Vierna am So Jan 17 2016, 22:23

Anmeldung- Charaktere _levi_11Name: Danael Campbell
Spitzname: Dan / abwertend: Buntauge
Alter: 24
Geburtsort: Detroit, Michigan

Aussehen: Danael ist mit seinen 1,94m recht großgewachsen. Er besitzt eine eher schlanke, aber dennoch athletische Statur. Kurz nach seiner Geburt erkrankte er an einer Iris-Infektion, welche zur Folge hatte, dass er nun zwei unterschiedliche Augenfarben besitzt. Sein rechtes Auge ist wie beim Rest seiner Familie eisblau, sein linkes Auge hingegen grün. Aufgrund dieser Iris-Heterochromie wirken seine Augen meist unheimlich und einschüchternd auf andere. Unter seinen Augen zeichnen sich des Öfteren Augenringe ab, die aufgrund seiner blassen Haut sehr deutlich erkennbar sind. Quinn hat kurzes, schwarzes Haar mit einen stets gepflegten Undercut und zumeist einen sehr desinteressierten, emotionslosen Gesichtsausdruck. Auf seinem linken Handrücken befindet sich ein Tattoo in Form der schwarzen Yin-Hälfte des Yin-Yangs-Symbols.

Charakter: Dan musste schon früh im Leben lernen, hart, unnachgiebig und kaltherzig zu sein, weswegen er sich oft verschlossen und abweisend gibt. Da er auf andere kühl, gleichgültig und manchmal auch etwas arrogant wirkt, fühlt man sich zumeist eher unwohl in seiner Nähe. Hat er einmal Kummer oder Probleme frisst er sie lieber in sich hinein und überspielt sie, als sich irgendjemandem anzuvertrauen. Kurz gesagt ist er der typische Einzelgänger. Er lässt sich nicht gern vorschreiben, was oder wie er etwas zu tun hat, was nicht selten Konflikte auslöst, in welchen er jedoch seine ruhige, berechnende Art zumeist beibehalten kann. Er glaub an nichts und niemanden, für ihn zählt nur das Gesetz des Stärkeren. Man könnte ihn daher wohl am ehesten als Nihilisten beschreiben.




Vergangenheit: Geboren in Detroit, der Stadt mit der höchsten Kriminalitätsrate in ganz USA, kamen Danael und sein Zwillingsbruder Jamie im Alter von sieben Jahren in ein Heim, nachdem ihre Eltern Opfer eines Gewaltverbrechens wurden. Als hätten sie es dadurch nicht schon schwer genug, gerieten die Brüder auch nicht selten mit den ortsansässigen Banden in Konflikt, von denen sie regelmäßig fertig gemacht wurden. Jamie, der irgendwann keinen anderen Ausweg mehr sah, schloss sich schließlich einer dieser Banden an, während Dan auf eigene Faust versuchte stärker zu werden, indem er Karate und auch Parkour trainierte. So geriet Jamie auf die schiefe Bahn, schien jedoch vollkommen in seinem neuen Leben aufzugehen, während Danael einem Schwimm-Verein beitrat und so versuchte, etwas aus seinem Leben zu machen. Seit diesem Zeitpunkt gingen sich die Brüder größtenteils aus dem Weg und Danael entdeckte in seiner Einsamkeit, dass er eine zweite Seele besaß, die sich Quinn nannte. Im Alter von neunzehn Jahren geriet Dan schließlich ungewollt in einen Banden-Kampf, an dem auch die Bande seines Bruders beteiligt war, welcher schlussendlich vom Anführer der gegnerischen Bande erschossen wurde. Der Verlust seinen Bruders ging Danael so nahe, dass er seit diesem Tag ebenfalls zu Drogen und Alkohol griff und nur noch an eines denken konnte: Seinen Bruder zu rächen. So trat er der Band bei, deren Anführer Jamie erschossen hatte, um so besser an ihn herankommen zu können. Vier Jahre lang blieb er in der Gang und erarbeitete sich deren Vertrauen, bis schließlich der Tag kam, an dem er seinen Plan umsetzte und den Banden-Anführer erwürgte und anschließend floh. Der Rest der Bande verriet Dan an die Polizei, welche ihn fünf Tage später fand und in Gewahrsam nahm. Doch anstatt ins Gefängnis wurde Danael in ein Forschungslabor der Regierung gebracht, wo er sich diversen Experimenten unterziehen musste, deren Ziel es war, mehr über seine zweite Seele herauszufinden. Zu seinem Glück - oder Unglück - ging nur wenige Wochen später die Atombombe hoch. In der Hektik während der Explosion gelang es Danael frei zu kommen, sich aus dem Gebäude zu retten und so zu überleben. Die überlebenden Forscher tötete er allesamt im Anschluss. Seitdem zieht er allein durch das Land, ohne irgendeine Art von Ziel. Er möchte einfach nur so lange in Freiheit und nach seinen Regeln leben, wie es ihm möglich ist.

Sonstiges: Das auffälligste an Danael sind wohl seine zwei unterschiedlichen Augenfarben, weswegen er auch des Öfteren mit einer verspiegelten Sonnenbrille anzutreffen ist. Obwohl es anzunehmen wäre, schränkt die Iris-Heterochromie seine Sehkraft jedoch in keinster Weise ein. Er besitzt mit 160 % Sehkraft sogar extrem scharfe Augen, wie sie nur sehr wenige Menschen haben.
Dan ist sehr sportlich, wobei er mehr auf Ausdauer als auf Kraft setzt. Schon seit seiner Kindheit ist er gerne und viel geschwommen und später auch einem Schwimm-Verein beigetreten. Er hätte sogar das Potenzial gehabt, an Meisterschaften teilzunehmen, hätte er nicht nach dem Tod seines Bruders mit dem Schwimmen aufgehört. Dieser sucht ihn des Öfteren in der Nacht in Form von Alpträumen heim, weswegen er nur sehr ungern und nicht länger als nötig schläft. Er schläft nur fünf Stunden in der Nacht und kann, wenn es denn wirklich sein muss, sogar bis zu fünf Tage ohne Schlaf durchhalten.
Auch in schwierigen Situationen schafft er es meisten, ruhig und gelassen zu bleiben. Generell ist ihm das Lösen von Konflikten auf friedliche Weise lieber, jedoch ist er skrupellos genug, Konflikte auf die harte Tour zu beenden. Zu diesem Zweck hat er Karate, sowie auch Parkour gelernt.


Zweite Seele:

Name: Quinn

Charakter: Quinn kann man wohl als Dans bessere Hälfte bezeichnen. Er ist genauso ruhig und berechnend wie Danael - weshalb die Beiden sich wohl so gut verstehen - jedoch um einiges gutmütiger. Quinn besitzt die Fähigkeit im Dunkeln sehen zu können, wodurch Danael in der Nacht keinerlei weitere Nachteile erhält, als Tagsüber auch - zumindest solange Quinn es will.


Zuletzt von Vierna am Di Jan 19 2016, 17:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Gray

Beitrag von Carnivore am Mo Jan 18 2016, 16:49

Name: Gray Mourey
Spitzname:  Gray
Alter:  21
Geburtsort:  Bishop, Californien.
Aussehen: Gray ist ein zierliches Mädchen, allerdings würde man sie nicht als zu dünn bezeichnen. Ihr Gewicht ist nun einmal passend für ihr Alter und ihre Größe, welche 168 cm beträgt. Ihre Haare sind dunkel und lang, gehen ihr ungefähr bis zu den Ellenbogen, wenn sie aufrecht steht. Allerdings sind diese meist in einem Pferdeschwanz nach hinten gesteckt. Ihre Haut ist leicht gebräunt von der Sonne, und man könnte sagen, sie hat ein schönes Gesicht. Blaue Augen, eine kleine Nase und Lippen, die nicht verschwinden, wenn sie Lächelt. Für normale Zähne hatte vor ein paar Jahren eine feste Zahnspange gesorgt, die sie aber jetzt glücklicherweise los ist.  Sie trägt über die Hälfte ihres Rückens ein Tattoo aus verschiedenen Mustern. Es rangt über ihre Schulter, ist machmal unter ihrem Tshirt zu sehen.
Charakter: Seit ihrer Geburt hat die Zweite Seele sie und ihren Charakter geprägt. Schon immer war sie vielem gegenüber misstrauisch, dann aber freundlich und entgegenkommend, wobei sie sich dabei immer sicher sein musste, dass es richtig war. Heute ist sie immer noch nett, soweit das möglich ist.  Sie versucht zu helfen, weiß aber, wann Schluss ist, es Zeit ist, an sich selbst zu denken.  Sie ist recht vorsichtig und gerade jetzt wieder misstrauischer, was andere angeht, seit der Sache mit der Regierung. Allerdings war sie schon immer recht mutig und aufopferungsvoll. Wirklich unterscheidet sie sich von anderen Mädchen in ihrem Alter nicht, auch vom Aussehen her. In einer üblichen High School, so wie sie vor ein paar Wochen noch existiert haben, würde sie in der Masse fast unter gehen.
Hintergrund/Vergangenheit: siehe „Prolog“.
Nun, da die Katastrophe ein paar Wochen her ist, streift sie durch die Gegend, auf der Suche nach einem Ausweg, auf der Suche nach normalen, anderen Menschen. Sie werden immer feindseeliger, fast jeder verfolgt das Ziel, einen für Ressourcen auszurauben. Die Städte sind langsam aufgebruch, zumindest die, in der das Labor der Regierung gewesen war. Es wird langsam Zeit, sich aufzumachen, einen Weg aus deinem Alptraum zu finden. Sicher würde sich die Welt noch entwickeln, vor allem dieses Land. Aber erstmal denkt nun jeder an sein Überleben, was nun in dieser zerstörten Welt priorität hat.
Zweite Seele:
(x) Ja    (   ) Nein
Wenn ja:
Name: Caden
Charakter: Caden und Gray waren gegen Anfang ihres Zusammenseins nicht wirklich gut klar gekommen. Er wie sie hassten die Tatsache, dass sie sich gegenseitig hören konnten, dass Caden ihre Bewegungen teilweise beeinflusste. Beide wollten einfach nur noch ihren eigenen Körper zurück haben, und nicht mit dem anderen in einem Verweilen. Nach einer gewissen Zeit legte sich das allerdings, und Gray und Caden versuchten zumindest, miteinander aus zu kommen. Heute ist ihre Beziehung hin und her gerissen, der Wunsch nach Eigenständigkeit ist immer noch da. Immerhin sind sie, wenn Harmonie herrscht, ein gutes Team, gerade, wenn es um Auseinandersetzungen gegen andere geht. Cadon kann hin und wieder über Grays Fähigkeiten verfügen, wenn sie es zu lässt.

_________________
[last words] Witness me.
Carnivore
Carnivore

Weiblich Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 03.12.15
Alter : 21
Laune : Post-Motiviert!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Re: Anmeldung- Charaktere

Beitrag von ChibiKoishi am Mo Jan 18 2016, 18:58

Name: Attila Thompson
Spitzname: Attila
Alter: 13
Geburtsort: Winnipeg, Manitobaund
Aussehen: Attila findet sich für sein Alter, mit ungefähr 1,40 Meter, noch relativ klein und hofft deshalb, das er noch ein paar Zentimeter wächst. Sein Haar besteht aus einem Wirrwarr dunkelbrauner Strähnen, die nie da bleiben wo sie sollen und deshalb gern einmal seine blau-grünen Augen verdecken. Ansonsten hat er eigentlich keine weiteren besonderen äußerlichen Merkmale vorzuweisen. Er geht fließend in das Erscheinungsbild eines Normalsterblichen über.
Charakter: Attila ist ein kleiner Bücherwurm, der seine Nase lieber in Jahrtausende alte, riesen Staubfänger steckt, als etwas seines Alters entsprechendes zu tun. Aufgrund dieser Tatsache besitz er ein enorm großes allgemein Wissen und seine Kenntnisse reichen weit über die eines 13 Jährigen hinaus. Er ist schwer für etwas anderes als Bücher oder etwas ähnliches zu begeistern, aber wenn man es geschafft hat, hat man seine ungeteilte Aufmerksamkeit. Attila lässt sich recht schnell einschüchtern und gibt eben so schnell die Hoffnung auf. Falls ihm etwas nicht passt kann er zu einem richtigen Sturkopf mutieren, zieht sich aber schon nach kurzer Zeit eingeschnappt zurück. Er ist sehr leichtgläubig und weiß so gut wie nichts über die wirkliche Welt da draußen. Sein bisheriges Leben war gefüllt mit Drachen und mächtigen Zaubern, die nichts mit der Wirklichkeit zu tun haben. Attila ist fest davon überzeugt, dass jeder Mensch gut ist, deshalb war es für ihn auch ein großer Schock mit anzusehen, wie alles ins Chaos stürzte als die Katastrophe ausbrach. Seine gesamte kleine Fatasiewelt brach auf einen Schlag zusammen, als die Realität in viel zu schnell einholte.
Hintergrund/Vergangenheit: Bis vor kurzem führte Attila noch ein für ihn sehr normales Leben als Schüler. Er lebte zusammen mit seiner Mutter und Lucinda in Winnipeg und war sehr damit zufrieden. Auf andere Kinder hatte er schon immer sehr merkwürdig gewirkt, vor allem nun, da alle in seinem Alter etwas mit Freunden unternahmen, während er in Gedanken versunken las oder mit seiner 'eingebildeten' Freundin sprach. Lucinda hat ihn unterstützt und ihm klargemacht, das sie ihn nie verstehen würden, da sie überhaupt nichts über ihn wüssten und auch sonst nichts von dem verstanden was in der Welt vor sich ging. Dann trat der Ausnahme Zustand ein. Attila verlor in der ganzen Aufregung und Hektik seine Mutter und ist seit dem mit Lucinda allein unterwegs. In der Hoffnung irgendwann einmal auf vertrauenswürdige Zeitgenossen zu stoßen, die einen nicht sofort ausrauben oder umbringen wollen, und seine Mutter wieder zu finden, streift er im Land umher.

Zweite Seele:
( x ) Ja    (   ) Nein
Wenn ja:
Name: Lucinda
Charakter:Sie ist wesentlich aufgeschlossener und kontaktfreudiger als Attila. Deshalb übernimmt sie oft für ihn das Reden. Lucinda ist viel zu ungestüm und impulsiv und bringt damit (meist unbeabsichtigt) seine ganzen Gedanken und Pläne durcheinander. Doch ebenso wie Attila hat auch sie ein überaus aufrichtiges und loyales Auftreten gegenüber allen denen sie vertraut. Dieses Vertrauen erlangt man bei ihr wahrscheinlich schneller als bei Attila. Im Gegensatz zu Attila weiß sie durchaus über die Umstände 'da draußen' bescheid. Sie will ihm aber nicht unnötig Angst einjagen und verheimlicht deshalb vieles erst einmal vor ihm. Attilas Wohl steht für sie an erster Stelle. (Selbst über ihrem eigenen, auch wenn es manchmal nicht so scheint.) Für ihn würde sie alles tun, egal was es kostet.  
Was sonst noch wichtig ist: Attila und Lucinda haben eine Art geschwisterliche Bindung zueinander aufgebaut, bei der Attila den liebenswerten, unerfahrenen und ruhigen kleinen  Bruder übernimmt, während Lucinda eine stürmische, liebevolle und fürsorgliche große Schwester abgibt, die ihrem Bruder mit Rat und Tat zur Seite steht. Sie haben manchmal kleinere Auseinandersetzungen, die man jedoch nicht als Streit bezeichnen kann, da sie sich viel zu schnell wieder verstehen. Sie können dem anderen einfach nicht lange böse sein oder ertragen es einfach nicht, ihn nicht um sich zu haben.
Auch kann man oft nicht genau sagen wer von beiden nun gerade den Körper und die Handlungen steuert. Beide Persönlichkeiten ergänzen sich perfekt und gehen ebenso gut in einander über. Man könnte schon fast meinen sie würden mit der Zeit immer mehr zu einer Person verschmelzen.

Inventar: Rucksack, Schraubenzieher, Saft, zwei Schokoriegel, zwei große Dosen Tomaten, eine Dose Kondensmilch, drei Dosen Kohl


Zuletzt von ChibiKoishi am So Mai 15 2016, 20:56 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
ChibiKoishi
ChibiKoishi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 23.12.15
Wohnort : Lost in Wonderland
Laune : Vergesslich?

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Re: Anmeldung- Charaktere

Beitrag von Nekomone am Mo Jan 18 2016, 22:31

Name: Leonie Archer
Spitzname: Leo
Alter: 21
Geburtsort: Österreich
Aussehen: Leonie besticht durch ihre wilde rostrote Lockenmähne und den von ihnen eingerahmten blitzend grünen Augen. Der Körperbau ist normal - nicht zu dünn und nicht zu dick. Ihre Mutter scherzte immer sie hätte die Rundungen einer Diva aus den 50ern.
Ihr Lieblingskleidungsstück ist ein alter abgewetzter etwa wadenlanger schwarzer Ledermantel, den sie nur im Winter notgedrungen gegen etwas wärmeres tauscht
Ansonsten hat kombiniert sie chick mit harten Elementen wie etwa Springern
Charakter: Leo ist ein herzensguter Mensch und hat immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Sie versucht jeder Situation etwas gutes abzuringen und bringt damit ihre Mitmenschen regelmäßig an die Palme. Ein weiterer Wesenzug des Mädchens ist es wortwörtlich mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Kennt man Leo ein wenig besser wird man merken das sie sich viel zu sehr zu Herzen nimmt und sehr empfindlich auf Worte und Taten, vor allem bei Menschen die ihr am Herzen liegen, reagiert.
Hintergrund/Vergangenheit:
Leonie wurde in Österreich geboren und wuchs durch ihre amerikanische Mutter zweisprachig auf wodurch man ihr die eigentliche Herkunft kaum anmerkt. Ihre Eltern trennten sich jedoch in ihrer Kindheit. Mit ihrem 17. Lebensjahr zog sie zu ihrer Mutter um sich den American Dream in Form eines Stipendiums an einer der angeseheneren Medizin Unis zu verwirklichen. Wahrscheinlich wurde sie aufgrund ihres IQ (bzw eher ein unnatürlich gutes Gedächtnis) für das "Seelenprojekt" ausgewählt und gekidnapped.
Dann wurde sie, als wäre nichts gewesen, zurück zum Campus gebracht und durfte mit ihrem "neuen" gewohnten Leben weiter machen. Lange Zeit hatte sie jedoch nicht um sich auf den neuen Mitbewohner einzustellen oder überhaupt zu verarbeiten was passiert war.
Tag x stellte 2 Wochen nach ihrer Rückkehr die gesamte Welt auf den Kopf.

Zweite Seele: Ankreuzen!
( x ) Ja ( ) Nein
Wenn ja:
Name: „Alexander„ kurz Alex
Charakter: Noch weiß Leo nicht viel über ihren neuen Mitbewohner. Er zeigte sich bisher eher verschlossen und abweisend. Immer wieder versucht er die Kontrolle an sich zu reißen. Alex besitzt die Fähigkeit sich bis zu einem gewissen Grad aus dem Körper zu entfernen und Dinge zu "tun". Oft auch zum Nachteil von Leonie.
Nekomone
Nekomone

Weiblich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 05.08.15
Laune : himmelblau bewölkt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Re: Anmeldung- Charaktere

Beitrag von Jin Varrel am Di Jan 19 2016, 19:34

Name: Avu Winchester
Spitzname: Avu
Alter: 23
Geburtsort: New York
Aussehen: Avu ist ein eher zierliches Mädchen mit hellen blonden Haaren und blauen Augen. Ihre Haut ist hell und ihr Körper schlank. Ihr Gesicht ist rund und die langen blonden Haare sind leicht gewellt. Ihre Hände sind lang und dünn. Die Gesichtzüge sind weich und narbenfrei. Eine Stupsnase ziert ihr Gesicht und mit ihren 1,62 m kann sie wirklich süss erscheinen. Trotzdem lässt sie wenige Emotionen zu und ist oft sehr verschlossen.
Charakter: Avu ist zurückhaltend und manchmal auch verängstigt. Dennoch kann sie ihre Meinung sagen und auch mal wütend werden. Manchmal stottert sie oder hört mitten im Satz auf zu reden. Dies liegt aber nicht daran, dass sie dumm wäre, nein, sie wird nur nervös wenn sie mit Menschen lange Unterhaltungen führt. Ausserdem liest und zeichnet sie gerne. Es gab Zeiten, da war sie tagelang allein in ihrem Zimmer eingesperrt – in solchen Situationen war sie froh ihre Bücher und Zeichnungen zu haben. Avu konnte sich dann in ihrer eigenen Welt verstecken und war nicht der Wut, der Trauer und dem Hass gegen die Menschen, die sie gefangen hielten, ausgesetzt.
Hintergrund/Vergangenheit: Avu weiss nicht wer ihre leiblichen Eltern sind, und ob sie überhaupt noch leben. Seit sie sich erinnern kann, war sie in einem Forschungsinstitut. Sie musste nie schwere körperliche Arbeit leisten, was man ihr auch ansieht. Nur mit wenigen Menschen hatte sie Kontakt, weswegen sie manchmal sozialistische Probleme hat. Die Forscher unterzogen sie vielen Tests, manche grausamer als andere. Als die Bombe hoch ging, gelang es ihr zu fliehen und sich zu verstecken.
Zweite Seele:
(x) Ja ( ) Nein
Wenn ja:
Name: Joanna
Charakter: Joanna ist das Gegenstück von Avu. Sie ist neugieriger und aufgeschlossener. Sie wird auch schneller wütend. Gestritten wird viel bei den Beiden. Joanna findet Bücher langweilig und wäre lieber draussen an der frischen Luft gewesen, während Avu gelesen hatte.
Was sonst noch wichtig ist: Avu und Joanna verstehen sich nicht gut. Für Avu ist Joanna wie eine Beule, die einfach nicht weggehen will. Joanna fühlt sich hingegen eingeschlossen und machtlos. Beide geben einander die Schuld, für dieses schreckliche Leben. Trotzdessen kennen sie einander und vertrauen dem jeweils anderen.

_________________
"If Somebody hates you for no reason, then give that jerk a reason."
Jin Varrel
Jin Varrel

Weiblich Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 20
Wohnort : Schweiz
Laune : gewöhnlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Re: Anmeldung- Charaktere

Beitrag von Freyja am Mi Jan 20 2016, 16:21

Name: Persephone Leodegrance
Spitzname: Penny
Alter: 19
Geburtsort: Alaska

Aussehen: Penny ist mit ihren 1,69 Meter normal gross, eher schlank und ziemlich hübsch. Sie hat sehr helle Haut, ihr Gesicht wirkt zart, ihre Lippen sind voll und ihre Wangen rosig. Am auffälligsten an ihrem Aussehen sind wohl die langen rosafarbenen Haare, die ihr bis über die Brust reichen. Zusammen mit ihren grossen, dunkelgrauen Kulleraugen und dem Schmollmund wirkt ihr Gesicht anmutig und unschuldig.
Am liebsten trägt Penny farbige Sommerkleider, Schmuck und Highheels. Den Umständen entsprechend ist sie jedoch zu etwas praktischerem abgestiegen. Nun trägt sie lange, enganliegende Hosen, Stiefel und ein einfaches Oberteil. Darüber ein graues Halstuch und fingerlose Armschützer.
Auf dem linken Oberarm trägt sie ausserdem ein Tattoo. Ein Totenkopf der eine Krone trägt. Im Mund hält er zwei Blumen, eine Mohnblume und eine Granatapfelblüte und einige Weizenähren. Darunter steht der griechischer Schriftzug: βασίλισσα του θανάτου (vasílissa tou thanátou).

Charakter: Penny ist sehr intelligent. Logisches Denken und Kombinieren liegt ihr schon seit ihrer Kindeheit. Sie ist berechnend und kalt. Einerseits hat sie noch nie viel Mitgefühl für ihre Umwelt gehabt und war stets vor allem auf den eigenen Vorteil und das eigene Überleben aus. Jedoch lehrten ihr bereits ihr Vater und später die CIA, sich für andere einzusetzten und Schwächere stets zu beschützen. So sieht sich Penny nun hin- und hergerissen, hilflosen Zivilisten zu helfen oder lieber das eigene Überleben zu sichern.  
Ausserdem ist sie recht arrogant. Ihr ist es wichtig immer gut auszusehen. Sie beobachtet und beurteilt ihre Mitmenschen stets und es macht ihr Spass Andere zu manipulieren. Sie beobachtet und überlegt stets genau, was zutun ist und handelt nie aus einem einfachen Impuls heraus. Sie kann auch in schierigen oder gefährlichen Situationen einne kühlen Kopf und bleibt rational.

Vergangenheit: Penny wurde in Alaska geboren. Ihr Vater ist jedoch bei der Army und so zog die Familie häufig um. Deshalb gewöhnte Penny sich schon früh daran, nirgens wirklich zuhause zu sein und ihr Herz nicht an einen bestimmten Ort oder ein bestimmtes Haus zu verschenken. Sie ist ein Einzelkind und ihre Eltern waren sehr streng und forderten stets nur Bestleistungen. Früh begann sie zu trainieren und machte viel Sport. So beherrscht sie verschiedene Kampfsportarten und nahm als Jugendliche sogar an einigen Wettbewerben teil. Ausserdem brachte ihr Vater, ein begeisterter Waffenliebhaber, ihr schon früh bei mit Schuss-, aber auch anderen Waffen umzugehen. Oftmals nahm er sie mit in die Wildnis, auf die Jagd oder zum Training.
Mit dreizehn Jahren schliesslich wurde sie aufgrund einiger Vorfälle in der Schule von der CIA rekrutiert. Da sie zusammen mit Azrael einen äusserst nützlichen Agent abgab wurde sie dort ausgebildet und bereits auf Einsätze geschickt.

Zweite Seele:

Name: Azrael

Charakter: Azrael begleitet Penny schon seit sie denken kann. Er war einfach immer da, hat mit ihr gespielt, mit ihr gesprochen, sie beschützt und niemals alleine gelassen. Penny kann sich gar nicht vorstellen ohne ihn zu leben. Er ist ein Teil von ihr.
Doch obwohl sie einige Gemeinsamkeiten haben, beide sind sehr intelligent und kalt, sind sie auch verschieden. Man könnte Azrael als Pennys „dunkle Seite“ bezeichnen. Denn anders als sie ist er grausam, unberechenbar und teilweise fast psychopathisch.
Er liebt es Menschen weh zu tun, sie auf perfide Weise zu foltern und zu töten. Er handelt ausserdem viel unüberlegter und impulsiver und wenn er wütend wird, ist er nicht mehr aufzuhalten.
Die einzige Person, die ihm wichtig ist, ist Penny. Ihr würde er niemals etwas antun. Jedenfalls nicht bewusst, doch er vergisst manchmal, dass er durch seine Taten auch sie in Gefahr bringt. Dennoch versucht er sie stets zu beschützen.

Was sonst noch wichtig ist: Normalerweise hat Penny die Kontrolle und Azrael kann zwar einige Streiche spielen, in dem er zum Beispiel Dinge bewegt oder durch Penny etwas sagt, doch ist ansonsten Machtlos und Pennys Willen unterlegen.
Doch manchmal verliert sie die Kontrolle. Manchmal schafft Azrael es, ihren Körper zu übernehmen. Und dann will keiner in seiner Nähe sein.


Zuletzt von Freyja am Sa März 05 2016, 01:08 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Freyja
Freyja

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.01.16
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Re: Anmeldung- Charaktere

Beitrag von Endruil am Mi Jan 20 2016, 22:19

Name: Michael Maier
Spitzname: Paranoider Idiot, Mike
Alter:23
Geburtsort: Deutschland


Aussehen: Mike hat wie viele Deutsche dunkelblondes Haar, er trägt sie in einer ungepflegten Kurzhaarfrisur. Auch mit seinen 1.78 ist er nicht besonders auffällig. Der Körper ist eher drahtig als muskulös, doch er ist nicht schwach. Was an ihm auffällig ist sind zuerst wohl seine Kleider, schon vor den Bomben trug Mike Tarnkleidung und Waffen bei sich. Doch was wirklich sonderbar an ihm ist, ist das Gesicht, die breiten Augenringe, den verängisten Ausdruck, die Augen welche so wirken als hätten sie schon alles Leid gesehen und daran zerbrochen. Die deutlich zu erkennenden Wangenknochen, die spröden Lippen. Der Mann wirkt als wäre immer im Streß, als hätte er nie Ruhe.

Charakter: Mike hörte schon seit frühester Kindheit Stimmen. Die meisten waren nicht dominant und störten ihn nicht weiter, doch eine war anders sie selbst nannte sich"Mure" sie erzählte Mike sein ganzes Leben lang von den Bomben. Jeden Tag, stundenlang, aufgrund dieser Folter wurde Mike paranoid. Er hortete Waffen kaufte einen Bunker und Lebensmittel. Er ging nie weiter als 10 km von dem Bunker weg aus Angst vor den Bomben. Er besitzt zwar viele Waffen und kann mit diesen Umgehen, doch er hat nicht den Mut um sie im Ernstfall zielsicher abzufeuern. Mike hat panische Angst vor Mensch nur seine Familie versetzt ihn nicht in Angstzustände. Er zitter oft und heftig. Er rastet manchmal komplett aus weil die Stimmen ihn in den Wahnsinn treiben.

Vergangenheit: Michael wurde in Deutschland geboren, seine Eltern waren wohlhabende Kaufleute. Sie bemerkten die scheinbare psychische Erkrankung, ihres Sohnes, sehr früh. Sie zogen die besten Psychater Deutschlands hinzu. Diese konnten die Erkrankung nicht finden. Die Eltern wurden als sie am Ende ihrer Kräfte waren von einem amerikanischen Institut angesprochen. Sie hätten von dem Fall ihres Sohnes gehört und wolltem ihm helfen. Und so wurde Mike nach Amerika geschickt, anders als die anderen Testobjekte wurde Mike nicht festgehalten, da er all die Schmerzen freiwillig über sich ergehen ließ um die Stimme los zu werden. Doch bevor die Bomben fielen konnten die Forscher nicht feststellen ob es sich um eine zweite Seele oder eine sehr komplexe Krankheit handelt. Nach den Bomben hat der Satz sich verändert.
Zweite Seele:
( ) Ja (x)Vllt ( ) Nein

Falls ja:

Name: Mure
Charakter: Mure spricht nur einen Satz auch wenn in unterschiedlichen Gemütslagen, wütend traurig und so weiter.
Was sonst noch wichtig ist: Satz vor den Bomben"Dort wo du lebst wird das Land zur Asche!" Nach den Bomben"Du gehst durch die Asche ins Paradise"

_________________
Das Sterben des Lichtes
Endruil
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 17
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Re: Anmeldung- Charaktere

Beitrag von Kaykay am Sa Feb 20 2016, 00:56

Name: Kayla McConnolly
Spitzname: Kay oder Kaykay
Alter: 22
Geburtsort: Belfast, Irland

Aussehen: Kayla ist schlank und sportlich gebaut. Sie ist 1,65 Meter groß. Die Haarfarbe ist typisch irisch, also von Natur aus Kupferrot. Sie trägt sie nicht besonders lang, bis knapp zu den Schultern zudem sind sie eher glatt, dennoch weisen sie Volumen auf, wenn sie sie offen trägt. Kayla ist, typisch für ihre Herkunft, blass und ihr eher ovales Gesicht zieren unzählige Sommersprossen. Allgemein hat Kayla einen freundlichen, frechen Gesichtsausdruck und ein sehr hübsches, verschmitzes Lächeln. Ihre strahlend grünen Augen runden ihre irische Optik ab.
 
Charakter: Kayla ist eine freundliche und führsorgliche junge Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht und fast immer weiß was sie will, falls nicht stellt sie es spontan fest. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und lässt sich ungern über den Mund fahren. Trotz ihrer Willensstärke hat sie hier und da einige kleine Schwächen wie z.B. ist sie nicht sonderlich gern alleine unterwegs, da sie schon als kleines Kind eher zu der geselligeren Sorte Mensch gehört hat. Wenn sie jedoch alleine unterwegs ist spricht sie zwangsläufig mit sich selbst um sich nicht alleine zu fühlen. Dazu kommt auch noch, falls sie wirklich mal länger alleine unterwegs ist, dass massive Stimmungsschwankungen ihren Weg kreuzen, erst redet sie und lacht, dann heult sie auf einmal los, da sie feststellt das sie alleine ist.
Alles außer acht lassend kommt zudem hinzu das Kayla ziemlich schlau ist und schon seid frühster Kindheit alles hamstert was ihr als nützlich scheint. Selbst wenn es im ersten Augenblick nicht nützlich erscheint, könnte es nützlich werden!

Hintergrund/Vergangenheit:
Kayla wurde in Belfast geboren. Ihre Mutter ist bei der Geburt verstorben und ein Vater existierte wohl nicht. Sie wuchs in einem Waisenhaus in Belfast auf. Daher war sie nie wirklich alleine. Ihre Kindheit war relativ unbeschwert. Zwar war es ein größeres Waisenhaus, jedoch scheinen alle Kinder relativ friedlich miteinander um zu gehen. Zumindest hatte Kayla dies so in Erinnerung behalten. Als Kind lernte Kayla viel von anderen Waisenkindern. Sammeln und umbauen von Gegenständen, ein wenig schreiben und zählen sowie hier und da einige Sätze lesen. Weswegen sie schon mit 5 Jahren eingeschult wurde. Kayla war eine sehr gute Schülerin. Neben der Schule wurde einigen Waisenkindern Vereinstätigkeiten erlaubt, sofern diese gut in der Schule waren. Da Kayla eine sehr gute Schülerin war durfte sie, im alter von 8 Jahren, in einen Sportbogenschützen- Verein und zu den Pfadfindern. Beide Vereine besuchte sie regelmäßig und mit großer Aufmerksamkeit. Als sie zu alt für die Pfadfindertruppe wurde, mit 16 Jahren, wechselte sie zu einem Leichtathletik-Verein und übte somit zwei Sportarten aus.  
Neben dem “Pflichtprogramm“, traf sich Kayla in der Stadt mit anderen Jugendlichen aus ihrer Klasse und ließ sich schnell in eine Art Gang reinziehen. Die Mitglieder, es waren 5 Jungs und 3 Mädchen, waren sehr loyal zueinander. Falls einer also scheiße baute, bauten es alle. Somit war es auch kein Wunder, dass sie irgendwann von einem der Mitglieder in die dunklen Ecken der Stadt gezogen wurde. In denen es rau zuging. Straßenfights waren da an der Tagesordnung. Kayla verteilte als Mädchen auch ordentlich, steckte aber auch einiges ein, was ihr aber komischerweise nicht sonderlich viel ausmachte. Anscheinend war sie etwas schmerzresistenter als andere. Einer der Kämpfe eskalierte dann etwas zu sehr, weswegen die Truppe auseinander gerissen wurde. Nun, sie wurde nicht wirklich auseinander gerissen. Kayla wurde nur rausgenommen.
Diese sollte sich lieber auf ihre Schule, den Abschluss und um ein Stipendium kümmern. Selbstverständlich bekam sie auch ein Sportstipendium in Dublin. Sie studierte dort tatsächlich auch 2 Jahre.
Sie wollte dann einen Schüleraustausch in der USA machen, wo sie dann auch tatsächlich landete, nur nicht zum studieren.
Sie wurde am Flughafen von ihrer angeblichen Gastfamilie abgefangen, die ziemlich steril gekleidet war. Ehe sie sich versah, wurde sie in dem Wagen, der sie eigentlich zu ihrem neuen Heim fahren sollte, betäubt. Als sie dann wieder aufwachte stellte sie ziemlich schnell fest das sie nicht mehr zum studieren in die USA gekommen war, sondern eher dazu berufen war als Versuchskaninchen in einem Forschungsinstitut zu fungieren. Es wurden unzählige Tests durchgeführt die körperlich sowie seelisch an Kayla zerrten. Ohne das irgendein Wissenschaftler, Pfleger oder sonst irgendeiner mit ihr sprach oder sie irgendwie aufklärte warum sie dort war, fing Kayla an mit sich selbst zu reden, da sie sich alleine fühlte obwohl Menschen um sie herum agierten. Als sie dann irgendwann nicht mehr so recht wusste ob es Tag oder Nacht war, oder gar welchen Tag sie hatten, knallte es.

Eine große Atomar-Explosion im Forschungszentrum, woraufhin es Kayla gelang zu fliehen.
Seither sind einige Wochen vergangen. Da Kayla nicht blöd war, verstand sie ziemlich schnell, dass es keine normale Explosion war. Seitdem ist sie zwangsläufig alleine unterwegs. Sie nutzte ihr Wissen sowie ihre Fähigkeiten um über die Runden zu kommen.

Zweite Seele:
( x ) Ja    (   ) Nein
Wenn ja:

Name: „Ruth„
Charakter: Ruth hält sich sehr zurück und wird nur in wirklichen Notsituationen aktiv. Sie ist sehr aggressiv und verhandelt nicht lange. Eigentlich ist Ruth das komplette Gegenteil von Kayla. Während sie eher sozial eingestellt ist, ist Ruth egoistisch. Hauptsache es geht Kayla gut. Das ist wohl das einzige was Ruth sonst interessiert.

Was sonst noch wichtig ist: Kayla hatte noch nicht das vergnügen Ruth kennen zu lernen. Diese schläft noch in ihr bzw. beobachtet die Lage, weshalb gar nicht so klar ist ob Kayla Ruth kontrollieren kann bzw. niemand genau weiß wie stark Ruth eigentlich ist.
Kaykay
Kaykay

Weiblich Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 15.02.16
Alter : 26
Wohnort : Im hohen Norden Deutschlands
Laune : meistens Gut :)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Re: Anmeldung- Charaktere

Beitrag von Marble am Mi März 02 2016, 17:20

Name: Eugene Kimura (yoo-jeen gesprochen)
Spitzname: Gene
Alter: 20
Geburtsort: Yakushima, Japan
Aussehen: Man sieht ihm an, dass er Asiate ist – er hat diesen typischen leicht gebräunten Hautton, der an Karamell erinnert. Er hat feine Gesichtszüge und eine für Japan ungewöhnliche Augenfarbe: ein helles blau – oft versteckt er es hinter einer Sonnenbrille. Seine Haare sind tiefschwarz wie Rabenfedern, glatt und etwa schulterlang. Üblicherweise hält er sie in einen Pferdeschwanz gebunden und streicht sich die restlichen Strähnen, die ihm sonst ins Gesicht fallen, hinter die Ohren. Er ist 1,72 m groß und hat einen silbernen Ohrstecker im linken Ohr.
Charakter: Eugene ist ein eher ruhiger Zeitgenosse – was aber nicht heißt, dass man ihn leicht unterbuttern kann. Er kann es nicht ausstehen, wenn man ihm vorschreiben will was er zu tun hat, seine zweite Seele ausgenommen. Ihm ist es lieber für sich selbst zu sorgen, zumindest im Rahmen des Möglichen. Ansonsten schließt er aber gern neue Freundschaften und ist nicht gern ganz allein. Hat er erst mal Vertrauen geschlossen, ist er freundlich und aufgeschlossen. Aufmerksam ist er immer und sorgfältig was ihm anvertraute Aufgaben angeht. Man kann sich jedenfalls auf ihn verlassen.
Hintergrund/Vergangenheit: Eugenes Eltern hatten sich in den USA kennengelernt, da sie dort arbeiteten, zogen aber vor seiner Geburt zurück nach Japan, da sie ihr Kind dort aufwachsen lassen wollten. Recht bald fiel auf, dass mit dem Jungen etwas nicht ganz stimmte, seine Sehkraft stetig abnahm. Doch nachdem mehrere Ärzte keine Ursache feststellen, geschweige denn helfen konnten, beschlossen seine Eltern, dass es keine Rolle spielte. Dann war er eben blind. Damit konnte man auch leben. Sie erzogen ihn einfach in einer ruhigeren Umgebung anstatt einer amerikanischen Stadt, ließen ihn bei seinen Großeltern in ihrer eigentlichen Heimat Japan, auf einer Insel in einem kleinen Dorf mitten im Wald, während sie arbeiteten. Für ihn war das kein Schaden, eher ein Vorteil – er lernte sich auch ohne Hilfsmittel zurecht zu finden, streifte bald schon allein im tiefsten Wald herum. Lernte Pflanzen und Tiere zu erkennen und heranzuziehen, fand einen Weg sich nützlich zu machen: Holzarbeiten. Sei es schnitzen oder komplizierteres technisches, er bekam es meist schon nur nach einer groben Beschreibung hin. Einige Fähigkeiten in asiatischen Kampftechniken hat er auch, zum Verteidigen reicht es jedenfalls völlig aus. Merken kann er sich auch viel, konnte sich ja nur schwer Notizen machen und etwas nachschlagen. Hilfreich bei dem ganzen war ihm auch seine zweite Seele, Orion, der schon von klein auf da war und auf ihn aufpasste. Anfangs nur eine Stimme in seinem Kopf, die er für Intuition hielt, wurden sie bald näher miteinander bekannt. Es entwickelte sich rasch eine enge, brüderliche Beziehung zwischen den beiden. Unter dem Vorwand einer Heilmöglichkeit für ihn gefunden zu haben, wurde er nach Amerika geholt – und landete in einem Forschungsinstitut, dass an seiner Blindheit weniger interessiert war als an Orion. Zu seinem Glück ging kurz darauf die Atombombe hoch, so dass er kaum Zeit dort verbrachte. Mit Orions Hilfe hat er es heil raus geschafft und streift jetzt durch die Gegend, auf der Suche nach einer Gruppe der er sich anschließen kann.
Zweite Seele:
( x ) Ja ( ) Nein
Name: Orion
Charakter: Man kann ihn nicht ganz als den vernünftigeren bezeichnen, aber in ihrer Beziehung nimmt er doch die Rolle eines älteren Bruders ein. Eines Zwillingsbruders, denn die beiden sind sich recht ähnlich. Prinzipiell haben sie nur selten Streit miteinander, sind meistens einer Meinung. Trotzdem ist es Orion, der die wichtigen Entscheidungen trifft, besonders wenn sie vom Sehen abhängen. Aber er würde es nie wagen Eugene einfach herumzukommandieren, kann man mit ihm doch auch vernünftig reden. Es ist eher eine Zusammenarbeit. Er bezeichnet sich selbst gern als Genes „Licht“, ist aber misstrauischer gegen über anderen. Einfach aus Vorsicht für sie beide.
Was sonst noch wichtig ist: Im Gegensatz zu Eugene kann Orion durchaus noch sehen bzw. Dinge wahrnehmen – als er das merkte, hat er schon früh angefangen ihm zu helfen. Auf ihn aufzupassen. Anfangs nur als Stimme der Intuition, inzwischen mit direkten Anweisungen. Eugene bittet ihn auch oft von sich aus um Rat und sie sind gut genug aufeinander eingespielt, dass man ihm seine Blindheit kaum anmerkt. Im Umfeld von wenigen Metern kann Orion Gegenstände durch Telekinese beeinflussen, was ihnen beiden schon einige Male geholfen hat aus Gefahr heraus zu kommen. Allerdings scheint er keinen Einfluss auf den Körper zu haben, jedenfalls hat sich das noch nie gezeigt.

_________________
A marble sphere holds the world. Beware, do not stumble upon them!
Marble
Marble

Weiblich Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 28.02.16
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anmeldung- Charaktere Empty Re: Anmeldung- Charaktere

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten