Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


Das Spiel

Seite 26 von 28 Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27, 28  Weiter

Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Bando

Beitrag von Sinthoras am Sa Apr 23 2016, 19:41

Bando wiegte nachdenklich den Kopf hin und her. "Ihr mögt recht haben, Elleon. Also sehen wir uns erst die Ruine an." Er wandte sich an Sakura: " Niemand sollte etwas vorschlagen, dass er nicht bereit ist selber zu tun. Ich werde mich auch als posten stellen!"

_________________
Auch der Himmel blutet schon nicht mehr,
ganz verdeckt ist uns'rer Sterne Meer,
knochenweiß verhüllt,
von kalter Einsamkeit erfüllt.
Sinthoras
Sinthoras

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 18.07.15
Laune : (fast) Immer Optimistisch^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Sakura

Beitrag von Netade am Sa Apr 23 2016, 19:58

"Das ist ein hehrer Grundsatz, Bando und ich denke nicht anders, dennoch nicht jeder hat die gleichen Fähigkeiten und manchmal muss man etwas vorschlagen was man selbst nicht tun kann, aber ein anderer." Ihre Augen suchten einen Punkt, der scheinbar in der Ferne lag. "Dennoch ist es besser wenn man es selbst auch tun kann. Ich werde an Deiner Seite sein, Du hast mein Wort." Sie verzichtete darauf, ihren Dolch etwas aus der Scheide zu ziehen und mit dem Finger kurz über die Klinge zu fahren, um ihr Gesagtes mit Blut zu besiegeln.
Netade
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2789
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Mini Drachin am Di Apr 26 2016, 10:17

Abgelenkt von dem seltsamen Geruch hatte Passaro den Anfang das Gesprächs nicht mitbekommen, schaltete sich jetzt aber doch ein: "Ich kann jetzt schon etwas riechen, aber es reicht nicht um dem zu folgen. Wenn Sie tatsächlich häufiger an der Runie sind, sollte ich das mitbekommen denke ich, auch wenn ich es durch die Baumkronen nicht sehe." Er betrachtete die Bäume die um sie herum wuchsen um einen zu finden, der sein Gewicht tragen konnte, damit er aus dem Wald heraus fliegen konnte, ohne den Weg zurücklaufen zu müssen.

_________________
U n3v3r 2 o1d 4 th15 sh17 l177l3 K1d.
Mini Drachin
Mini Drachin
Mini die Drachin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1516
Anmeldedatum : 26.03.14
Wohnort : Daheim
Laune : unverschämt fröhlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Cyriac

Beitrag von Endruil am Fr Apr 29 2016, 20:54

"Wer wand sich Sakura zu! Mein Körper braucht im Moment keine Pause, ihr hingegen solltet schlafen. Das ist keine Beleidigung euer Person, falls ihr keinen Schlaf braucht tut mir meine Vermutung Leid! Ich habe noch einen Vorrat von knapp 10 Stunden, welchen ich aufbrauchen kann bevor erste Erschöpfungs-Erscheinungen auftreten!" Während er sprach lächelte er freundschaftlich, seine Worte waren warm und ohne Überheblichkeit, als er seine Meinung gesagt hatte wand er sich Passaro und beobachtete ihn unauffällig.

_________________
Das Sterben des Lichtes
Endruil
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 17
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Sakura

Beitrag von Netade am Fr Apr 29 2016, 21:16

"Hai, Cyriac-san ich brauche Schlaf, ebenso wie ich Licht brauche..." Die Ostländerin schaute ihn an. "...aber das Leben hat mich gelehrt, wenn es darauf ankommt mit wenig Schlaf auszukommen. Wollt ihr an meiner statt die Wache übernehmen? Warum wollt ihr mich schonen, Cyriac-san? Domo arigato für Euer Angebot, aber es wäre nicht fair, wenn ihr auf mich nehmt, auch wenn ich die Schwächte sein sollte."
Netade
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2789
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Cyriac

Beitrag von Endruil am Fr Apr 29 2016, 21:44

"Ich dachte nur das wir unsere Stärken aufteilen sollten und ihr seid eine wichtige Kämpferin, somit solltet ihr perfekt ausgeruht sein, ich hingegen kämpfe mit Messern! Also werde ich nicht kampfentscheidend sein, auch werde ich nicht müde, wie schon erwähnt! Doch falls ihr die wache übernehmen wollt werde ich euch nicht daran hindern." Er verneigte sich vor der Kriegerin.

_________________
Das Sterben des Lichtes
Endruil
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 17
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Sakura

Beitrag von Netade am Fr Apr 29 2016, 22:04

"Cyriac-san, wenn es Euch wichtig ist und das ist es aufgrund dessen, was ihr sagtet, bitte ich Bando mich von meinem gegebenen Wort zu entbinden." Sie verneigte sich kurz. Es war nicht an ihr Entscheidungen zu treffen.
Netade
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2789
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Cyriac

Beitrag von Endruil am Fr Apr 29 2016, 22:11

"Edler Bando, ich hoffe euch störrt es nicht das ich die Wache, anstatt Sakuras übernehme?" Er schaute dem Nordländer kameradschaftlich an. Der Eisgeist hielt den Krieger für einen der gefährlichsten Krieger der Gruppe oder vielleicht überhaupt. Cyriac schätzte das er diesen nur beisiegen könnte wenn er das "Große Opfer" bringen würde. Aus diesem Grund hatte Cyriac auch vor diesem Söldner großen Respekt, aber es war eher eine Art kameradschaftlicher Stolz.

_________________
Das Sterben des Lichtes
Endruil
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 17
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Bando

Beitrag von Sinthoras am Sa Apr 30 2016, 11:06

Bando blickte kurz irritiert. Dann sagte er zu Cyriac: "Warum sollte ich etwas dagegen haben?"  An Sakura gewandt fügte er hinzu: "Ich will euch nicht daran hindern. Wenn ihr es aus freien Stücken tut, und nicht, weil ihr euch gezwungen fühlt, dann entbinde ich euch auch von eurem Wort, Sakura" Er wusste nicht, ob das feierlich genug geklungen hatte, aber jetzt war es zu spät. Also wartete er die Reaktion ab. Er war ein bisschen überrumpelt von der entstandenen Situation.

_________________
Auch der Himmel blutet schon nicht mehr,
ganz verdeckt ist uns'rer Sterne Meer,
knochenweiß verhüllt,
von kalter Einsamkeit erfüllt.
Sinthoras
Sinthoras

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 18.07.15
Laune : (fast) Immer Optimistisch^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty 16:30 noch 3,5 Stunden bis zur Dämmerung (Spätsommer)

Beitrag von Fade am Sa Apr 30 2016, 18:36

Während die Gruppe das weitere Vorgehen besprach, fand der junge Baumdrache einen geeignet kräftig erscheinenden Stamm, welchen er geschickt hinaufzuklettern begann. Passaro, war sich sicher, dass dieser Wald kein geeignetes Zuhause für Baumdrachen darstellte, denn zumindest hier war die Vegetation viel zu Dicht zum Fliegen. Dem Baumwipfel nahend wurde es dabei nicht einfacher, da die Stämme hier alle viel zu schnell dünn wurden und unter seinem Gewicht schwanken begannen.
Der junge Drache konnte froh sein, dass die Gruppe von unten seinen wenig majestätischen Start in die Lüfte nicht verfolgen konnten. Ebenso erleichtert war er wohl auch, seine Schwingen überhaupt wieder ausbreiten zu können, denn die Sträucher und Büsche waren besonders auf seiner Laufhöhe unangenehm und beengend gewesen. Leicht vorstellbar, dass solche Monsterratten sich in diesem Unterholz wohler fühlten, doch ganz geräuschlos hätten sie sich der Gruppe dank der Büsche wohl auf keinem Fall nähern können.

Passaro orientierte sich an der Sonne, welche sich allmählich Richtung Westen neigte. Vom Boden konnte er während des Flugs trotz seiner Scharfen Augen so gut wie nichts sehen. So war die Ruine wohl tatsächlich aus der Luft leichter zu finden, da sie auf der mit Abstand größten Lichtung in der Gegend Stand. Eine vollständige Lichtung war es dann doch nicht, da auf der Fläche auch vereinzelte Bäume wuchsen, welche jedoch dorr und krank wirkten. Der Drache kreiste einige male über dem Gelände und spähte nach Lebenszeichen. Eine Ruine, wie er sie erwartet hatte gab es nicht zu bewundern. Vielmehr eine Art großen Platz, auf dem es einige Gebäude gegeben hatte, die aber inzwischen zum größten Teil eingestürzt und abgetragen schienen. Der größte Teil der Fläche war mit Stein befestigt, was wohl vor allem an dem weichem Boden der Umgebung liegen musste, denn von hier oben erschien der Waldboden stellenweise sehr dunkel und feucht. Ein paar Mauerreste waren noch zu sehen, die das Gelände nur noch bruchstückhaft umschlossen und einen Eindruck seiner Größe lieferten. Fast halb so groß, wie die Söldnergilde, schätzte Passaro aus der Luft. Die Bäume am Rand erschienen fest genug für eine Landung, doch war er unschlüssig, ob es eine gute Idee war, fernab der anderen hier von einem Baum aus zu spähen. Sichtbar wäre er in der Luft wohl bisher ohnehin besser gewesen, als ein versteckter Späher im Unterholz.

Bewegung konnte Passaro keine ausmachen, jedoch erschien ihm die Witterung auch deutlich kräftiger nach seiner bisherigen Fährte zu riechen und im Waldboden erkannte er auch deutliche Fährten, die hier kreuz und quer umher führten. Unglücklicherweise verloren diese sich auf dem dem Steinbefestigten Boden der Ruinen und wären wohl nur aus der nähe zu verfolgen gewesen.
Aus der Luft konnte er jedenfalls keinen offensichtlichen Bau auf dem Gelände erkennen, wobei zumindest der Weg bis hierhin kaum mehr als eine gute Stunde von der Gruppe entfernt sein konnte. Diese wieder zu finden, würde durch den dichten Wald jedenfalls etwas schwieriger, als die Ruinen hier.

Knut hörte nur mit einem Ohr hin, wie die Söldner sich berieten. Ihre Angelegenheiten erschienen ihm schlicht zu kompliziert. Die Frau schien sehr ernst und vielleicht war auch etwas wichtiges überhaupt nicht in Ordnung. Knut leckte den verbliebenen Beerensaft von seiner Hand, während er sich im Wald umsah. Eigentlich war es sogar recht schön hier. Der Wind wehte sanft und die Vögel zwitscherten. Es hätte nur noch einen klaren Waldsee und noch mehr von den Beerensträuchern bedurft und der junge Mann wäre versucht gewesen zu meutern und die Gruppe für eine Weile im Stich zu lassen. So wartete er dann aber doch brav, ob die Echse bald zurück kam.

_________________
Es rankt sich eine Mär um Ranken, die am Meer sich mehren und dort auf blanken Plankton Planken Meerrettich verzehren.... - Fade
Fade
Fade

Männlich Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 03.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Jad am So Mai 01 2016, 08:13

"Ihr fühlt euch hier ziemlich wohl, hm?" Nir hatte sich auf einen großen Stein neben Knut gesetzt und schmunzelte ihn an. Die Diskussion der Gruppe verfolgte er nicht. Anfangs hatte er noch Passaro nachgeschaut, doch als dieser aus seinem Blickfeld entschwand, gab es nicht mehr viel zu sehen. So hatte er sich nun zu Knut gesellt. Der etwas einfältige Dorfbewohner war einspannend unkompliziert im Vergleich zu manch Anderem. So hoffe er auf ein einfaches Gespräch über einfache Themen um seinen Kopf etwas zu entspannen. Bisher war er schweigend mit der Gruppe zum Waldrand gezogen und Nir genoss es in dieser Zeit mal von niemanden angesprochen oder beachtet zu werden. Nun beobachtete er den jungen Tölpel wie er sich Beerensaft von der Hand schleckte. "Ich habe früher als Novize auch sehr oft von Beeren gekostet, vor allem bei den vielen Ausflügen in die Natur. Mein Orden legt großen Wert auf einen gesunden Geist im Einklang zu einem gesunden Körper, daher gab es viele Ausflüge und gerade zum Beginn meiner Ausbildung fiel mir die Disziplin im Morgengrauen aus dem Bett zu kommen sehr schwer. Doch der Aussicht auf die eine oder andere Waldbeere hat mich oft über den eigenen Schatten springen lassen, oder bei langen Märschen vorangetrieben." Er musste kurz lachen. "Ich habe mich sogar zwei Tage fast ausschließlich von Beeren ernährt, obwohl das eine oder andere Stück Wild auch dabei war."
Jad
Jad

Männlich Anzahl der Beiträge : 2385
Anmeldedatum : 04.12.14
Alter : 32
Wohnort : nahe Leipzig
Laune : Autschn!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Fade am So Mai 01 2016, 17:46

Knut betrachtete Nir nicht ohne Neugier, als dieser mit ihm zu sprechen begann. Der Echsenmensch war bestimmt die furchteinflösenste Person in der Gruppe, auch wenn er den ganzen Erzählungen von Echsenmenschen die Knut kannte garnicht so ähnlich sah. Zuerst fehlte ihm ja die Raubtierschnautze und die Hörner waren wohl auch nicht bei allen Vertretern seiner Art vorhanden und auch die Krallen waren eher pfleglich, als Prankenhaft. Hatten Echsenmenschen nicht auch einen langen Schwanz? Da fiel es ihm wie schuppen von den Augen und er musste breit lächeln. Nir war bestimmt ein Halbblut und darum so menschenähnlich. Aber welche Frau sollte mit einem Echsenmann ins Heu gehen? Da musste sicher eine Menge Wein im Spiel gewesen sein.
Knut lächelte noch breiter. „Ich habe gar keine Ausbildung.“ Entgegnete er dem Echsenhalbblut wahrheitsgetreu und ohne Scham. „Die Rotbeeren sind besonders gut, aber wenn man zu zu viele davon isst, wird mir immer schlecht im Bauch. Wenn ihr die Ratten vertrieben habt, werden die Leute bestimmt wieder öfter in den Wald gehen. Es gibt hier viele gute Beeren, aber auch schlechte. Ich kann nicht alle unterscheiden. Darum mag ich es auch sehr, wenn wir mit vielen in den Wald gehen, weil dann sagt man mir, welches die guten Beeren sind.“

Knut nickte nochmals bekräftigend. Der Echsenmensch war jedenfalls freundlicher, als er aussah. Schwer vorzustellen, dass so jemand im Sumpf hauste und mit primitiven Waffen jagt auf Mensch und Tier machte, wie man es aus den Erzählungen sonst kannte.

Auch wenn er ein wenig ungeduldig auf die Begegnung zwischen den Söldnern und den Ratten war, kam die kleine Pause hier dem Burschen ziemlich recht. Sie waren ja schon lang genug auf den Beinen und wenn die Flugechse zurückkehrte, welche vielleicht sogar mit dem Echsenmensch verwandt war, würden sie bestimmt zum letzten Abschnitt ihres Weges aufbrechen.

_________________
Es rankt sich eine Mär um Ranken, die am Meer sich mehren und dort auf blanken Plankton Planken Meerrettich verzehren.... - Fade
Fade
Fade

Männlich Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 03.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Mini Drachin am Di Mai 03 2016, 00:26

Der junge Drache war ein wenig unschlüssig. Sollte er die Runie weiter untersuchen? Er war durchaus neugierig. Vorallem die Spuren würde er gern näher betrachten und dann würde er sich auch ein wenig nützlicher vorkommen. Aber er wollte die anderen nicht warten lassen und wenn hier tatsächlich irgendwo der Bau der Ratten in der nähe war, dann konnte es für den kleinen Drachen schnell unangenehm werden. Vorallem wenn er nicht mehr schnell genug in die Luft kam. Nach zwei weiteren Kreisen flog er den Weg doch wieder zurück. Die Stelle von der aus er losgefolgen war konnte er noch sehen. Der Baum hatte den Absprung nicht unbeschadet überstanden, allerdings bemerkte er da einen weiteren nachteil dieses Waldes.
Das losfliegen war nicht das größte Problem und eigentlich hatte er keine rechte Lust wieder in dem recht engen Wald zu laufen.
Er überlegte ob er sich einfach auf einen Baum fallen lassen sollte und ihn dabei vermutlich umwerfen, entschied sich dann allerdings gegen diese brachiale weise und flog zum Waldrand um die anderen zu Fuß einzuholen, wobei er hoffte, dass diese nicht allzuweit weitergelaufen waren.
Vielleicht fand sich auch auf dem Weg dorthin ein geeigneterer Platz zum Landen. und wenn es auch ein größerer Baum war den man dann herunterklettern konnte.

Bei den anderen angekommen versuchte er eine Möglichst würdevolle Haltung anzunehmen bevor er kurz zusammenfasste was er gefunden hatte: "Die Ruine ist recht offenes Gelände. Einen großen Bau konnte ich nicht sehen, aber Fußspuren die wohl von großen Ratten stammen könnten. Der Geruch, den ich in der Scheune und hier schon bemerkt habe ist da auch deutlicher. Ich bin nicht gelandet um den Spuren weiter zu folgen, aber die sahen aus der Luft recht vielversprechend aus."

_________________
U n3v3r 2 o1d 4 th15 sh17 l177l3 K1d.
Mini Drachin
Mini Drachin
Mini die Drachin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1516
Anmeldedatum : 26.03.14
Wohnort : Daheim
Laune : unverschämt fröhlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Jad am Di Mai 03 2016, 08:54

Nir staunte nicht schlecht als er Knut so frei heraus reden hörte. Es war selten, dass Menschen ohne Scheu über Missstände oder Mängel sprachen, vor allem wenn sie ihr enges Umfeld anging, ganz zu schweigen von ihrer eigenen Person. "Nun wie ich an Euch sehen kann, kommt Ihr auch ohne ganz gut zu recht. Ich denke es wäre nicht schlecht, wenn Ihr Euch mal überlegt ob Ihr Euer ganzes Leben hier blieben wollt, oder die Welt erkunden würdet. Reisen bildet ungemein und was man dabei ganz von selbst lernt steht in keinem Buch. Dabei ist nur wichtig, dass man sich selbst treu bleibt." Die Ankunft des Baumdrache leitete das Ende des kurzen Gesprächs ein. "Scheint als haben wir eine heiße Spur", kommentierte er Passaros Ergebnisse mehr beiläufig zu Knut ohne diesen Anzusehen. Es schien als würde diese Mission bald in ihre entscheidende Phase treten. Er stand auf und sprach in Richtung der Gruppe "Also wie gehen wir nun weiter vor?"
Jad
Jad

Männlich Anzahl der Beiträge : 2385
Anmeldedatum : 04.12.14
Alter : 32
Wohnort : nahe Leipzig
Laune : Autschn!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Vierna am So Mai 15 2016, 19:21

Nachdem Passaro wieder zurück war und seine Ergebnisse mit den anderen ausgetauscht hatte, bestand für Elleon kein Zweifel mehr, dass sich die Ratten in der Ruine eingenistet hatten.
"Wir wissen jetzt mit großer Wahrscheinlichkeit wo sich die Ratten verstecken. Das war das Ziel meines für heute vorgeschlagenen Plans. Sie jetzt direkt zu konfrontieren wäre wie gesagt nicht von Vorteil, da wir nicht dementsprechend ausgerüstet sind, es bald anfangen wird zu dämmern und einige von uns unter Umständen erschöpft sind. Wir ziehen uns also zurück ins Dorf, um uns zu erholen. Die Freiwilligen bleiben entweder direkt hier oder kehren anschließend zum Waldrand zurück, um Wache zu halten. Morgen Früh machen wir uns dann alle auf zur Ruine, um die Viecher zu erledigen", wiederholte er, was sie bereits besprochen hatten.

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Fade am Di Mai 17 2016, 20:52

Knut schüttelte belustigt über Nirs Vorschlag den Kopf. „Aber wenn ich woanders hin gehe, dann verpasse ich das Leben hier ja! Hier sind die Leute die wo ich mag und die anderen von woanders erzählen ja schon immer von der Welt wenn sie zu uns kommen. Wenn es bei uns nicht so schön wäre, dann kämen ja nicht immer wieder Leute bei uns vorbei.“

Auf Elleons Beschluss hin teilte sich die Gruppe schließlich und während die Freiwilligen Feuerholz und einen geeigneten Lagerplatz für die Nacht zu suchen begannen, begaben sich die übrigen von Knut geführt zurück nach Tonteich um Kräfte zu sammeln und sich für die Erkundung der Ruine morgen vorzubereiten.
In der Taverne, wo man sie für die letzte Nacht versorgt hatte, war auch am hereinbrechenden Abend nur mäßig viel Betrieb. An einem großen Tisch saß bisher ganz allein ein breitschultriger Mann in Jägerkleidung. Die schwarzen Haare waren kurz geschnitten und ein dünner Wangenbart lief zum Kinn hin spitz zu. Neben ihm lehnte eine langläufige Armbrust am Tisch, welche wirkte, als wäre sie für größere Ziele, als Menschen konstruiert. An der Schulter trug er eine Brosche mit dem Wappen der Kristalldrachen, welche auch seinen Umhang zusammen hielt und winkte den offensichtlichen Waffenbrüdern grüßend zu, als diese die Schänkstube betragen. „Willkommen Freunde, bitte setzt euch doch zu mir. Mein Name ist Logan und ich bin gerade auf dem Rückweg zur Gilde. Was führt euch in diese Gegend?“ Logan machte eine einladende Geste und sah die Gruppe neugierig an.

_________________
Es rankt sich eine Mär um Ranken, die am Meer sich mehren und dort auf blanken Plankton Planken Meerrettich verzehren.... - Fade
Fade
Fade

Männlich Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 03.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Cyriac

Beitrag von Endruil am Di Mai 17 2016, 22:33

Der Schneegeist saß neben dem Krieger."Bando, ihr erlaubt doch das ich das 'edler' weglassen, oder?" Cyriac lächelte seinen Kameraden frendlich an"Wie ich euch einschätzte seid ihr ein außergewöhnlicher Kämpfer mit den Klingen welche ihr führt! Was schätz ihr wie ihr euch mit diesen Schwertern,"Er deutete auf die Schwerter des Nordmannes"gegen die Ratten schlagt! An eurer Körperbau glaube ich zu erkennen das ihr den Stahl mit der nötigen Kraft führt um eine Ratte zu erschlagen." Man erkannte das es Cyriac eher interessierte ob Bando seiner Meinung war, als die Antwort darauf ob Bando glaubte eine der Ratten oder mehrere töten zu können.

_________________
Das Sterben des Lichtes
Endruil
Endruil

Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 01.09.15
Alter : 17
Laune : theatralisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Bando

Beitrag von Sinthoras am Do Mai 19 2016, 11:32

Bando blickte zu dem Eisgeist. "ich bin und war niemals ein Edler, so etwas spielt in meinem Land keine große Rolle. Da wird man hauptsächlich danach beurteilt, wie gut man Kämpfen kann. Deshalb wurde ich von kleinauf trainierte im Umgang mit Waffen. Also habe ich wenig Probleme, zu töten. Allerdings sollen meine Morde nicht nur mir dienen, sondern allgemeinem Wohl. Deshalb bin ich jetzt hier. Ich habe viel Übung mit meinen Schwertern, da habe ich keine Bedenken, was die Ratten angeht. Aber du darfst deinen Feind niemals unterschätzen." Kurz überlegte Bando, ob er zu offen gewesen war. Allerdings würde er jetzt lange Zeit mit dieser Gruppe verbringen, und so konnte es nicht Schaden. Er hatte sich während dem Erzählen im Schneidersitz neben Cyriac gesetzt. " wir brauchen auch noch einen guten Lagerplatz. Den müssen wir noch suchen.", fügte er noch hinzu, und wartete dennoch auf Cyriacs Reaktion.

_________________
Auch der Himmel blutet schon nicht mehr,
ganz verdeckt ist uns'rer Sterne Meer,
knochenweiß verhüllt,
von kalter Einsamkeit erfüllt.
Sinthoras
Sinthoras

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 18.07.15
Laune : (fast) Immer Optimistisch^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Fade am So Mai 22 2016, 15:37

Während die Söldner in der Taverne etwas Gelegenheit zur Entspannung und den unverhofften Waffenbruder fanden, hatten Cyriac und Bando Posten auf einem Leicht erhobenen Platz im Wald bezogen. Feuerholz zu sammeln hatte sich als sehr einfach herausgestellt und das Lagerfeuer würde während der Nacht genug Nahrung bekommen, um Licht und Wärme zu spenden und Wildtiere allgemein auf Distanz zu halten. Bando hatte zudem in einem Kreis von gut zwanzig Metern um ihr Lager Fackeln aufgestellt, deren Lichtschein Eindringlinge nicht erst im letzten Moment kenntlich machen würde. Allerdings hatten sie mit dem Anzünden bis nach Sonnenuntergang gewartet, da die Fackeln nicht ewig brennen würden und ein Austausch während der Nacht im Grunde den Vorteil durch das erhöhte Risiko wieder zunichte machen würde.

Cyriac hatte sich etwas weiter weg vom Lagerfeuer Postiert da dessen Wärme für ihn ja kein Wohlbefinden bedeutete, während der große Nordländer im Schein der Flammen und nicht zuletzt durch den Schatten an den umliegenden Bäumen noch Hünenhafter und Abenteuerlich aussah.
Unwissend darüber, wie es ihren Gefährten in Tonteich erging, harrten sie der Nacht Stunde und Stunde und konnten sich lediglich gegenseitig mit Geschichten die Zeit vertreiben.
Es musste wohl noch vor Mitternacht sein, als schließlich jäh ein klarer Schrei die nächtliche Ruhe durchbrach. Keiner von beiden hätte auf Anhieb sagen können, von was für einem Tier so ein heller stechender Laut ausgehen konnte, doch lauschten Beide sofort angespannt und spähten nach verdächtigen Bewegungen. Einige der Fackeln waren bereits erloschen oder flackerten unruhig ersterbend und es war kein Hinweis auf den Ursprung des Geräusches auszumachen, als Nordöstlich von ihnen in etwa dreißig Metern Entfernung ein deutliches Rascheln im Gebüsch zu vernehmen war.

_________________
Es rankt sich eine Mär um Ranken, die am Meer sich mehren und dort auf blanken Plankton Planken Meerrettich verzehren.... - Fade
Fade
Fade

Männlich Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 03.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Bando

Beitrag von Sinthoras am Mo Mai 23 2016, 06:55

Vorsichtig richtete Bando sich auf. Aufmerksam sah er in die Richtung, aus der das Geräusch gekommen war. Mit einem leisen Seufzen glitten seine Klingen aus ihrem Futteraal. Probeweise schwang er ein paar mal. Sich aus dem Lichtschein des Feuers zu begeben, hatte keinen Sinn mehr, befand er. Er war bestimmt schon längst gesehen worden, hier, mitten im Lichtschein. Er warf einen Blick zu Cvriac, um sich zu vergewissern, dass auch er auf das Geräusch aufmerksam geworden war. Er versuchte ihm deutlich zu machen, mit Blicken und Gesten, dass er sich im Schattten halten sollte. Noch gingen die Angreifer, wenn es denn welche waren, nur von einem Gegner ause

_________________
Auch der Himmel blutet schon nicht mehr,
ganz verdeckt ist uns'rer Sterne Meer,
knochenweiß verhüllt,
von kalter Einsamkeit erfüllt.
Sinthoras
Sinthoras

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 18.07.15
Laune : (fast) Immer Optimistisch^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Mini Drachin am Di Mai 31 2016, 14:24

Passaro schaute zuerst unsicher in die Gruppe, nachdem sich allerdings niemand auserkoren fühlte dem Söldner zu antworten nahm sich der Drache ein Herz und schritt zu dem Tisch. "Hallo! Wir sind wegen eines Auftrags hier. Riesenratten scheinen hier ein Problem zu sein." Er setzte sich auf die Hinterbeine "Wir haben heute wahrscheinlich ihr Nest gefunden und wollen uns morgen auf den Weg machen. In der Nacht gegen sie zu kämpfen schien uns kein guter Plan zu sein." Er betrachtete neugierig die Armbrust, dann fiehl ihm ein, dass er sich noch garnicht vorgestellt hatte. "Mein Name ist Passaro."

_________________
U n3v3r 2 o1d 4 th15 sh17 l177l3 K1d.
Mini Drachin
Mini Drachin
Mini die Drachin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1516
Anmeldedatum : 26.03.14
Wohnort : Daheim
Laune : unverschämt fröhlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Sakura

Beitrag von Netade am Mi Jun 01 2016, 20:07

Sie hatte ihre eigene Welt in sich verschlossen und hatte für einen langen, viel zu langen Moment nicht das Geschehen verfolgt, auch wenn sie selbst mit den anderen eingetreten war in die Taverne. Erst als Passaro als erster seine Stimme erhob kam sie ins hier und jetzt zurück. Noch während der Baumdrache sprach, musterte sie den Mann, der sich selbst Logan nannte. Jetzt, das Passaro geendet hatte, trat sie vor und verneigte sich kurz. "Ich bin Sakura, Logan-san. Passaros Worten kann ich nichts hinzufügen."
Netade
Netade

Männlich Anzahl der Beiträge : 2789
Anmeldedatum : 09.06.14
Wohnort : NrW
Laune : desillusioniert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Fade am Sa Jun 04 2016, 18:26

-Wachlager im Wald-

Im schwachen Feuerschein war in der Distanz nichts klares zu erkennen. Bando bemerkte den Schatten, wie er aus dem Gebüsch heraus in ein weiteres, etwas näheres huschte. Der Eindringling war zumindest nicht übermäßig groß. Vielleicht ein Wildschwein? Natürlich konnte es sich auch um eine dieser Ratten handeln, wenn diese auch sicherlich nicht die Größe eines Pferdes erreichte, wie die Geschichten vom vergangenen Tag es mehrfach angedeutet hatten.
Abermals huschte der wildschweingroße Eindringling durch das dichtere Unterholz. Bis zum Feuer würde er nicht unerkannt kommen, denn die Vegetation wurde zu ihrem Lager hin spärlicher. Natürlich lag die Aufmerksamkeit nicht nur in die Richtung des vermeintlichen Feindes, doch von anderen Seiten waren keine Lebenszeichen auszumachen.
Da brach das Wesen schließlich aus der dem Versteck, um rasch auf Bando zuzustürmen wobei es jedoch im leichten Zickzack deckung zwischen den dünnen Bäumen suchte und so immer noch nicht klar erkennbar war. Es lief jedenfalls auf vier Beinen und war wohl kein Wildschwein, vielleicht aber eben eine der berüchtigten Ratten.


-Taverne-

Der Söldner schmunzelte bei Passaros Vorstellung und hörte seinen kurzen Worten interessiert zu. Auch gegenüber Sakura neigte er nochmals höflich das Haupt und bedeutete den Söldnern erneut, sich zu ihm an den Tisch zu setzen. Es war erkennbar, dass der Platz zu seiner linken wohl besetzt war, denn ein hölzerner Becher stand auf dem Platz und eine lederne Tasche lag neben dem Holzstuhl. „Riesenratten also? Sehr schön. Ich komme gerade von einer recht ereignislosen Mission zurück in der es galt, einem Vagabunden nach zu stöbern, dem der Ruf hinterher kroch er stünde mit dämonischen Kräften im Bunde. Nun, dem war nicht so.“ Logan zog lächelnd beide Brauen hoch und zuckte mit den Schultern. „Mir ist dies nun recht egal, doch meinem Schützling hätte sich wohl ein wenig mehr Aufregung für ihre ersten Missionen erhofft, als tagelange ergebnislose Reisen. Wenn ihr den Unterschlupf bereits kennt, müsst ihr den Biestern ja nur noch den Rest geben. Schade eigentlich, dass ich für Cory keine solche Mission gefunden habe. Die Erfahrung wäre ihr bestimmt gut bekommen.“
Logan griff seinen Krug und nahm einen tiefen Zug Met zu sich. „Gerüchteweise haben wir im Nachbarort schon von diesem Rattenproblem gehört. Ich bin gespannt, was sich als Ursache herausstellen wird. So unverhofft wie die Biester erschienen sind, wäre eine natürliche Entwicklung hier ja eigentlich eher unwahrscheinlich.“
Logan wirkte immer noch entspannt, während sein Blick über die Gesichter der Söldner wanderte. Er konnte in den Blicken und Bewegungen anscheinend erkennen, dass die Gruppe noch nicht zu lange im Handwerk tätig war.

_________________
Es rankt sich eine Mär um Ranken, die am Meer sich mehren und dort auf blanken Plankton Planken Meerrettich verzehren.... - Fade
Fade
Fade

Männlich Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 03.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Bando

Beitrag von Sinthoras am So Jun 05 2016, 14:11

Bando sah das Tier aus dem Gebüsch brechen.Die Klingen in Bauchhöhe haltend, ging er leicht in die Knie. Er merkte, wie sich seine Muskeln anspannten. Er bewegte sich so, dass das feuer zwischen ihm und seinem Gegner war, zumindest hoffte er, dass es so war. Die Zickzackbewegung, die das Wesen vollzog, machte es ihm sehr schwer zu erkennen, aus welcher Richtung es angreifen würde. Er konnte sie nur ungefähr erahnen. Die Klinge in seiner linken Hand legte er auf seiner Schulter auf, die Rechter schützte seinen Rumpf. Er würde diagonal an dem Wesen vorbei Ausweichen, und versuchen, es seitlich aufzuschlitzen.  Je näher das Tier kam, desto mehr spürte er, wie ihn die kalte Ruhe überfiel, die er immer am Anfang eines Kampfes hatte. Er wagte es nicht, kurz zu Cyriac zu blicken, daher stieß er einen Pfiff aus, in der Hoffnung, dass Cyriacendlich reagieren würde.

_________________
Auch der Himmel blutet schon nicht mehr,
ganz verdeckt ist uns'rer Sterne Meer,
knochenweiß verhüllt,
von kalter Einsamkeit erfüllt.
Sinthoras
Sinthoras

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 18.07.15
Laune : (fast) Immer Optimistisch^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Jad am Mo Jun 06 2016, 09:35

Nir war froh, dass ein erfahrener Söldner der Kristalldrachen auftauchte, auch wenn dies wohl mehr ein glücklicher Zufall war. Aus der Vorstellungstirade hielt sich der Que'am zurück. Viel mehr nahm er an einem Tisch neben dem des Söldners Platz und beobachtete das Gespräch. Vielleicht wäre es sogar möglich, dass er ihre Entscheidungen für diese Mission abwägen könnte. Dann wäre für den Rest zumindest eine klare Struktur vorhanden. Auch wenn Nir diese Vorgehensweise generell missbilligte, würde es nur auf die Mission bezogen sehr der Vorgehensweise seines Volks nachkommen. Doch schließlich musste er sich überlegen wie er auf lange Sicht in Zukunft damit zurechtkommen würde bzw. sich damit arrangieren könnte.
Jad
Jad

Männlich Anzahl der Beiträge : 2385
Anmeldedatum : 04.12.14
Alter : 32
Wohnort : nahe Leipzig
Laune : Autschn!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Spiel - Seite 26 Empty Re: Das Spiel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 26 von 28 Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27, 28  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten