Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Ceres am Fr Sep 30 2016, 01:38

"Daaan-keeee?" Warf Lagga Kitty etwas verwirrt hinterher. Der Anstecker löste das optische Problem und sie fand ihn auch nicht hässlich. Sie hatte allerdings nicht beabsichtigt die Katzendame um ihr Accessoire zu erleichtern. Verunsichert lächelte sie ihr hinterher, dann drehte sie sich zurück in Richtung der Bar und trank.
Ich kann mir jetzt schon denken, in welche Richtung Opas Kommentar gehen wird... Bedauerlich, dachte sie, dachte die leerer werdende Flasche. Wolf und Kitty hatten sich zurück gezogen und es schien an Odis, Lagga, Remo und Tinkerbox zu liegen das weitere Vorgehen abzusprechen. Gegen Odis hatte Lagga nichts. Nach der kleinen Schießerei hatte sie für den Ork gleich viel mehr Respekt. Er hatte das gut gemacht. Opi auch, aber dem würde sie das nicht stecken! Sollte Tinkerbox sein Ego streicheln, die beiden schienen eh für die Kiste bestimmt zu sein... Aber vielleicht wäre Tinkerbox clever genug keine Arbeitsromanze anzufangen... Außerdem war Opi AAAAALT! Warum sollte so 'ne hübsche dieses Gammelfleisch... Ihre Gedanken wurden träger, ihr Gesicht wurde wärmer, ihre Augen wurden kleiner. Der Alkohol wirkte. Sie war Schlimmeres gewohnt, aber hatte dieses städtische Gebräu vielleicht doch etwas unterschätzt. Vielleicht sollte sie sich auch eine Pause gönnen - nur vorsichtshalber... Sie sah sich um. Neben Kittys Sofa gab es einen gut eingesessenen Sessel... Sie hüpfte vom Barhocker, stapfte zum Sessel, krabbelte in ihn hinein und warf sich ihre Jacke wie eine Decke über. Der Vorteil einer so kleinen Körpergröße war, dass Lagga es sich in quasi jedem Sitzmöbelstück dieser Art ziemlich bequem machen konnte. Auch Lagga igelte sich ein, was aber deutlich 'massiver' aussah als bei der eleganten Kitty. Während sie einer schlafenden Katze glich, war Lagga am ehesten mit einem schwer definierbaren Haufen zu betiteln.
Gute Nacht... Kurz dachte sie an ihre Familie, was sie ihnen erzählen würde von diesem ersten Run mit dem neuen Team... wie sie reagieren würden... welche coolen Abenteuer noch auf sie warten würden... Dann war sie eingeschlafen.
Ceres
Ceres

Weiblich Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 17.03.16
Wohnort : Deutschland
Laune : gute Frage...

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Adrian Kane am Fr Sep 30 2016, 15:50

Da der Zwerg wenig bis gar keine Ahnung davon hat, wie man mit traumatisierten Personen umzugehen hat und das jetzt auch nicht lernen will, haelt er einen gesunden Abstand zu ihren "Paketen" und laesst die Anderen mal machen waehrend er die Motorhauben ihrer Flutchfahrzeuge oeffnet und die Motoren durchcheckt um sich nuetzlich zu fuehlen. Sie koennen es sich ja jetzt nich erlauben auf den letzten Metern schlapp zu machen. Zaehneknirschend und grummelnd fummelt er in den Innereien des "befreiten" Fascho-Fahrzeugs herum bis er sich, einigermassen zufrieden mit dem Ergebnis, daran macht die Lichter etc. zu ueberpruefen, ganz besonders will er nicht kurz vor ihrem Ziel von irgendwem angehalten werden weil der verdammte Blinker nicht funktioniert. Alles schon passiert. Sicher war er kein Mechaniker, aber gut genug um hier und da was zu reparieren. Und dann war da noch Ares. Nein, das macht jetzt gar keinen Sinn, einen Blick auf seine treue Drohne hatte ihm alles gesagt, was er wissen musste. Mindestens zwei Tage Reparatur mit seinem speziellen Werkzeugkoffer, damit wuerde er hier gar nicht erst anfangen.

Halbwegs gluecklich mit seiner Pfuscherei zuendet er sich, an Kessels Wagen gelehnt, eine an. Den Namen dieses Clubs hat er auch schon wieder vergessen. Dark irgendwas. Egal. So praktisch es auch war, dass sie hier kurz ihre Wunden und so lecken koennen, er will den Run einfach nur hinter sich bringen. Sie haben zwar die Kohlen aus dem Feuer geholt, aber jetzt will er die Dinger wieder loswerden und die echte Kohle einsacken. Aus dem Augenwinkel beobachtet er eine der befreiten Frauen, als sich ihre Blicke treffen wendet er sich ab, scheinbar emsig damit beschaeftigt etwas von seiner Jacke zu wischen. Was kann er schon anderes machen? Hingehen und sagen "Hey. Das wird schon" ? Nein. Seine Hand langt nach dem Flachman, ueberlegt es sich jedoch anders. Es gibt einfach zu viel Elend auf der Welt, da kann er sich nicht auch noch um das anderer Leute kuemmern. Die Sohle seines Stiefels macht kurzen Prozess mit den Resten der Kippe. Remo blickt auf die Uhr und ist erstaunt wie lange er an den Autos rumgeschraubt hat. Ein paar Minuten Ruhe noch, dann wuerde er alle zum Gehen aufscheuchen.

_________________
"Everything that lives is designed to end. We are perpetually trapped in a never-ending spiral of life and death. Is this a curse? Or some kind of punishment? I often think about the god who blessed us with this cryptic puzzle...and wonder if we'll ever get the chance to kill him." - 2B
Adrian Kane
Adrian Kane

Männlich Anzahl der Beiträge : 1390
Anmeldedatum : 27.08.14
Wohnort : Avalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Elodriel am Fr Sep 30 2016, 20:22

Etwa eine halbe Stunde hat Remo an den Autos herumgewerkelt und so lange konnten die anderen sich ausruhen. Dann kommt eine Textnachricht auf dem Taschensekretär von Tinkerbox rein. "Der Treffpunkt ist bestätigt...und wir sollen in einer halben Stunde dort sein." Das lässt nun nicht mehr viel Zeit zum Vorbereiten. Im Grunde könnte man sagen, keine Zeit mehr.

Odis hat in der Zeit seine Waffen geprüft und gesäubert, nachdem er die leichten Verletzungen versorgt hat, die er sich zugezogen hat, wobei das nur Prellungen und ein recht übler großer blauer Fleck. Panzerung und widerstandsfähige Haut sind doch etwas feines.

Tinkerbox hatte sich bis zu dieser Nachricht mit Wolf um die Geiseln gekümmert. Diese äußern zum größten Teil, dass sie nicht verstehen, warum sie jetzt nicht einfach gehen können.
Die Elfe, die im Lagerraum unter der Decke hing meint, dass es bestimmt ihre Eltern gewesen sind, die die Runner angeheuert haben.
Die Trollin ist auffällig zurückhaltend, als es um dieses Thema geht.
Tinkerbox versucht die Damen, die jetzt einfach gehen wollen davon zu überzeugen, dass sie zumindest noch mit zu dieser Übergabe kommen sollten, immerhin ist da ja jemand interessiert, sie zu befreien und vielleicht hat dieser Jemand noch fragen. Und jetzt muss es ja eh schnell gehen.
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Kitty am Fr Sep 30 2016, 22:02

Kitty schlägt fast gleichzeitig mit dem Summen des Taschensekretär von Tinkerbox die Augen auf und fühlt sich ein wenig erholt. Als der Inhalt mitgeteilt wird, schnalzt sie verärgert mit der Zunge. "Dann packen wir mal alle zusammen Chummer!" Sagt sie laut, dass alle es mitbekommen. "Und mit alle, meine ich auch alle!" Eindringlich sieht sie die Damen die gehen wollen an und macht eine Geste in Richtung der Vans. Das zusätzliche Geld sollte sich ja nicht aus dem Staub machen und wenn sie es doch tun sollten würde sie nicht noch einmal freundlich darum bitten.



_________________
...Meow...
Kitty
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2536
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Adrian Kane am Di Okt 04 2016, 18:39

Remo zieht seine Knarre und ueberprueft das Magazin bevor er sie wieder wegsteckt. Es war Zeit. Was auch immer am Uebergabeort passiert, er kann sich diesmal nicht hinter Ares Feuerkraft verstecken. Nicht, dass ihm das was ausmachen wuerde, im Gegenteil. Wer sich zusehr auf seine technischen Spielereien verlaesst macht sich angreifbar. Ein dumpfes *klack* bestaetigt, dass der  hintere Teil des Vans nun verriegelt ist, ihm gefaellt die Idee nicht besonders die Maedels de facto dort einzusperren, aber er kann es nicht riskieren, dass eine von denen an der naechsten roten Ampel den Abflug macht. Er nickt Odis zu als dieser seinerseits in die andere Karre steigt. Es gibt eigentlich nichts weiter zu sagen, alle wissen was zu tun ist und was auf dem Spiel steht, von daher stoepselt er sich wortlos ein und startet den Motor.

_________________
"Everything that lives is designed to end. We are perpetually trapped in a never-ending spiral of life and death. Is this a curse? Or some kind of punishment? I often think about the god who blessed us with this cryptic puzzle...and wonder if we'll ever get the chance to kill him." - 2B
Adrian Kane
Adrian Kane

Männlich Anzahl der Beiträge : 1390
Anmeldedatum : 27.08.14
Wohnort : Avalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Ceres am Di Okt 04 2016, 20:28

Lagga findet sich wie schon auf der Hinfahrt zum Fluchtort wieder im Van bei Odis und Kitty ein. Der kurze Schlaf hatte ihr gut getan, ihr Kopf war gleich viel klarer und ihre Konzentration besser. Nachdem sie sich vergewissert hatte, dass ihre Pistolen geladen und gesichert waren, sie auch sonst nicht vergessen hatte, nahm sie vorne als Beifahrer Platz und bemühte sich aufmerksam aus dem Fenster zu gucken. Sie glaubte zwar nicht, dass man sie bis zu dieser Gothicbar verfolgt hatte, aber sie traute es den Faschos zu, dass sie inzwischen eine Ahnung hatten, nach welchen Fahrzeugen sie suchten. Lagga behielt die Straßen im Auge, blickte immer wieder in den Rückspiegel und versuchte auf der Hut zu sein. Es war ungünstig genug, dass sie keine Zeit mehr hatte, den Übergabeort auszukundschaften. Das gefiel ihr nicht! Aber wenn sie es verhindern konnte, würde sie wenigstens nicht Gott und die Welt mitnehmen. Sollten sie mal schön alleine zum Ziel fahren...
Ceres
Ceres

Weiblich Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 17.03.16
Wohnort : Deutschland
Laune : gute Frage...

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Elodriel am Mi Okt 05 2016, 20:55

Die Damen lassen sich schlussendlich dann doch alle überzeugen, einzusteigen, beschweren sich aber, wenn sie hören, dass die Türen abgesperrt werden. Doch auch dies legt sich dann nach einer Weile, nachdem sie genug versucht haben, die Tür aufzubrechen.

Der Konvoi macht sich auf den Weg. Ohne weitere Probleme kommen sie zum Treffpunkt und können auf das Gelände fahren. Allen Runnern werden die Haare zu Berge stehen, denn diese Stelle strotzt nur so von Möglichkeiten fr Hinterhalte und Scharfschützen. Direkt am Ufer, an einer Kaimauer stehen zwei Lieferwagen und drei Limosienen. Dort können sie auch den Mann entdecken, der bei dem 'Casting' den militärischen Eindruck gemacht hat. Aber der wurde ja auch angekündigt. Direkt bei ihm stehen zwei Personen in Sicherheitspanzerung, ein orkischer Mann und eine elfische Frau. Sobald die beiden Vans der Runner in etwa zehn Meter Abstand zum Stehen kommen, bewegt sich der Kontaktmann auf sie zu, Odis steigt aus und stellt sich vor das Fahrzeug, dass er eben noch gefahren hat. Tinkerbox nickt dem Kontaktmann zu, nachdem auch sie ausgestiegen ist. "Da wären wir. Wie soll das jetzt weiter gehen?" Sie verschränkt die Arme vor der Brust.
Der angesprochene bleibt in etwa fünf Metern vor den Runnern stehen. "Schönen guten Abend, keine Sorge, ich will das hier auch so schnell wie möglich hinter uns bringen. Zeigt mir alle Damen, die da raus geholt wurden. Je nachdem, wen ihr da mitgebracht habt, veranlasse ich die Bezahlung und dann..." er deutet zur Seite, wo in einem Hauseingang ein Licht aufleuchtet.,"...habt ihr da, wenn ihr wollt noch ein weiteres Treffen. Jemand, der euch wohl zu noch mehr Geld verhelfen kann."
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Kitty am Do Okt 06 2016, 15:56

Kitty stieg ebenfalls und ging zu den Türen des Vans den Odis gefahren hatte, um die Türen zu öffnen. Die Passagiere stiegen mehr oder weniger alleine aus und schauten sich verunsichert um. „Zufrieden?“

Sie registrierte prüfend das Gebäude auf das der Ork gezeigt hatte. Es ging also weiter.

_________________
...Meow...
Kitty
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2536
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Adrian Kane am Do Okt 06 2016, 18:42

Als der Transporter mit der Nase zurueck gen Ausgang zeigt stoepselt sich der Zweg aus und laesst den Motor laufen bevor er sich aehnlich wie der Rest positioniert. Muessig zu erwaehnen, dass ihm die Gegend fuer eine Uebergabe ueberhaupt nicht gefaellt, aber da kann er jetzt nichts machen. Langsam greift er in seine Innentasche und zuendet sich eine an, gemischt mit den Abgasen des Vans ist der Genuss gleich nochmal besser. Als der Typ fertig geschwallt hat oeffnet er eine der Hecktueren, gerade lang genug fuer den Kerl um einen Blick auf die Insassen zu werfen, dann knallt er sie wieder zu, woraufhin die Verriegelung erneut zuschnappt bevor die Erste aussteigen kann. Da muessen die Maedels halt nochmal durch, er hat ja schonmal irgendwo erwaehnt, dass er nicht fuer die zwergische Heilsarmee arbeitet. "Dann veranlasse mal", er nimmt noch einen Zug und schnippt die Kippe in den aufkommenden Wind. Aus dem Augenwinkel schielt er in Richtung des Gebaeudeeingangs. Wenn das mal kein zwielichtig aussehender Schuppen ist. Mehr Geld ist natuerlich immer gut, aber das Ganze gefaellt ihm nicht, Paranoia hin oder her. Demonstrativ lehnt er sich gegen das Heck der Karre, er wird nirgendwo reingehen bevor nicht der erste Deal abgeschlossen ist. Ausserdem muss er mit der Katze spaeter mal ein ernstes Woertchen bezueglich Uebergaben und so reden, im UCAS hat man anscheinend mehr Vertrauen.

_________________
"Everything that lives is designed to end. We are perpetually trapped in a never-ending spiral of life and death. Is this a curse? Or some kind of punishment? I often think about the god who blessed us with this cryptic puzzle...and wonder if we'll ever get the chance to kill him." - 2B
Adrian Kane
Adrian Kane

Männlich Anzahl der Beiträge : 1390
Anmeldedatum : 27.08.14
Wohnort : Avalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Ceres am Fr Okt 07 2016, 18:37

So entspannt die Hinfahrt zum Übergabeort war, umso eniger entspannen konnte sich Lagga, sobald sie am Ziel waren. Ihr stellten sich sprichwörtlich die Haare auf den Armen auf, wenn sie sich ausmalte, von welchen Positionen man überall auf sie hätte einschießen können. Es war ein regelrechtes Paradies für Scharfschützen verdammt! Das war doch nicht deren Ernst? Sie kam sie vor wie eines dieser Kinder in Horrorfilmen, welche alle Warnungen und Schilder vor dem Gesiterhaus ignorierten und dennoch hinein gingen... jedes Knarchzen und die bedrohlicher werdende Hintergrundmusik... Als die Wagen endlich zum Stehen kamen, hatte Lagga in ihrer Nervosität bereits ihr Tanktop ordentlich durchgeschwitzt - gut dass sie ihre Jacke darüber trug...
Aus den Gesprächen hielt sie sich raus. Sie war nicht der große Redner und fand, dass Remo es gut und knapp auf den Punkt brachte. Lagga wunderte sich etwas über Kittys saloppe Art. Remos Vorgehen fand sie deutlich einleuchtender. Er hatte zwar nicht um Hilfe gebeten, aber Lagga positionierte sich in der Nähe von ihrem Zwergenkollegen und schien rein zufällig ihre Streitaxt zu säubern...
Ceres
Ceres

Weiblich Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 17.03.16
Wohnort : Deutschland
Laune : gute Frage...

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von ThaHummel am So Okt 09 2016, 23:55

Innerlich geknickt setzte er sein bestes Knurren auf, als sie die Mädchen weiterverluden. Er konnte momentan schlecht wieder solo auf schalten, den weder Schmidt noch seine neuen Chummer würden sich sehr darüber freuen, wenn er jetzt allzuviel hinterfragen würde. Und er hatte nicht vor sich heute schon eine Kugel wegen Meinungsverschiedenheiten zu fangen.
Am Übergabeort lehnte er einfach mit grimmigem Blick an Remos Wagen gelehnt und unterstrich dessen dezente Geldforderung mit einem tiefen Grunzen.
Das er die Frage überhaupt erst gestellt und den Geiseln so etwas wie Hoffnung verschafft hatte ließ sein Gewissen nur noch weiter in seiner Brust herumbrodeln, als hätte er gerade heißes Frittenfett getrunken.
Er redete sich einfach ein, das die Ladys in irgendeinen Zeugenschutzprogramm landen würden, neue SINs bekamen und irgendwo 200 km weiter in nem anderen Sprawl nen Neuanfang starten dürften.

Als er zugesagt hatte, hatte er vor Augen gehabt wie sein Kontostand in die Höhe schoss und er sich einen Namen erarbeitete. Das er potenziell Unschuldige in die Ungewissheit auslieferte, war ihm in Vancouver noch nie entgegengekommen.
Schlussendlich tippte er Remo auf die Schulter. Er brauchte etwas, um sein Gewissen zu ertränken.
"Könnte ich mir mal nen Schluck leihen, Chummer? Hab grade schrecklichen Durst."

_________________
Profilbild made by le awesome ManaNanairota :danke:
ThaHummel
ThaHummel

Männlich Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 03.02.15
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Elodriel am Mo Okt 17 2016, 21:22

Auf die Entfernung ist das zwar schwer zu sagen, aber die Runner glauben tatsächlich,d en Mann auf der anderen Seite lächeln zu sehen. Er winkt einen seiner Begleiter heran, der ihm einen Aktenkoffer reicht. Diesem entnimmt er ein paar Credsticks. "Gut, die Herrschaften, soweit ich sehe, haben Sie das Hauptziel und auch einige der anderen Entführten." Er gibt einem anderen Begleiter die Credsticks. Dieser trägt sie auf die Runner zu. "Das wäre die vereinbarte Summe. Wenn Sie nun die Güte hätten, alle Damen heraus zu holen, wir wollen sehen, wie es ihnen geht." Sein Mitarbeiter bringt den Runnern die Credsticks.

Bis auf die Orkin, die bereits aufgeschnitten worden war, können inzwischen alle wieder allein laufen. Allerdings sind die meisten, bis auf die eine Zwergin und die nicht verletzte Orkin, von der hiesigen Umgebung zu eingeschüchtert, als dass sie sich noch groß beschweren würden.

Tinkerbox stellt sich neben Kitty und raunt ihr zu: "Hast du etwas in der Hinterhand, um zu verhindern, dass sie uns hintergehen könnten? Oder warum bist du so offenherzig?"

Odis geht um die Wagen herum und schaut sich die Umgebung an. Dann geht er zu Remo, um seine Credsticks entgegen zu nehmen. Er fragt, sobald der 'Kurier' zu den nächsten weiter geht. "Machst du sowas häufiger? Nicht, dass ich jetzt mit einem professiionellen Menschenhändler abhänge."[/b]
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Kitty am Di Okt 18 2016, 09:48

Kitty legt ganz vertraut ihren Kopf auf die Schulter von Tinkerbox. "Hab ein wenig Vertrauen." Schnurrt sie als Antwort. Abrupt hebt sie den Kopf wieder, als der Mitarbeiter ihr den Credstick übergibt. Sie knickst und wirft dem Mitarbeiter lächelnd einen Handkuss zu. Als dieser, wahrscheinlich etwas leicht verwirrt, wieder zu seinem Obermacker stiefelt, sagt sie noch zu Tinkerbox leise. "Lächeln und winken, meine Süße. Lächeln und winken." Kitty tut keins von beidem. Sie beobachtet einfach nur sehr ernst und selbstsicher die Situation.


Zuletzt von Kitty am Mo Okt 24 2016, 10:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
...Meow...
Kitty
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2536
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Adrian Kane am Mi Okt 19 2016, 06:26

Nachdem Wolf einen ordentlichen Schluck genommen hat greift sich Remo wieder den Flachmann, dessen silbriges Gehauese das schwaecher werdende Licht des Tages muede reflektiert. Die Flasche verschwindet unauffaellig in der Innentasche seiner Jacke, jedoch nicht bevor er nochmal einen pruefenden Blick ueber den  Menschen schweifen laesst. Zwei Dingen fallen ihm dabei auf. Der bikende Schamane hat einen ernsteren Gesichtsausdruck als sonst, doch da der Rigger von der menschlichen Psyche weder viel versteht noch verstehen will belaesst er es bei dieser Feststellung. Zweitens - und das ist wichtiger - der Kerl musste von seinem Braeu nicht husten, was gar nicht mal so schlecht fuer einen Langen ist. Natuerlich kann nur ein Zwergengaumen diesen edlen Tropfen wirklich in vollem Umfang zu schaetzen wissen. Er schielt zu Lagga hinueber die noch immer mit ihrer Axt rumspielt. Seltsame Waffenwahl, da muss wohl einiges in der Kindheit schief gegangen sein. Auf der anderen Seite, sie hat sich gar nicht mal so schlecht geschlagen bislang - was er ihr natuerlich so niemals sagen wird - und das war die Hauptsache. Da ist es ihm auch egal ob sie mit Axt, Schwert oder einem mit rostigem Stacheldraht umwickelten Nudelholz herumfuchtele.

Als der Typ mit der Kohle ankommt starrt Remo den Credstick eine Weile lang an bevor er ihn langsam an sich nimmt und gruendlichst kontrolliert. So klein, unscheinbar und doch so wichtig. Waere das Teil eine Goldmuenze, er haette sicher draufgebissen um die Festigkeit zu ueberpruefen. Stattdessen verschwindet das Stueck Plastik dann auch in einer seiner schier endlosen Innentaschen. Gut. Dann waere das ja jetzt fast erledigt. Er blickt zum Ork auf und zuckt unschuldig mit den Schultern. "Ich kann Nachts gut schlafen," eine ausfuehrlichere Antwort bleibt er ihm zunaechst schuldig, das war jetzt nicht der Ort dafuer. Nicht, dass er sich wirklich als Menschenhaendler bezeichnen wuerde. Aber im Grunde machen sie ja grade nix anderes. Den Gedanken zur Seite wischend folgt der Zwerg aufmerksam dem Rest der Uebergabe. Erst als alle Teammitglieder ihm signalisieren, dass sie hier zufrieden sind, oeffnet er das Heck des Transporters.

_________________
"Everything that lives is designed to end. We are perpetually trapped in a never-ending spiral of life and death. Is this a curse? Or some kind of punishment? I often think about the god who blessed us with this cryptic puzzle...and wonder if we'll ever get the chance to kill him." - 2B
Adrian Kane
Adrian Kane

Männlich Anzahl der Beiträge : 1390
Anmeldedatum : 27.08.14
Wohnort : Avalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Elodriel am Do Okt 20 2016, 21:08

Tinkerbox folgt nicht dem Vorschlag der Katzenschamanin, sondern zieht aus ihrem Rucksack einen Taschencomputer und steckt den Credstick in einen entsprechenden Port. Nach wenigen Augenblicken nickt sie. "Schön, alles drauf." Sie verstaut den Computer wieder in der Tasche und diese wird wieder in den Wagen gepackt. Sie und auch Odis geben dann ihr ok, bezüglich des Freilassens der Damen.

Diese werden von den Mitarbeitern des Militärtypen entgegen genommen und zu den Wagen geführt. Zum größten wird die Trollin allein geführt und Kitty steht gerade richtig, um kurz einen Blick hinein werfen zu können. Dort sitzt die eigentliche Schmitt. Die Trollin stutzt zwar kurz, steigt dann aber ohne irgendwelche Anstalten ein. Die anderen Frauen werden auf zwei Autos verteilt.

Odis geht dann in Richtung des Hauses, auf dass sie der Geldverteiler zuvor aufmerksam gemacht hat und in dem ein weiterer Job warten soll. Seinen Credstick hat er sich in eine der Taschen seines Mantels geschoben.
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Kitty am Fr Okt 21 2016, 11:21

Als Kitty sieht, dass Odis sich auf den Weg zu dem Haus macht, zurrt sie schnell noch ihren Rucksack auf dem Rücken fest und eilt ihm nach. Das verdiente Geld würde vielleicht reichen um in die UCAS zu kommen, aber dort müsste sie sich dann wieder um einen Job kümmern und darauf konnte sie gut verzichten. Das Team funktionierte ganz gut zusammen und außerdem war sie einfach viel zu neugierig was sie als nächstes erwarten würde. Wie ein aufgeregtes Kind sagte sie zu Odis: „Auf ins nächste Abenteuer.“ Und lacht ihn fröhlich an. Sie wirkt so, als ob das alles nur ein Spiel für sie sei und tänzelt sogar ein wenig beim Laufen. Ihre Fröhlichkeit ist fast anstecken, wenn man es zulassen würde.


Zuletzt von Kitty am Mo Okt 24 2016, 10:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
...Meow...
Kitty
Kitty

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2536
Anmeldedatum : 16.09.15
Laune : oootay

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Ceres am Fr Okt 21 2016, 13:15

Hm... scheinen doch anständige Kerle zu sein... Dachte Lagga mit einem Funken Enttäuschung. Innerlich hatte sie sich bereits auf ein Scharmützel eingestellt gehabt. Aber gut. Der Cred-Stick wanderte in die Innentasche ihrer Jacke, die Streitaxt wurde als Zeichen des guten Willens wieder in die Halterung am Rücken gesteckt.
Sie sah Odis und Kitty nach, die zielsicher den nächsten Run ansteuerten. Für einen Moment überlegte sie, ob ihr das nicht zu schnell ging. Nachdenklich legte sie den Kopf zur linken Seite, ihre Nackenknochen knackten. Zugegeben, das Team hatte funktioniert. Kitty erschien leicht grenzdebil ab und an, aber Lagga mochte sie. Außerdem glaubte sie eh nicht, dass diese Hokus-Pokus-Wundertüten noch ganz normal sein konnten, wenn sie permanent sprechende Tote oder Tiere sahen. Die anderen waren ihr relativ egal, außer Opi, den mochte sie nicht. Aber er hatte seinen Job hervorragend gemacht. Nicht dass er das wissen musste. Er hatte ja auch nicht gefragt. Außerdem hätte sie es dann anders formuliert. Annehmbar oder sowas... Die anderen auch. Also die waren auch annehmbar... Als der Kopf zur rechten Seite wanderte, ertönte ein erneutes Knacken. Lagga spürte, dass sie ihr Hals entspannte. Bei so viel Action konnte man schon mal verspannen... Kann ja immer noch ablehnen, wenn es sich nicht lohnt oder mir nicht gefällt. Erstmal anhören... Dennoch schien die junge Zwergin einen gefühlten Moment zu brauchen, um ihre Vorsicht und Skepsis endgültig abzuschütteln und sich in Bewegung zu setzen. Kein kluger Zwerg war vorschnell, sprach sich Lagga mantrahaft zu, dann folgte sie den anderen.
Ceres
Ceres

Weiblich Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 17.03.16
Wohnort : Deutschland
Laune : gute Frage...

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Adrian Kane am So Okt 23 2016, 01:49

Als die Frauen nacheinander aus seinem Sichtfeld verschwinden fuelt der Zwerg eine seltsame Erleichterung in sich aufkeimen. Anlass genug sich einen grossen Schluck zu goennen. Mit dem Handruecken wischt er sich ueber den Mund und ruelpst zufrieden waehrend der Selbstgebraute wie warmes Feuer durch den Rachen fliesst und von innen aufwaermt. Waehrend Odis, Kitty und Lagga langsam im Gebaeude verschwinden faellt ihm auch zum ersten mal auf, dass die Elfe eine recht annehmbaren Hintern zur Schau stellt. Mhm. Vielleicht nicht ganz so gut wie der von TBox aber immerhin Platz 2. Blauer Rauch entfleucht seinen Lippen und wird vom weiter zunehmenden Wind der Abendsonne entgegengetragen, dicht gefolgt von einem Stueck Plastikverpackung mit irgendwelchen chinesischen Schriftzeichen drauf. Fast glaubt er, das Wort fuer "Bananen" lesen zu koennen. "Denke ja nach wie vor, dass der Schuppen da vorne zwielichtig ist", sagt er zu niemandem speziellen, obwohl sowohl die Deckerin als auch Wolf noch mit ihm hier draussen rumstehen und wohl ebenso ihren naechsten Schritt abwaegen. Einmal mehr ueberprueft er seine Knarre und das Magazin. Er sollte nach Hause gehn. Pennen. Ares repariern. Sich einen runter holen. Irgendwas. "Na dann", er marschiert los, haelt inne und dreht sich zur Schwarzhaarigen um. "Wenn du mich demnaechst zum Abendessen einladen willst solltest du auch kommen, das wird naemlich nicht billig", grinsend zupft er sich die Jacke zurecht und folgt dann den Anderen.

_________________
"Everything that lives is designed to end. We are perpetually trapped in a never-ending spiral of life and death. Is this a curse? Or some kind of punishment? I often think about the god who blessed us with this cryptic puzzle...and wonder if we'll ever get the chance to kill him." - 2B
Adrian Kane
Adrian Kane

Männlich Anzahl der Beiträge : 1390
Anmeldedatum : 27.08.14
Wohnort : Avalon

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Elodriel am So Okt 23 2016, 13:16

Auch Tinkerbox setzt sich in Bewegung. Zum Zwerg meint sie nur. "Na, wir werden sehen, was sich da machen lässt...ein Mädchen wie ich muss ja auf sein Geld aufpassen...und auf seinen Ruf, nicht wahr?" Sie zwinkert ihm zu.
Dann schließt sie zum Ork auf. "Du gehst so zielstrebig. Sollten wir nicht erstmal sicher gehen, dass da kein Hinterhalt lauert? Ne Drohne von Remo vorschicken oder so?" Der Angesprochene winkt ab. "Das ist schon ok, alles cool. Ich kenne die Leute da drin." Er sieht sich nach den anderen um. "Nehmt es mir nicht übel, aber ich war nur zum Schein bei dem Casting, ich hatte den Job schon vorher angeboten bekommen und auch angenommen." Seine Miene unterstützt noch die Bitte um Verzeihung.
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Steinreis am So Okt 23 2016, 18:14

ONI sitzt auf seiner Harley und genießt den Fahrtwind im hässlichen Gesicht. Er lächelt. Das erlaubt er sich, schließlich guckt niemand zu. Heute gibt es Arbeit und nicht nur das, es ist Arbeit für Backup. Es ist befriedigend, wenn er etwas von den Schulden zurückzahlen kann, die er seinem Wohltäter schuldet. Wenn er ein Problem hat, das zu lösen er ihm zutraut, dann wird er das zu seiner Zufriedenheit erledigen.
Das Navi der Scorpion erzählt ihm auf dem Display, das sein Zielort jetzt 10 Minuten entfernt ist, also sollte er noch etwas Gas geben, auch wenn das gemütliche cruisen Spaß macht. Ein paar Tastendrücke an seinem Musicmaster läuft sein Lieblingslied und ONI dreht das Gas auf.
Hand of Doom von einer Band namens Black Sabbat.
Uralt. Hundert Jahre oder irgendsowas, aber arschgeil.
Die Musik hilft und so kommt der Trollsamurai nicht 10, sondern schon 7 Minuten später dort an.

Das Röhren einen Harley Davidson Scorpion ist ein markantes Geräusch. Wer von den anderen Runnern funktionierende Ohren besitzt, wird den massiven, trollmodifizierten Hobel sicherlich hören, da er nur 50m weiter zum halten kommt.
Die Elfin haben ONI's scharfen Augen mühelos erspäht und so kommen über zwei Meter neunzig grottenhässlicher Troll auf Thinkerbox und die, die mit ihr dort rumstehen zu. Die Bewegungen und die Kantigkeit seiner Figur weisen ihn als offensichtlichen Cyberwarenutzer aus. Die Booster sind aus.
Die Öffnungen für Cybersporne in seinen Handrücken ebenfalls.
Beim rübergehen klappt ab und an der lange, gefütterte Mantel beiseite, so das man einen Blick auf eine gewaltige Pistole in einem Schulterholster erhaschen kann. Als er aber angekommen ist, sagt er nicht viel. Es gibt ein kurzes Nicken in die Runde und er geht aufmerksam weiter.
Ein klein wenig hat sich an ONI aber doch geändert. Sein Booster ist an. Einem Sprichwort zufolge sollen die Hunde den Letzen beißen. Nein, Erster war besser.
So ging der große Junge weiter Richtung Treffpunkt mit Backup.

_________________
"Silent leges inter arma." - Cicero
Steinreis
Steinreis

Männlich Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 20.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von ThaHummel am Mo Okt 24 2016, 10:39

Ein wenig lethargisch macht sich der Schamane daran, den anderen zu folgen. Den vollverchromten Troll, der wenige Augenblicke später auf den Hof einbiegt nimmt er einfach mal so hin. Wenn sie noch einen Panzerschrank, okay Lagga ist eher eine Panzerkommode, einladen, könnte das Risiko bestehen, das der nächste Run zu einer noch größeren Gunshow wird.
Schulterzuckend läuft er trotzdem weiter. Blei in der Luft war immerhin ein vertrauter Geruch, und irgendwie musste man sich in der ADL ja wie Zuhause fühlen.
Wolf zieht seinen Revolver heraus und lädt die einzelne Patrone nach, die er verschossen hat, bevor er die Knarre zurücksteckt und sich neben Lagga begibt.
Ein einfacher Daumen hoch ist alles, was er ihr mitteilt.

_________________
Profilbild made by le awesome ManaNanairota :danke:
ThaHummel
ThaHummel

Männlich Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 03.02.15
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt - Seite 13 Empty Re: 1. Akt: Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten