Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg

Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty [Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg

Beitrag von Elodriel am Mo Jun 29 2015, 20:18

Hier können wir einige Hintergrundinformationen sammeln, die sinnvoll und nützlich sind, um zu wissen, in was für einer Gegend man sich überhaupt bewegt.
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty ADL

Beitrag von Elodriel am Mo Aug 03 2015, 00:02

Die Allianz deutscher Länder ist der Rechtsnachfolger der BRD. Diese ist in den Wirren der Anfänge der sechsten Welt und verschiedenen Umständen wie der Eurokriege auseiandergebrochen. Es gab einiges an Hin und Her, im Bezug auf Nationen, die sich bilden wollten, aber schlussendlich hat sich dann die ADL gegründet. Die einzelnen Mitgliedsländer sind selbstständiger, als es die Bundesländer der BRD sind. Auch ist nicht mehr vorgegeben, wie sie sich zu organisieren haben, so dass es auch quasi Monarchien gibt.
Im Gegensatz zu z.B. den UCAS ist in den meisten Landstrichen der ADL die Polizeigewalt nicht privatisiert worden, jedoch wirken neben der regulären Polizei durchaus immer mal private Polizei- und Sicherheitsfirmen als Unterstützung.
Neben den 8 (10) großen Megakons (die nähere Erläuterung dieser kommt noch) gibt es in Deutschland noch einige Konzerne, die International zwar nicht so umtriebig sind, aber in den ADL durchaus auch eine Macht darstellen, die man als Runner in diesen Landen nicht verachten sollte. Da wären die AGC (AG Chemie), die IFMU (Internationale Fahrzeug- und Machinenbauunion), die Proteus AG, FB (Frankfurter Bankenverein), Ruhrmetall...und vermutlich noch andere, die mir gerade nicht einfallen :D Also keine Gewähr für Vollständigkeit ;)
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty Rhein-Ruhr-Megaplex

Beitrag von Elodriel am Mo Aug 03 2015, 00:06

Um mal einen kleinen Überblick über die Gegend, in der eure Charaktere unterwegs sind und leben zu geben, hab ich erstmal nur zu diesen Orten Beschreibungen getippt...dieser Beitrag wird vermutlich noch ein paar mal editiert, ich gebe dann aber Bescheid.

Die Städte des klassischen Ruhrpotts und noch ein wenig mehr sind zu einem riesigen Moloch von Stadt zusammen gewachsen. Der größte Metroplex der ADL, eventuell sogar von Europa (da bin ich mir grad nicht sicher). Die einzelnen ehemaligen Städte sind zwar noch halbwegs autonom, da sie ihre eigenen Kommunalparlamente und Bürgermeister haben, von denParlamenten wird dann jeweils ein Vertreter in den Städtetag/ Senat des Plexes geschickt  Nach Außen handelt aber der Megaplex.
Der Megaplex bedeckt auch den Großteil des Gebiets des Allianzlandes Nordrhein-Ruhr und dominiert dieses eindeutig. Im Norden grenzt der Megaplex an das Allianzland Westphalen, einem theokratischen Katholikenstaat.
Einige der alten Städte werden sehr von Konzernen dominiert und diesen wird auch eine Beteiligung an den kommunalen Verwaltungen und Parlamenten zugesprochen.

So wird in Essen Seader Krupp, welches seinen Hauptsitz dort hat (ein riesiger Gebäudekomplex, der eine Architektur aufweist, die an eine mittelalterliche Burg erinnert), stark mit eingebunden und es würde niemand wagen, sich zu beschweren, wenn die Sicherheitstruppen von SK an Polizeiaktionen teilnehmen oder von sich aus für die öffentliche Ordnung sorgen. Dafür ist fast die ganze Stadt in den Genuss von finanziellen Zuwendungen des Megakons gekommen. Nur das Viertel Karnap-Altenessen im Norden Essens hat davon nicht viel bis gar nichts gesehen. Karnap ist aufgrund der völlig verseuchten Emscher kaum zu bewohnen und so leben nur jene dort, die sonst nirgendwo etwas finden. In Altenessen lebt ein buntes Gemisch der unterschiedlichsten Nationalitäten und Metatypen in einer als Untershcicht zu qualifizierenden Gegend.

Duisburg wird vor allem von seinem Hafen dominiert, welcher der größte Binnenhafen Europas ist. Das Gebiet des Hafens ist fest in Konzernhand und höchste Sicherheitsstufe. Jedoch ist der Hafen Exterritorial und somit hat Duisburg an sich ncihts davon und hat sich mit der Zeit auch in eine ziemliche Abhängigkeit zu Seader Krupp begeben, da dieser Kon der größte Arbeitgeber in Duisburg ist und dieser Teil des Megaplex eh die höchste Arbeitslosenquote hat. Duisburg Rheinhausen ist dabei die Hochburg der Arbeiterbewegung und aufgrund all der schlechten Erfahrungen sind die Leute dort auch recht radikal. Duisburg Neudorf ist einer der übelsten Slums des Rhein-Ruhr Megaplex, in den sich kaum mal ein Polizist begibt und wenn, dann kommen ganze Einsatzmannschaften.

Düsseldorf gehört zu den wohlhabenderen Stadtteilen des Megaplexes und wird sehr von japanischen Konzernen beeinflusst. Mitsuhama hat hier auch seine ADL-Znetrale. Die Unterwelt wird von der Yakuza dominiert.

Glabotki ist die Bezeichnung der fusionierten Städte Gladbeck und Bottrop-Kirchhellen.


Zuletzt von Elodriel am Do Okt 29 2015, 20:48 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty Beschwörungen

Beitrag von Elodriel am Mo Aug 03 2015, 00:06

Hermetiker und Schamanen unterscheiden sich am gravierensten bei den Geistern, die sie beschwören können. Hermetiker beschwören Elementargeister der vier hermetischen Elemente Erde, Feuer, Luft und Wasser. Diese beschwören sie mithilfe eines Rituals, dass sie in ihrem hermetischen Kreis unter Zuhilfename ihrer mgischen Beschwörungsbibliothek durchführen. Wenn der Geist beschworen wurde, muss man nicht sofort Dienste von ihm fordern. Er ist stattdessen quasi an den beschwörer gebunden und dieser kann jederzeit einen Dienst einfordern, so lange noch einer offen ist (hängt von den Erfolgen bei der Beschwörung ab).
Schamanen beschwören dagegen Naturgeister. Diese werden direkt vor Ort beschworen und können dann auch nur innerhalb ihrer Domäne Dienste erfüllen (Anzahl der Dienste auch wieder von den Erfolgen abhängig).
Die Arten der Naturgeister geben deren Domänen vor. Es gbt drei Obergruppen und zu denen dann unterschiedlich viele Unterarten.
Geister des Himmels (Sturmgeister, Windgeister, Nebelgeister)
Geister des Landes (Waldgeister, Berggeister, Wüstengeister, Präriegeister)
Geister des Wassers (Meeresgeister, Flussgeister, Seegeister, Sumpfgeister
Geister des Menschen (Herdgeiser, Stadtgeister, Feldgeister)
Wenn ein Schamane in einem Haus einen Herdgeist beschwört, kann er ihm Aufgaben geben, bis alle Dienste verbraucht sind...aber er verliert auch alle noch offenen Dienste, wenn er das Haus verlässt und somit in das Gebiet der Stadtgeister gelangt. (dementsprechend wäre es dem Wolfschamanen eigentlich nicht möglich gewesen, von seiner Wohnung aus einen Stadtgeist vor seiner Wohnung zu beschwören, aber ich wollt da jetzt nicht zu kleinlich sein ^^) Der Geist wird noch alle Dienste, die ihm bereits aufgetragen wurden erfüllen, aber er kann eben keine neuen mehr aufgetragen bekommen. Wenn sich mehrere Domänen überlappen (beispielsweise ein bewaldeter Gipfel = Walddomäne + Bergdomäne), muss der Schamane entscheiden, in welcher Domäne er sich 'befindet' Wenn er dann entscheidet, dass er doch in der anderen Domäne sein will, so verlässt er die andere sozusagen, auch wenn er immer noch am selben Ort steht. Geister des Himmels brauchen einen freien Himmel, Häuserschluchten sind da schon zu wenig im Grunde. Aber auf dem Dach eines Hochhauses kann man sicher die Domäne von Stadtgeistern und von Geistern des Himmels (je nach dem, was da gerade für Winde herrschen Sturm, Nebel oder Wind) verorten.Für das Finden einer zivilisatorischen Einrichtung in einer Stadt sind Stadtgeister dann aber die bessere Wahl.
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty Rigger

Beitrag von Elodriel am Sa Aug 08 2015, 22:32

Rigger zeichnen sich vor allem durch ihre Riggerkontrolleinheit (auch Fahrzeugsteuereinheit, kurz FSE, genannt) aus, die es ihnen erlaubt, direkt mit Fahrzeugen (oder auch anderen Maschinen, aber Werksroboter sind für Shadowrunner selten von Interesse) zu interagieren. Dafür ist zusätzlich noch eine Datenbuchse vonnöten.
Die Grundvariante ist, dass sie sich in ein Fahrzeug mit einem entsprechend eingebauten Riggeradapter setzen und stecken ein Kabel in ihre Datenbuchse und das andere Ende in den Riggeradapter im Fahrzeug. Ab da wird ihre eigene Wahrnehmung durch ein sogenanntes Simsinnsignal überlagert, dass sie nun mit den Sensoren des Fahrzeugs wahrnehmen lässt. Gleichzeitig steuern sie das Fahrzeug wie eine Verlängerung des Körpers. Für Außenstehende sieht es dann auch so aus, als würde der Rigger in seinem Fahrzeug sitzen und ein Schläfchen halten. Nur ab und an mag ein Muskel zucken, wenn der Rigger sich gerade besonders anstrengt.
Neben dieser Form des Riggens gibt es aber auch noch das Drohnenriggen. Hierbei geht es klassischer Weise um kleine Maschinen, die nicht darauf ausgelegt sind, dass Leute darin Platz finden, aber an sich kann alles als Drohne bezeichnet werden, was einen Fernsteueradapter eingebaut hat (wie das Auto von Remo). Mit diesem Adapter und einem Fernsteuerdeck (FSD) ist es dem Rigger dann möglich, diese Maschine aus der Entfernung zu steuern, muss sich dafür aber einstöpseln.
Hierbei gilt, dass der Rigger so viele Drohnen aktiv oder passiv mit dem FSD verbunden haben kann, wie die Stufe des FSD beträgt. Dazu kommen nochmal so viele ausschließlich passiv zu verbindene Drohnen.
Aktive Runen sind im vollen Umfang mit dem FSD verbunden und senden alle ihre Sensorinformationen an dieses und damit den Rigger. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie der Rigger mit aktiv verbundenen Drohnen verfahren kann.
1. Er nutzt den so genannten Kapitänsmodus, dann nimmt er die Sensordaten aller aktiven Drohnen zugleich wahr, sie handeln aber alle 'autark' mit ihrem Pilotenwert, wenn sie Aktionen durchführen, statt dem Fertigkeitswert des Riggers und profitieren nicht von seinem Kampf- oder Steuerpool. Sie haben aber seine Initiative.
2. Er entscheidet sich für eine Drohne, die im Primärmodus ist, während alle anderen aktiven Drohnen im Sekundärmodus sind. Der Rigger 'schlüpft' in die Primärdrohne und steuert sie, als wäre er direkt eingeklinkt (wie bei einem Fahrzeug, in dem er sitzt und sich eingestöpselt hat), er wird also quasi die Drohne. Er nimmt die Sensordaten dieser Drohne wie eigene Wahrnehmung wahr und Aktionen werden mit seinen eigenen Fähigkeiten durchgeführt, dafr kann er auch seinen Kampf- und seinen Steuerpool nutzen. Die anderen aktiven Drohnen senden ihm zwar auch Sensordaten, aber diese sind für ihn nur Hintergrundinformationen, wenn er sie verarbeiten will, so muss er sich darauf konzentrieren und eine komplexe Handlung aufbringen (kann kurzfristig mit seiner Primärdrohne nicht agieren).
Passive verbundene Drohnen sind zwar mit dem FSD und damit mit dem eingestöpselten Rigger verbunden, übermitteln aber nicht direkt ihre Sensordaten, sondern agieren nach ihren grundsätzlich eingegebenen Befehlen mit ihrer Autopilotstufe und machen auf sich aufmerksam, wenn etwas geschieht, was nach ihrer Vorgabe meldewürdig ist.

Drohnen, die bisher Bestandteil der Geschichte sind:
GM-Nissan Doberman: Eine gepanzerte Patrouillendrohne, nicht sonderlich schnell, aber widerstandsfähig und mit der Möglichkeit, schwer bewaffnet zu werden.

MCT-Nissan Rotordrohne: Eine Drohne von grob zylindrischer Form, mit einem Rotor. Geeignet zur Überwachung, kann aber auch mit etwas Arbeit bewaffnet werden. Wenig widerstandsfähig

Cyberspace Designs Dalmatians: kleiner Senkrechtstarter mit höherer Geschwindigkeit, als die MCT-Nissan Rotordrohne. Kann ebenfalls mit etwas Arbeit bewaffnet werden, aber weniger, als die Rotordrohne.
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty Policlubs

Beitrag von Elodriel am Di Okt 13 2015, 20:48

Policlubs sind eine Mischung aus Lobbygesellschaft, Verein und politische Interessengemeinschaften. Sie unterstützen manchmal direkt Parteien oder Politiker oder treten vllt auch mal selbst für irgendwelche Wahlen an. Sie sind grundsätzlich als legale Vereinigungen anerkannt, aber bei vielen ist es ein mehr oder weniger offenes Geheimnis, dass sie auch weniger legale Dinge tun, um ihre Vorstellungen durchzusetzen und so ist der Übergang von terroristischer Vereinigung und politisch orientiertem Verein bei diesen Gruppen manchmal fließend. Dabei nutzen sie dann auch oft andere Gruppierungen, die ihnen nahestehen, aber nicht offiziell zu ihnen gehören.
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty Taschensekretär

Beitrag von Elodriel am Mo Okt 19 2015, 20:08

Da mir gerade die Frage angetragen wurde, was ein Taschensekretär nun eigentlich genau kann, hier mal der offizielle Text dazu:

"Hierbei handelt es sich um ein Büro für den reisenden Geschäftsmann. Das Kompaktgerät dient gleichzeitig als mobiles Telefon und als Computer mit kleinem Speicher, digitale Kamera und Aktenordner. Die Standardsoftware führt Anrufe durch, dient als automatischer Anrufbeantworter, sorgt für automatische Telebestätigung von Finanz-Transaktionen und bietet auch noch Textverabreitungsfunktionen mit Textbausteinen und stenographischen Funktionen. Taschensekretäre lassen sich nicht mit der Matrix verbinden. Die Gehäuse sind stoß- und wasserfest."

Wie man sieht, sind das fast Smartphones, aber noch nicht ganz. In der Zeit, in der wir gerade spielen, ist die Matrix noch nicht mit mobilen Geräten nutzbar, was mit dem großen Internetcrash von '29 erklärt wird, weil dieses Ereignis viele Entwicklungen zurück geworfen hatte und der Aufbau der Matrix erstmal nur auf Kabeln basierte, um dafür zu sorgen, dass nicht wieder so ein Virus wie der von '29 um sich greifen kann.
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty Konzernwelt

Beitrag von Elodriel am So Nov 15 2015, 19:16

Ein paar Fakten zu den Konzernen allgemein. Man kann gewiss noch einiges anfügen, vllt mach ich das auch noch. Vllt kommen ja auch direkt Fragen eurerseits auf. Wobei ich auch dazu sagen muss, dass durchaus einiges davon meine eigene Interpretation ist, die auf einzelnen Ereignissen beruhen (z.B. die Einstufung eines Konzerns als A oder AA habe ich Einzelfällen entnommen)

Weit verbreitet ist der Glaube, die Konzerne würden die Welt regieren, doch so einfach sit es dann doch nicht. So heißt es immer mal wieder: "Die Konzerne wollen die Nationalstaaten gar nicht ersetzen, weil sie sich dann auch um Dinge kümmern  müssten, die sie davon abhalten, Profit zu machen." Das heißt dann aber natürlich nciht, dass sie für die Nationen nicht Dinge für Geld machen würden, die man in unserer Zeit als den Staaten vorbehalten ansieht. Klassischstes Beispiel ist, dass in den meisten gegenden die Polizei durch Konzerne gestellt wird, die sich das gut bezahlen lassen (in Seattle ist dies seit langem die Firma Lone Star). Bei dieser Entwicklung ist in den ADL etwas Zurückhaltung gepflegt worde und in den meisten Gegenden ist die Poizei noch staatlich (im Rhein-Ruhr-Megaplex z.B., auch wenn in einigen Gegenden private Sicherheitsfirmen unterstützend tätig werden.

Alles in Allem haben die Konzerne einen enormen Einfluss, da sie die Wirtschaft am Laufen halten und Geld nunmal der Motor der Welt ist.
Dies hat  mit dem Laufe der Zeit zu vielen Privilegien geführt. Die wichtigste davon ist, dass Konzernen unter bestimmten Umständen (einer davon dürfte die wirtschaftliche Größe sein), von Nationen Exterritorialität zugesprochen wird. In manchen Ländern wird das exzessiver betrieben, als in anderen, aber wirklich dagegen wehren kann sich kaum ein Land, weil die Konzerne dann eben nicht dort tätig werden. Und auch wenn die Konzerne mit vielen Tricks die Steuern drücken, die sie abgeben müssen (nicht zuletzt, weil bei exterritorialen Konzernen eine Wirtschaftsprüfung kaum möglich ist), so kommen doch trotzdem noch Steuern raus.

Viele der größeren Konzerne haben militärisch ausgestattete Einheiten (die meist offiziell als Sicherheitskräfte bezeichnet werden, aber jedem ist klar, dass eine Sicherheitskraft wohl eher keinen Kampfjet braucht), was man ihnen auch durchgehen lässt.

Die Konzerne ordnen sich selbst in bestimmte Kategorien ein. Da wären an der Spitze die AAA-Konzerne, dann die AA-Konzerne, die A-Konzerne, B-Konzerne...
Um in die riege der A-Konzerne zu gelangen, muss man international tätig sein und einen bestimmten Umsatz aufweisen.
Zum AA (ich bin der Meinung, hier fängt die Bezeichnung Megakon an) wird man, wenn man zudem noch in mehr als einer bestimmten Anzahl von wirtschaftlichen Sparten tätig ist (ein Chemiekonzern kann noch so groß sein, wenn er nur Chemiewirtschaft betreibt, bleibt er ein A-Konzern...wobei es gewiss Ausnahmen gibt, die die Regel bestätigen). Als AA-Konzern hat man einen fast sicheren Stand, was das Erlangen der Exterritorialität angeht.
Zum AAA wird man, indem man zusätzlich noch mindestens einen Vertreter im Konzerngerichtshof hat (wofür man vorher mindestens AA gewesen sein muss). Zu der Zeit, in der wir gerade spielen gibt es 8 AAAs, die so genannten Großen 8 (Seader-Krupp, Fuchi, Mitsuhama, Aztechnology, Renraku, Ares, Shiawase, Yamatetsu).
Der Konzerngerichtshof ist ein weiteres dieser Privilegien, die die Konzerne sich geschaffen haben.

Der Konzerngerichtshof ist eine Art privates Schiedsgericht, dass bei Konflikten zwischen den wichtigen Konzernen herangezogen wird. Die Welt stand bis zu dem Zeitpunkt unseres Geschehens etwa 3 x kurz vor einem Konzernkrieg und um zu verhindern, dass es mal wirklich zu so einem kommt, ist der Konzerngerichtshof unrsprünglich gegründet worden. Inzwischen nimmt er insgesamt viel Einfluss auf die Konzernwelt (wobei da immer bedacht werden muss, dass die mächtigsten Konzerne die Richter stellen, also im Grunde der Bock zum Gärtner gemacht wird, aber weil die Konzerne sich gegenseitig nichts schenken, funktioniert das System ganz gut). Er ist es auch, der festlegt, welchen Status ein Konzern hat.

Exterritorialität gilt 'nur' für klar abgegrenzte Bereiche von ausreichender Größe (ein Schreibtisch in einem Großraumbüro, dass man sich mit anderen Firmen teilt reicht nicht). Sie bewirkt, dass auf dem entsprechenden Gelände nciht mehr die Gesetze des drum rum liegenden Landes gelten, sondern die des Konzerns. So kann kein Polizist, der für die umliegende Nation arbeitet auch nur irgendwas ohne Zustimmung des Konzerns auf dem Gelände des Konzerns tun, selbst wenn er einen Durchsuchungsbeschluss hätte. Sollte man als Runner auf dem Konzerngelände erwischt werden, dann kommt es nicht darauf an, was die umliegende Nation zu Einsatz von tödlicher Feuerkraft sagt, sondern nur, wie der Konzern das geregelt hat (oder regelt, nachdem es passiert ist).

Im Zusammenhang damit haben einige der Megakons auch ihre eigenen Konzernwährungen geschaffen, mit denen sich ihre Angestellten bezahlen lassen können. Vorteil: Man kann in den Konzerneigenen Geschäften günstiger einkaufen, als mit auswertiger Währung. Nachteil: Man kann kaum irgendwo sonst damit bezahlen. Vorteil für den Konzern: Der Lohn für dieArbeitskraft der eigenen Angestellten bleibt größtenteils dem Konzern erhalten.

Die meisten Megakons sind als Aktiengesellschaft organisiert.

Alle haben sie ein munteres Geflecht von Tochterunternehmen, mal offensichtlich, mal weniger (wobei eine Tochtergesellschaft, die nicht offiziell zum Megakon gehört auch nicht auf dessen Exterritorialität zurückgreifen kann).


Zuletzt von Elodriel am So Nov 15 2015, 20:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty Konzerne

Beitrag von Elodriel am So Nov 15 2015, 19:33

Hier führe ich ein paar wichtige Konzerne auf (alle AAA-Konzerne und einige für die Gegend unseres Spiels wichtige AA-Konzerne), wobei noch nicht alle mit Beschreibung versehen sind...das kommt noch

AAA-Konzerne:

Seader-Krupp (SK): Größter Megakonzern der Welt und geleitet von einem großen westlichen Drachen Namens Lofwyr. Nach einem überraschenden Auftritt Lofwyrs, bei dem er offenbart hat, dass es ihm gelungen ist, über 60% der Aktien des Konzerns zu erlangen, hat er sich selbst zum Chef gewählt und inzwischen vermutlich alle Anteile des Konzerns in seiner Hand (fragen tut danach aber auch niemand mehr). Der Konzern ist vor allem im Maschinenbau, Rohstoffabbau, Militärtechnik und Lebensmittelherstellung tätig, wobei er auch in so ziemlich jedem anderen bereich zumindest ein kleines Standbein hat, diese Dinge sind nur die Hauptbetätigungsfelder.

Fuchi Industrial Electronics: Zweitgrößter Konzern, der aber das Problem aht, von 3 Fraktionen dominiertt zu werden, die sich gegenseitig nicht ausstehen können (Richard Villiers, Familie Nakatomi und Familie Yamana). Nur die äußeren Feinde sorgen dafür, dass das labile Gleichgewicht im Konzern erhalten bleibt. Der vor kurzem einem Attentat zum Opfer gefallene große westliche Drache Dunklezahn (seines Zeichens zu dem Zeitpunkt Präsident der UCAS) hat Richard Villiers seine Fuchi-Aktien vermacht, wodurch dieser gerade ein wenig im Vorteil zu sein scheint. Allerdings wurde einem Vertrauten Villiers, dem Sicherheitschef von Fuchi Namens Lanier ebenfalls von Dunkelzahn ein großer Satz Aktien von Renraku vermacht, wodurch dieser dort in den Aufsichtsrat einzog und Fuchi den Rücken kehrte, was Villiers wiederum in ein schlechtes Licht gerückt hat. Hauptbetätigungsfeld ist die Matrix, sowohl was die Hardware, als auch die Software angeht. Dazu Cybertechnologie und im Biowarebereich auch nicht wenig vertreten

Mitsuhama Computer Technologies (MCT): Ein Konzern, der sich in der Unterhaltungsindustrie an der Spitze hält. Zum Zeitpunkt unseres Spiels mit 3 Richtern im Konzerngerichtshof in diesem Gremium sehr einflussreich. Weitere Schwerpunkte sind die Schwerindustrie, die Magieforschung und im Bereich der Computertechnologie, soweit es dabei um Unterhaltung geht. Gilt als sehr brutal im Vorgehen, sowohl auf dem Konzernparkett, als auch im Umgang mit Leuten, die ein Sicherheitsrisiko darstellen, wie z.B. Shadowrunner, die sich auf ihr Gebiet 'verirrt' haben. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass der Konzern eng mit der Yakuza verknüpft ist.

Aztechnology (Aztech oder The Big A): Ein Konzern, dessen Hauptsitz in dem Staat Aztlan (hauptsächlich ehemaliges Mexiko und auf die Kultur der Aztechen zurückbesonnen), wo er die wichtigste Wirtschaftsmacht darstellt und die Regierung quasi kontrolliert. Aztech hat einen schlechten Ruf, da sie jedes Mittel, ob Legal oder Illegal bis zum äußersten ausreizen, um ihre Ziele zu verfolgen. Hauptaugenmerk liegt auf der Lebensmittelproduktion, der magischen Forschung, der Schwerindustrie und der Militärtechnik. Es gilt als sicher, dass Aztech Zugriff auf Atombomen hat un dass Tochterfirmen Bio- und Chemiewaffen herstellen, die Aztech auch shconmal selbst einsetzt.

Ares Macrotechnology (meist einfach Ares genannt): Der größte Konzern, aus den UCAS ist vor allem in der Luft- und Raumfahrt, sowie der Militärtechnik eine wichtige Größe. Eine berühmte Tochtergesellschaft ist Knights Errant, eine Sicherheitsfirma von hervorragendem Ruf, die auch in vielen Städten auf der Welt den Polizeidienst ausübt. Die zwei wichtigsten Personen in der Leitung des Konzerns sind Leonard Aurelius, der Sohn des Gründers der Firma und Damien Knight, der aus dem Nichts heraus durch den als Nanosekundenbuyout berühmt gewordenen Schachzug viele Anteile an dem Konzern erworben und dadurch zur Führungsperson wurde. Leonard Aurelius ist seitdem stets daran interessiert, diesen 'Emporkömmling' wieder los zu werden und den Konzern seines Vaters zurück zu erobern.

Renraku Computer Systems (meist entweder nur Renraku oder RCS genannt): Ein japanischer Megakonzern, der durch einen Konzernhai namens Inazo Aneki, gegründet wurde, als er einen der Gründerkonzerne des Konzerngerichtshofs geschluckt hat. Niemand weiß so genau, warum Aneki sich dazu entshclossen hat, sich vom Konzernhai zum Konzernführer gewandelt hat. Und anfangs wies er da auch wenig Geschick auf und Renraku machte Anstalten, unterzugehen. Irgendwann, als er aus dem Konzern geputscht werden sollte, merkte aber auch Aneki dies und schaffte es, das Ruder nochmal rumzureißen und Renraku wieder konkurrenzfähig zu machen. Inzwischen ist Renraku, wie schon der Name sagt, vor allem in der Computertechnik, Software und Matrixprogrammierung eine große Nummer, die sich zur Zeit unserer Erlebnisse anschickt, Fuchi den ersten Platz auf dem Gebiet streitig zu machen. Dem Konzern wird ein hohes Maß (selbst für einen japanischen Konzern) an Rassismus zugesprochen. Eines der Prestigeprojekte und ein Lieblingskind Anekis ist die Renrakuarkologie in Seattle, an der schon seit Jahren gebaut wird und die, wenn sie fertig ist, das Konzept der Arkologie perfekt umsetzen soll.

Shiawase Corporation: Ein Familienunternehmen aus Japan, dass trotz seiner Stellung als einer der wichtigsten Konzerne noch immer komplett im Besitz von nachkommend er Gründungsfamilie steht. Die Mitarbeiter von Shiawase sind meist zufriedener mit ihrem Arbeitgeber, als die anderer Konzerne, da sie selbst (meistens) auch nahezu als Familienmitglieder behandelt werden. Shiawase war maßgeblich für die Entwicklung der Exterritorialität für Konzerne verantwortlich. Hauptgeschäftsfelder sind aktuell die Stromversorgung, Rohstoffgewinnung, medizinische Forschung und Versorgung, sowie Unterhaltungstechnik.

Yamatetsu Corporation: Ist der 'jüngste' Konzern im Reigen der AAA-Konzerne. Ebenfalls aus Japan stammend, zeigt er eine abweichende Eigenheit gegenüber der anderen Japanokons: Yamatetsu ist recht Metamenschenfreunlich. Hauptgeschäftsfelder sind Cyberware, Unterhaltungselektronik, Kommunikationselektronik und Herstellung metamenschengerechter Haushaltselektronik und -möbel.

AA- und A-Konzerne:
AG-Chemie (AGC)

Cross Applied Technologys (CAT)

Ruhrmetall

Internationale Fahrzeug- und Maschinen Union (IFMU)

Proteus AG

Eastern Star Pharmaceuticals (ESP)

Frankfurter Bankenverein (FBV)
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty Lebensstil

Beitrag von Elodriel am Fr Jan 01 2016, 21:21

Es gibt verschiedene Lebensstile, bzw Stufen von Lebensstilen. Eine Art grobe Zusammenfassung dessen, wie ein Charakter lebt. Man bezahlt da sozusagen monatlich eine Pauschale und hat dann die entsprechenden Ressourcen zur Verfügung. Die Beschreibungen, die ich jetzt poste sind erstmal nur copy&paste, ich werd mal zusehen, das noch etwas genauer hinbekomme ^^'

Straße: man lebt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Straße, unter einer Brücke ect. - fließender Übergang zu "Squatter"-Lebensstil

Squatter: eine Bude in einem offiziell leerstehenden, abbruchreifen Gebäude, Obdachlosenasyle, eine selbstgezimmerte Hütte in einer Brachzone oder ähnliches - die Grenze zu "Straße" ist meist fließend

Unterschicht: das Minimum an Lebensstil für die meißten Bürger mit (echter) SIN - Einzimmerwohnung in einer miesen Gegend, billige Absteige oder Sarghotel, kann auch für eine Wohnung in einem besetzten Haus oder dgl. stehen.

Mittelschicht: genau das. Eine "ordentliche" Wohnung mit Möbeln, Trideo usw, aber ohne jeden nennenswerten Luxus

Oberschicht: ein schönes Haus, eine große Eigentumswohnung, die Möglichkeit zu ausgedehnten Urlaubsreisen, modernste Haushaltstechnologie, echtes Essen

Luxus: man lebt im wahrsten Wortsinn im absoluten Luxus, hat von allem das Beste und davon so viel, wie man nur will.
Elodriel
Elodriel

Männlich Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 24.05.15
Alter : 37
Wohnort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg Empty Re: [Hintergrund] Wissen ist der halbe Erfolg

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten