Sitemap


-
 
 - http://federwelten-forum.forumieren.com/ 2012-07-31T20:49:50+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/groups 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search 2012-07-31T20:49:51+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f1-die-forenregeln 2012-07-31T20:49:52+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t1-forenregeln 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f6-anschlagtafel 2012-07-31T20:49:53+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t4-namensanderungen 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f3-fragen-antworten 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f4-federwelten-cafe 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f11-eigene-werke 2012-07-31T20:49:54+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f12-kreativwerkstatt 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f10-rollenspiel-organisation 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t2-kurze-information-fur-angehende-spielleiter-innen 2012-07-31T20:49:55+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f9-stammtisch 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f8-spielecke 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/f5-archive 2012-07-31T20:49:56+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g2-moderatoren 2012-07-31T20:49:57+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/search?search_id=activetopics 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=today_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/memberlist?mode=overall_posters 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/?mode=delete_cookies 2012-07-31T20:49:58+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/g1-admins 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/faq?dhtml=no 2012-07-31T20:49:59+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c1-eingangshalle 2012-07-31T20:50:00+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/t3-benutzerrange 2012-07-31T20:50:01+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c5-kunstlerstube 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c4-rollenspiele 2012-07-31T20:50:02+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c3-taverne 2012-07-31T20:50:03+00:00 always - http://federwelten-forum.forumieren.com/c2-hinter-den-kulissen 2012-07-31T20:50:03+00:00 always


Behind The Mirror - Charaktere

Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Azrael am Fr März 14 2014, 14:03

:bobby:

Bitte die Charaktere erst hier posten, wenn sie "grünes Licht" bekommen haben.
So haben wir eine aktuelle Liste und man findet die Informationen leichter.

Kleine Einstiegshilfe (gern erweiterbar)

CHARAKTERBOGEN:

Name:  

Alter:

Herkunft:  

Aussehen:

Charaktereigenschaften:

Wissenswertes:

Persönliche Vorteile:

Persönliche Nachteile:

Magische Fähigkeit
(die beim durchschreiten des Spiegels bekommen wird):

_________________
Jage nicht, was du nicht töten kannst...
Azrael
Azrael
Fiesling

Männlich Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 05.02.14
Alter : 49
Laune : meist vergnügt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Azrael am Do März 20 2014, 11:45

Name: Lucas Montgomery

Alter: 25

Herkunft:   Philadelphia, USA

Aussehen: Lucas ist 1,75 cm gross, hat weizenblondes, kurzes, leicht strubbeliges Haar, blaue Augen und hat recht markante, aber durchaus attraktive Gesichtszüge. Er ist schon aufgrund seines Berufes recht sportlich und ausdauernd konditioniert, schliesslich muss er auch mal eine Verfolgungsjagd zu Fuss unternehmen.

Geschichte: Lucas ist als Einzelkind seiner Eltern Paul und Patricia behütet aufgewachsen. Für seine Mutter war er, als einziges Kind, der "kleine Prinz", den sie umsorgte und verhätschelte. Es sollte ihm an nichts mangeln, während sein Vater, ein ehemaliger Cop, der aufgrund einer schweren Schussverletzung seinen Job nicht mehr ausführen konnte, aus ihm versuchte, einen "harten Mann" zu machen. Hin und hergerissen zwischen der schier unendlichen Liebe seiner Mutter und dem harten "Drill" seines Vaters, war er schon in jungen Jahren unberechenbar in seiner Art. Als kleiner Junge versteckte er sich oft im Kleiderschrank, um einem der beiden für eine Weile zu entfliehen. Später war es ein Hohlraum im Keller. Lucas baute im Laufe der Jahre zwar eine Art Schutzschild um sich herum auf, aber immer kann er das nicht für sich aufrechterhalten. Trotzdem arbeitete er schliesslich nach seiner Ausbildung bei seinem Vater in dessen Privatdetektei.

Charaktereigenschaften: Im Normalfall recht humorvoll, versucht die Dinge, die er sich in den Kopf gesetzt hat, umzusetzen und ist ansich ein umgänglicher, freundlicher Typ.

Persönliche Vorteile: Er geht die Dinge ruhig an, organisiert besonnen und bemüht sich stets, einen guten Überblick zu haben

Persönliche Nachteile: Er wird wütend, wenn etwas nicht so läuft, wie er das gern hätte, ist mitunter ungeduldig, aufbrausend und agressiv.

Magische Fähigkeit (die beim durchschreiten des Spiegels bekommen wird): Kann sich unsichtbar machen.

_________________
Jage nicht, was du nicht töten kannst...
Azrael
Azrael
Fiesling

Männlich Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 05.02.14
Alter : 49
Laune : meist vergnügt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Elli am Do März 20 2014, 12:07

-noch im Aufbau / Hintergrund wird noch ausgebaut -

Name:  Katrin Fürst

Alter:  33

Herkunft:  Frankfurt/Main, Hessen

Aussehen:  
Katrin ist etwa 1,68 m groß und trägt braunes schulterlanges Haar, welches sie oft zu einem Zopf gebunden trägt. Meist kleidet sie sich in Jeans, Shirt und Bikerboots.

Geschichte:  Katrin wurde als jüngstes von zwei Kindern geboren und wuchs in einer „normalen“ Familie auf. Früher ritt sie leidenschaftlich gerne, was jedoch durch eine schwere Fußverletzung ein jähes Ende nahm.
Dennoch hat sie den Sport für sich entdeckt und geht gerne joggen, sofern ihr Fuß ihr nicht einen Strich durch die Rechnung macht.

Charaktereigenschaften:  

Wenn Katrin etwas beherrscht, dann ist es Konsequenzenanalyse. Selbst wenn sie in noch so kritischen und brisanten Situationen steckt, überlegt sie jeden ihrer Schritte genau.
Außerdem ist sie sehr neugierig-

Wissenswertes:  


Persönliche Vorteile:  
- ehrlich
- freundlich
- humorvoll mit Hang zum Sarkasmus

Persönliche Nachteile:  
- Fußverletzung – knickt häufig mit dem Bein um, mehrere Tage Regenrationszeit bis sie den Fuß wieder normal belasten kann
- Manchmal zu zielstrebig
- ungeduldig
- lässt sich leicht verunsichern, wenn ihr Gegenüber weiß womit


Magische Fähigkeit:  Telekinese (beschränkt auf Gewicht und Reich- bzw. Sichtweite)

_________________
 Ugly 

Melinda, Patrick und Salvatore stehen Ihnen jederzeit unter dieser Adresse zur Verfügung!
Elli
Elli
Piratenpinguin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 04.09.12
Alter : 32
Wohnort : Westerwald
Laune : Thehehe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Darnamur am Mo März 24 2014, 20:26

Behind The Mirror  - Charaktere  19252128zb

César in jungen Jahren :)



Name:  César Nkumbe

Alter: 36 (1977)

Herkunft: Kinshasa, Provinz Kinshasa, Demokratische Republik Kongo

Aussehen:
César ist relativ kleinwüchsig und unmuskulös. Er hat dunkelbraune Augen, dunkle Haut und kurzes, schwarzes Haar; Aufgrund seiner Fernsichtigkeit trägt er eine Brille mit runden Gläsern

Charaktereigenschaften: César ist eine selbstbewusste Persönlichkeit und lässt sich deshalb nicht so leicht von anderen einschüchtern, auch wenn er physisch eher schwach ist. In der Regel verhält er sich freundlich und respektvoll. Er ist Pazifist und würde Gewalt nur anwenden, wenn es absolut keine andere Möglichkeit gäbe.

Geschichte:
César wuchs unter eher ärmlicheren Umständen auf. In einem der dreckigsten Viertel einer Gemeinde von Kinshasa. Das Land leidete, ausgebeutet von ihrem Diktator. Schon früh nahm Céar Arbeit an, um seiner Familie auszuhelfen. Er hatte viele Geschwister, aber nur zwei von ihnen überlebten die Geburt. Doch ihr Leben verschlechterte sich bald noch mehr. Seine Mutter starb an der Schlafkrankheit. Sein Vater war seitdem nicht mehr derselbe. Eines Nachts verschwand er spurlos. Eine sehr diffuse Angelegenheit, die nie geklärt wurde. Fortan hatten die drei Brüder vollkommen allein, um ihre Existenz zu kämpfen. Alesh geriet dabei ins falsche Milieu und ihre Beziehungen verschlechterten sich. Akambo kam beim Kampf gegen den Diktator Mobutu ums Leben. César hatte das meiste Glück. Er schaffte es sich alleine über mehrere Jobs in der Gesellschaft nach oben zu arbeiten.  Er brachte sich selbst Lesen und Schreiben bei, weil er wusste das Bildung der  Schlüssel war, um sich aus seinem Elendsviertel heraus zu kämpfen.  Er las, wann immer er zeit dazu hatte. Wie Akambo schloss er sich dem Widerstand an, nahm allerdings nicht an gewalttätigen Aktionen teil, die er noch nie befürwortet hatte. Heute arbeitet César als Lehrer für Englisch und Geschichte in Kinshasa.
Wissenswertes:
César ist Katholik und gläubig.

Persönliche Vorteile: hohes Allgemeinwissen, hilfsbereit

Persönliche Nachteile: lehnt gewalttätiges Handeln ab, unsportlich

Magische Fähigkeit:: César ist in der Lage Gefühle von Menschen und anderen Lebewesen, denen er hinter dem Spiegel begegnet zu spüren. Diese Gefühle müssen in einem gewissen Grad ausgeprägt sein, damit er sie wahrnehmen kann.


Zuletzt von Darnamur am Mo Aug 18 2014, 15:59 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Darnamur
Darnamur
Jünger des Pinguins

Männlich Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 04.09.12
Alter : 22
Laune : katastrophal destruktiv

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Umbra am Di März 25 2014, 09:25

Name: Graham Wescott

Alter: 40

Herkunft: New York City

Aussehen: 
Graham ist mit einer Größe von 1,86 m und einem breitschultrigen, massigen (wenn auch nicht übergewichtigen) Körperbau eine beeindruckende Erscheinung. Er hat blau-graue Augen und trägt sein braunes Haar raspelkurz, da es bereits ergraut und schon sichtbar weniger ist als vor einigen Jahren (was ihn ziemlich stört). Da er sich unregelmäßig rasiert, zieren meist Stoppeln bis zu einem kurzen Vollbart (mit ebenfalls grauen Zügen) sein kantiges Gesicht. Auffällig sind aber auch seine vollständig (und kunstvoll) tätowierten Arme und seine tätowierte Brust. Am liebsten läuft er in bequemer Kleidung herum - in Jeans, T-Shirt, schwarzer Lederjacke (wenn das nicht zu warm ist) und seinen bereits mitgenommenen Chucks. Auch seine Sonnenbrille gehört zu ihm - mit ihr schützt sich, wenn er verkatert ist, vor zu greller Sonne und allgemein vor neugierigen Blicken, wenn er seine Ruhe davor haben will. Er sieht nicht unbedingt schlecht aus, viele würden ihn rein optisch sogar als attraktiv bezeichnen, dennoch wirkt er auf andere aufgrund seines Auftretens oft unsympathisch.

Geschichte:
Graham wuchs in einer Arbeiterfamilie als Ältester von drei Kindern in Hell's Kitchen (Manhattan) auf. Er kam schon früh in Kontakt mit Kriminalität, aber weniger durch eigene Vergehen als dadurch, dass in seinem Viertel Gangaktivität und Bandenkriege an der Tagesordnung waren. Es war nicht zu vermeiden gewesen, dass er hin und wieder in Prügeleien verwickelt wurde und auch nicht, dass er den ein oder anderen Joint geraucht, oder, in jugendlichem Leichtsinn, ebenfalls härtere Drogen probiert hat. Dennoch schien er schlussletztendlich zu einem rechtschaffenen Mann herangewachsen zu sein. Er verließ sein Elternhaus, sobald es ihm möglich war, und wurde Cop, um den Menschen in Problemvierteln wie Hell's Kitchen zu helfen. Er lernte eine hübsche, kluge Frau kennen, mit der er schon bald ein schönes Apartment in einer ruhigend Gegend bezog und sich verlobte. Er hatte es geschafft, sich trotz schlechter Voraussetzungen ein gutes Leben aufzubauen - bis ihn seine Vergangenheit einholte. Hin und wieder nahm er Schmiergelder an und drückte ein Auge zu - das taten doch fast alle -, aber nachdem er bei einem Einsatz gegenüber einem Dealer massiv handgreiflich geworden war, verlor er seinen Job und seine Verlobte verließ ihn. Er musste ausziehen und mietete sich eine schäbige Zweizimmerwohnung in einer Bruchbude. Graham fiel in ein Loch, gab sich der Lustlosigkeit hin. Und in depressiven Phasen auch dem Alkohol. Von da an hielt er sich mit Jobs über Wasser, die ihn alle ankotzten und die er meist eigenständig schmiss. Er war auf dem Bau tätig, dann als Wächter bei einem privaten Sicherheitsdienst, dann als Türsteher eines Clubs... Hin und wieder hat er für zwielichtige Typen Geld eingetrieben. Von einem Cop ist er inzwischen weit entfernt. Derzeit fährt er Taxi. Was ihn dazu getrieben hat? Weiß der Teufel!

Charaktereigenschaften:
Graham sieht sich selbst als Einzelgänger und gibt sich keine Mühe, das zu verbergen. Er lächelt selten, scheint oft genervt und hat seinen finsteren Blick perfektioniert. Aber auch wenn er oft desinteressiert an allem wirkt, was nicht ihn betrifft, und eher ein mürrischer Zeitgenosse ist, hat er durchaus einen wachen Verstand und eine scharfe Beobachtungsgabe, die er einzusetzen weiß. Er ist ein Mann, der durch sein eigenes Fehlverhalten viel verloren hat, und hasst sich selbst dafür genauso sehr wie er, paradoxerweise, von sich selbst überzeugt ist. Er ist im Grunde kein schlechter Mensch, sondern hat durchaus respektable Werte aus seiner Zeit als Heranwachsender und frisch gebackener Cop, die ab und zu zum Vorschein kommen. Allerdings haben ihn Kummer und Bedauern zu dem Mann gemacht, der er heute ist, und es ist meist eher seine harte, abweisende Schale, die er der Welt zeigt.

Persönliche Vorteile:
- nicht mehr durchtrainiert, aber dennoch breites Kreuz und ziemlich kräftig
- ist in Selbstverteidigung geschult
- moralisch flexibel (sieht er persönlich inzwischen als Vorteil, kann aber auch ein Nachteil sein)

Persönliche Nachteile:
- faul, außer es geht um die Verwirklichung seiner eigenen Interessen
- Sturkopf
- Hang zu Adrenalin, Alkohol, Zigaretten, Sarkasmus und allgemeiner (teils beleidigender) Unfreundlichkeit - letzteres besonders, wenn er schlechte Laune hat

Magische Fähigkeit: Graham kann feste Gegenstände (z.B. Wände) durchschreiten, bei Metall allerdings nur unter großen Schmerzen.

_________________
Wenn 666 die Zahl des Antichristen ist,
dann muss circa 25,806 die Wurzel allen Übels sein. Denker
Umbra
Umbra
Tiefseemonster

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6539
Anmeldedatum : 09.07.12
Alter : 25
Wohnort : NRW
Laune : voll motiviert

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Vierna am Mi März 26 2014, 17:08

Name: Jamie McTavish

Alter: 23

Herkunft: Perth bzw. Dundee / Schottland

Aussehen: Jamie ist mit 1,65m recht klein, besitzt aber dennoch eine sportliche Figur. Sie hatte kurz nach ihrer Geburt eine Iris-Infektion, welche zu einer Iris-Heterochromie führte, weshalb ihr linkes Auge braun und ihr rechtes grün ist. Sie hat dunkelbraunes, sehr welliges Haar, das ihr fast bis zur Hüfte reicht. Desweiteren hat sie mehrere kleine Tribal-Tattoos an den Armen.

Geschichte: Jamie wuchs als Einzelkind in Perth auf. Ihre Mutter sah sie eher selten, da diese als Leiterin eines Bankunternehmens meist sehr beschäftigt war. So verbrachte sie die meiste Zeit mit ihrem Vater, von welchen sie viel über Computer lernte, da er Informatiker war. Sie wurde mit 5 Jahren eingeschult, wobei sich schon früh zeigte, dass ihre schulischen Leistungen deutlich über denen der anderen Kinder lagen, wodurch ihr erlaubt wurde, eine Jahrgangsstufe zu überspringen. Seitdem gab es häufig Streit zwischen ihren Eltern, da ihre Mutter bereits eine große Zukunft für ihr "Wunderkind" plante, ihr Vater jedoch meinte, Jamie sollte selbst entscheiden. Schließlich trennten sich die beiden und ihr Vater zog nach Dundee. Jamie schloss die allgemeine Schule mit 15 Jahren ab, zog darauf hin zu ihrem Vater und ging dort noch zwei Jahre auf die Sekundarschule, welche sie mit 17 Jahren und Bestleistungen abschloss. Mit 18 begann sie an der Universität ein Medizin-Studium, welches sie jedoch nach 4 Jahren abbrach, da es sie, obwohl sie deutlich weniger als andere lernen musste, nicht zufriedenstellte und sie die Lust daran verlor. Sie zog darauf mit ein paar Freunden in eine WG und arbeitet seitdem in einem kleinen Metal-Shop.

Charaktereigenschaften: Jamie war von jeher eine Einzelgängerin und wirkt dadurch meist eher distanziert. Auch stürzt sie sich nicht sofort gedankenlos in Situationen, sondern denkt nach und wägt ab bevor sie handelt. Da sie sehr zurückhaltend und introvertiert ist, fällt es ihr nicht leicht, zu anderen Leuten Kontakt und Vertrauen aufzubauen, doch sobald dies einmal geschafft ist, kann sie in deren Gesellschaft auch sehr ausgelassen sein. Sie besitzt eine sehr ehrliche und aufrichtige Persönlichkeit und lässt ihre Freunde niemals im Stich, auch wenn sie dafür selbst zurückstecken muss.

Wissenswertes: Jamie wurde schon im Kindergarten größtenteils gemieden, da sie aufgrund ihrer zwei Augenfarben unheimlich auf die anderen wirkte. Ihre beiden großen Hobby sind die Musik und das Zocken. Sie entdeckte früh den Metal für sich und kleidet sich auch so. Außer Band-Shirts, schwarzen (Leder-)Hosen, (Springer-)Stiefeln, Lederjacken und vereinzelt Jeans und Chucks findet man in ihrem Schrank nicht sonderlich viele "normale" Klamotten, obwohl sie existieren. Meist trägt sie irgendwelche Beanies oder andere Mützen, sowie Sonnenbrillen, um ihre Augen zu verdecken. Mit ihren Freunden aus der WG hat sie sogar eine kleine Metal-Band gegründet, in welcher sie E-Bass spielt. Die meisten ihrer Freunde sind männlich, da sie mit ihnen einfach viel besser klar kommt, als mit der weiblichen Art. Falls sie einmal nicht mit Musik beschäftigt ist, verbringt sie ihre meiste Zeit vor dem Computer. Sie ist leidenschaftliche Zockerin und auch nicht ganz unbegabt im Hacken.

Persönliche Vorteile:
- Ärztliche Kenntnis
- hohe Intelligenz
- recht gut im Hacken

Persönliche Nachteile:
- meist sehr faul
- oftmals abweisend
- übernimmt nur ungern Verantwortung
- achtet manchmal zu sehr darauf, es allen anderen recht zu machen

Magische Fähigkeit: Heilerische Fähigkeiten (je nach Schwere der Verletzung und ihrer eigenen Verfassung)


Zuletzt von Vierna am Sa Aug 09 2014, 00:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"It was a pleasure to burn." - Ray Bradbury, Fahrenheit 451
Vierna
Vierna
Drow

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 23
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch ^^

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Leo am Mi Apr 09 2014, 13:47

Name: Gunnar Sjöberg

Alter: 34

Herkunft:  Skatval, ein kleines Dorf in der Nähe von Trondheim, Norwegen

Aussehen: Gunnar wird von vielen Bekannten als „Skandinavier, wie er im Buche steht“ beschrieben. Er ist ziemlich groß, etwa 1m 90, hat kurze, aschblonde Haare und das allgemeine Erscheinungsbild eines Schranks. Seine Augen sind von einem warmen schokoladenbraun und passen daher irgendwie nicht so recht zu seinem Gesicht, das ansonsten eher kantig ist, besonders Kiefer und Nase. Gunnar ist ziemlich robust gebaut, muskulös (was er nicht nur seinem Handwerk verdankt) und breitschultrig. Er hat recht große Hände und Füße. Das einzige, was dieses respekteinflößende Bild ein wenig trübt sind die fröhlichen Sommersprossen, die fast sein ganzes Gesicht zieren.
Gunnar hat eine gewisse Vorliebe für dunkle (dunkelblaue oder schwarze) Wollpullover, dazu trägt er meist eine braune, mehrfach geflickte Cordhose und helle Turnschuhe, die an den Seiten etwas ausgefranst sind.

Geschichte:

Lebensgeschichte:
Gunnar wurde als erstes Kind in eine sehr traditionsreiche Familie hineingeboren. Seit vielen Generationen ist Familie Sjöberg in Besitz einer kleinen privaten Glasmacherwerkstatt, die von diversen Familienmitgliedern geführt wird, und Gunnars Vater hatte es sich in den Kopf gesetzt, seinem Sohn dieses Handwerk beizubringen, sobald die Zeit dafür gekommen war. Nach der Meinung seines Sohnes dazu fragte er gar nicht, und so wuchs Gunnar in dem Wissen auf, nach der Schule einen felsenfest gesicherten Ausbildungsplatz zu haben, und strengte sich nie sonderlich an, gute Noten zu erhalten.
Gunnar war 16 Jahre alt, als er seine Schullaufbahn (mit eher dürftigen Ergebnissen) abschloss. Inzwischen hatten seine Eltern für Nachwuchs gesorgt – 4 kleine Schwestern Gunnars belebten das Haus der Sjöbergs, aber keine davon interessierte sich sonderlich für das Handwerk ihres Vaters, und so stand es fest, dass Gunnar die Familientradition fortführen würde. Er selbst sah dem Ganzen jedoch mit gemischten Gefühlen entgegen; natürlich war es schön, einen gesicherten Ausbildung- und Arbeitsplatz zu haben (erst recht, ohne sich jemals dafür bemühen zu müssen), aber es stellte sich mit der Zeit heraus, dass Gunnar nicht das Geschick im Umgang mit Glas von seinem Vater geerbt hatte – mit seinen großen Händen stellte er sich oft ein wenig ungeschickt an, ließ Werkzeuge fallen und zerbrach fertig geblasenes Glas gleich wieder. Sein Vater war darüber natürlich wenig erfreut; andererseits wollte er sich natürlich nicht seinen genialen Plan von seinem Sohn als Glasmachernachwuchs verderben lassen, und so zeigte er mit Gunnar schier unendliche (wenn auch manchmal nur mühsam beherrschte) Geduld, und ein paar Jahre später war es schließlich geschafft: Gunnar hatte seine Ausbildung abgeschlossen und sich nicht einmal fürchterlich tollpatschig angestellt bei seinem Gesellenstück.
Wieder einige Jahre später (er war 27 Jahre alt) entdeckte Gunnar ein recht merkwürdiges Hobby für sich: Mit seiner Tochter und seiner frischgebackenen Frau Jorunn besuchte er einen Jahrmarkt und verirrte sich irgendwie zum Zelt einer Wahrsagerin. Nachdem er sich eine (durchweg positive) Zukunft voraussagen ließ, war Gunnar restlos fasziniert. Keinen Tag danach erstand er einen Stapel Tarotkarten und einige seltsame Lehrbücher mit Titeln wie „Die Kunst des Kartenlesens“ oder „Entschleierung der Zukunft“. Die Wahrsagerei bildete ihm eine willkommene Abwechslung zu seinem Beruf, und er übte das Kartendeuten in fast jeder freien Minute, die er nicht mit seiner wachsenden Familie verbrachte.
Mittlerweile hat Gunnar eine vierköpfige Familie, bestehend aus ihm, seiner Frau Jorunn, seiner neunjährigen Tochter Helga und dem fünfjährigen Lars. Jorunn ist schwanger mit einem Mädchen, Alfdis, und Gunnar arbeitet noch immer in der Glasmacherwerkstatt, die er gemeinsam mit seinem Onkel und seinem Cousin führt. Sein leicht exzentrisches Hobby hat er beibehalten und führt es (besonders auf Familienfesten) gerne vor, ansonsten jedoch ist er ein liebender Familienvater mit einem einfachen, aber glücklichen Lebensstil.

Charaktereigenschaften: Gunnar ist auf den ersten Blick ein ruhiger, sympathischer Bär von einem Mann. Er lacht viel und gerne, hilft sofort und ohne Murren, wenn man ihn braucht (allerdings auch, wenn man ihn nicht braucht) und steht immer mit Rat und Tat zur Seite, ob man es will oder nicht. Er hegt nur sehr wenige Vorurteile, duzt grundsätzlich jeden und verschenkt sein Vertrauen an so ungefähr alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Aber auch, wenn er es immer gut meint, redet er gerne mal Blödsinn, und ihm geschehen auch öfters ein paar kleine Missgeschicke, besonders bei filigraneren Arbeiten – dazu sind seine Pranken einfach ungeeignet. Außerdem hat er die seltsame Angewohnheit, sein Hobby allen unter die Nase zu reiben und auch sich selbst immer mal wieder die Tarotkarten zu legen (beispielsweise, um bestimmte Entscheidungen zu treffen), sodass er bei manchen wie ein exzentrischer Spinner rüberkommen mag.

Persönliche Vorteile:
- ruhig und beherrscht
- kräftig
- optimistisch
- freundlich und hilfsbereit

Persönliche Nachteile:
- eher geringe Intelligenz
- etwas tollpatschig
- vertrauensselig
- überfürsorglich

Wissenswertes: Gunnar ist niemand, der schnell Angst bekommt oder nervös wird, aber sollte es soweit sein hat er die nervige Angewohnheit, an seinen Fingernägeln zu kauen.

Magische Fähigkeit (die beim Durchschreiten des Spiegels bekommen wird): kann enorme Hitze problemlos aushalten


Zuletzt von Leo am So Mai 25 2014, 00:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Tippfehler sind nur special effects meiner Tastatur!

Määäh! schaf
Leo
Leo

Männlich Anzahl der Beiträge : 2352
Anmeldedatum : 02.04.14
Alter : 23
Wohnort : nahe Hannover
Laune : irgendwie ... schafig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Lucat am Mi Apr 09 2014, 19:05

Name: Joachim Leitner

Alter: 28

Herkunft: Österreich, Wien

Aussehen: Joachim ist ein 1,70cm großer, leicht dicklicher Mann mit schmalen Schultern. Er trägt kurz geschnittenes, schwarzes, gelocktes Haar. Für sein Alter wirkt er jung, geradezu bübisch. Dieser Eindruck wird nur noch mehr durch seine rötlichen Backen und das fast faltenlose Gesicht unterstrichen, welches jedoch seine haselnussbraunen Augen hervorhebt.
Aufgrund seines Berufs trägt er in der Regel einen ordentlichen Anzug und ein passendes Hemd mit Krawatte.

Geschichte: Joachim wuchs umsorgt von seiner Familie und mit zwei Geschwistern auf dem Land auf. Obwohl seine Eltern beide wenig verdienten, versuchten Sie ihm und seinen beiden älteren Schwestern jeden Wunsch zu erfüllen. Aufgrund ihrer Unterstützung gelang es ihm später ein Jurastudium zu beginnen, welches er auch erfolgreich mit einem befriedigenden Abschluss beendete. Vor kurzem zog er nach Wien, um dort in der Kanzlei eines alten Studienkollegen seine neue Anstellung als Rechtsanwalt zu beginnen.

Charaktereigenschaften: Joachim tritt gerne mit seinen Mitmenschen in Kontakt und hat keine Scheu sie kennenzulernen. Jedoch lässt er sich schnell entmutigen, wenn er auf Ablehnung stößt und zweifelt grundsätzlich häufig an sich selbst. Nichtsdestotrotz ist er darum bestrebt zu helfen, wo auch immer er kann. Er hat den Drang das in seinen Augen Richtige zu tun, auch wenn er sich und anderen damit schadet.

Persönliche Vorteile: Ausdauernd und beharrlich, auch wenn es schwierig wird.

Persönliche Nachteile: Fürchtet die Dunkelheit.

Magische Fähigkeit: Kann seine eigene Energie auf andere Lebewesen oder unbelebte Gegenstände übertragen. Je mehr Energie er überträgt, desto schwächer wird er selbst, bis hin zum möglichen Tod.
Lucat
Lucat
Sir Lack of Knowledge

Männlich Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 06.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Mini Drachin am Mi Apr 09 2014, 21:15

Name: Rhania-Sophie Passadakou

Alter: 16

Herkunft: Echinos (Griechenland)

Aussehen: Sie hat schwarze kurze Haare. Rechts hatte sie vor einiger Zeit einen Undercut, der jetzt langsam wieder rauswächst. Sie trägt meistens ein schlichtes Kleid, das vom Stil her eigentlich eher zu Kindern passt, als zu Teenagern.
Sie hat eine Armbanduhr und vier Kreuzanhänger um den Hals.
Sie hat eine ungewöhnlich lange Nase und trägt Sandalen.
alles in allem ist sie sehr flach. Durch ihre Kleidung wird ihre Kurvenlosigkeit nur noch deutlicher.
Zudem ist sie extrem kleinwüchsig (1,25), weshalb sie alles in allem recht kindlich aussieht.

Geschichte:
Sie ist als Einzelkind einer nicht besonders reichen, aber auch nicht besonders armen Familie aufgewachsen, hatte im Kindergarten viele Freunde und meistens das sagen.
Sie ist allerdings ein Jahr vor allen anderen in die Grundschule gegangen, weil sie unbedingt lesen und schreiben lernen wollte. Ihre Beliebtheit war dort nur wenig geringer als im Kindergarten. Als sie allerdings auf eine weiterführende Schule ging folgte ihr niemand dorthin und sie verlor den Kontakt zu fast allen ihrer früheren Freunde.
Auf ihrer neuen Schule war sie meistens allein unterwegs, hatte aber eine sehr gute Freundin.
In der siebten Klasse erzählten ihre Eltern ihr, dass sie adoptiert worden war. Rhania wusste nicht so recht was sie davon halten sollte und driftete langsam in Depressionen ab. Das blieb ihrer Freundin allerdings nicht unbemerkt und diese setzte alles daran ihr dabei zu helfen.
Glücklicherweise schaffte sie das auch, aber die Freundschaftsbeziehung hatte sich dadurch auch stark verändert, bis Rhania sich schließlich in der neunten Klasse mit ihr zerstritt.
Sie sah nur wenig Sinn darin sich mit ihren Mitschülern zu beschäftigen und verbrachte fast das gesamte folgende Jahr alleine Zuhause mit dem Internet und ihren dortigen "Freunden". Sie nahm während dieser Zeit auch stark ab.
Etwa mitte der zehnten Klasse lernte sie (übers Internet) jemanden kennen, der in ihrer Nähe wohnte und mit dem sie sich schließlich einmal traf. Er überredete sie schließlich (mit ihm) Pankration (griechische Kampfkunst) zu lernen.



Charaktereigenschaften:
still, meistens pessimistisch, ab und an durchzogen von (meist unbegründeten) Phasen in denen sie optimistisch und aufgekratzt ist.


Wissenswertes:
Sie ist nicht besonders religiös, mag aber Symbolik, weshalb sie gerne (religiöse) Zeichen trägt.
Rhania liebt Flohmärkte und Krusch- oder Ramschläden, sowie Luftballons.
Den Spiegel über den sie die andere Welt betritt, fand sie auf einem Flohmarkt.


Persönliche Vorteile:
Sie wird von den meisten unterschätzt, sowohl körperlich als auch geistig. (ob das ein Vorteil ist?)

Persönliche Nachteile:
Sie ist Kleinwüchsig, was viele Orte für sie unzugänglich macht.


Magische Fähigkeit (die beim durchschreiten des Spiegels bekommen wird):
sie kann Gegenstände (willentlich) "in" ihre Haut aufnehmen, ein kleineres Bild erscheint dann an dieser Stelle. Sie kann diese Gegenstände bei Bedarf auch wieder "absondern".
Die Gegenstände schrumpfen dabei auf ein viertel ihrer größe (und werden zwei dimensional).

_________________
U n3v3r 2 o1d 4 th15 sh17 l177l3 K1d.
Mini Drachin
Mini Drachin
Mini die Drachin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1516
Anmeldedatum : 26.03.14
Wohnort : Daheim
Laune : unverschämt fröhlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Nueh am Sa Apr 12 2014, 19:00

Name:  Fiona Brown

Alter: 17

Herkunft:  London (England)

Aussehen: Fiona ist 1,66 m groß und trägt ihr relativ langes, gewelltes, hellbraunes Haar in einem etwas unordentlichen Dutt. Ihre Augenfarbe ist hellblau. Ihr Gesicht, welches schon im Kindesalter mit dem einer Porzelanpuppe verglichen wurde, ist im Nasen- und Wangenbereich von einigen, wenn auch schwer sichtbaren, Sommersprossen besprenkelt. Ihre blasse Haut ist an vielen Stellen von kleinen Narben übersäht, weswegen sie sich selbst im Sommer selten ohne lange Ärmel oder Strumpfhosen zeigt.

Geschichte: Fionas Vater arbeitet oft sehr lange, um seiner Familie ein gutes Leben zu ermöglichen. Ihre Mutter ist zwar meist zu Hause, war aber schon seit jeher ziemlich kränklich. Fiona entwickelte sich zu einem braven, etwas zurückhaltendem Mädchen, welches ihren Eltern, die sie über alles liebt, möglichst wenig Last und Sorgen bereiten möchte. Als sie mit dem Übertritt in die weiterführende Schule plötzlich zum Außenseiter ihrer Klasse wurde, verlor sie ihren Eltern gegenüber kein Wort darüber. Jahrelanges Mobbing, sowie eine sich entwickelnde Dermatillomanie führten dazu, dass Fionas Selbstwertgefühl erheblich sank und sie sich mehr und mehr in sich selbst und in die Welt der Fiktion zurückzog.

Charaktereigenschaften: Äußerst schüchtern; verträumt und verplant; leicht perfektionistisch; tollpatschig; bescheiden; hilfsbereit; bereit so gut wie jedem zu vergeben; hat weder ein großes Selbstvertrauen, noch ein sonderlich hohes Selbstwertgefühl; hasst es, wenn andere sich wegen ihr Sorgen machen; kann etwas dickköpfig sein; Idealistin und Pazifistin

Wissenswertes: -Kann sich nicht mehr genau daran errinnern, wann und warum sie damit angefangen hat, sich die Haut aufzukratzen
                    -entschuldigt sich oft
-hat eine Begabung für Kunst
                   

Persönliche Vorteile: -hohe Schmerzgrenze
                          -stellt die Bedürfnisse anderer vor die eigenen

Persönliche Nachteile: -Im Falle eines Kampfes nur zur Verteidigung gut
                            -Zweifelt schnell an sich selbst
                            -stellt die Bedürfnisse anderer vor die eigenen (ein zweischneidiges Schwert)

Magische Fähigkeit (die beim durchschreiten des Spiegels bekommen wird): Kann Schilde errichten. Jedoch fügt Beschädigung dieser Schilde, sowie ein zu langes Aufrechterhalten derselben, ihr Schmerzen zu.
Nueh
Nueh

Weiblich Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 22
Wohnort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von LilS am Do Apr 17 2014, 15:44

Name:  Fey’lin Dekan’Thar,
kurz: Fey

Alter: 43 Jahre,
Aussehen: Mitte 20

Herkunft:  Spiegelwelt

Aussehen: Fey’lin ist eine hochgewachsene Elfe, mit einer sportlich schlanken Figur. Mit einer Größe von 1,82 Metern überragt sie sogar viele menschliche Männer. Sie wirkt auch sehr viel männlicher als man es von einer weiblichen Elfe erwartet und hat nicht die typisch frauliche Figur. Ihre Taille ist etwas breiter, ihre Hüften eher schmal. Hinzu kommt, dass sie ihre silber-farbigen Haare sehr kurz trägt. Kein Kurzhaarschnitt, aber kurz genug um ihr die Mühe zu ersparen, irgendetwas mit ihrem Haar anzustellen (frisieren beispielsweise). Daher sieht sie meist sehr schäbig aus. Auch ihre Kleidung ist sehr komfortabel gehalten. Entgegen der generellen Einstellung von weiblichen Elfen, bevorzugt sie enge Hosen und Shirts aus Feenstoff, die leicht und dennoch äußerst robust sind. Ihre Haut ist sonnengebräunt, ebenfalls ein krasser Gegensatz zu den ansonsten sehr blassen weiblichen Elfen. Auf einem Auge ist sie blind, eine Narbe verunstaltet ihr Gesicht und zieht sich von der linken Seite der Stirn über ihr Auge bis zu ihrer Wange. Sie trägt ein Glasauge von milchig-grüner Farbe, ihr rechtes Auge ist waldgrün. Außerdem zieren viele weitere Narben ihren Körper.

Charaktereigenschaften: Fey ist wild, ungestüm, vorlaut und besserwisserisch. Niemand mag sie und sie mag niemanden. Frei nach dem Motto: „Ich mag keine Elfen, ich mag auch keine Tiere. Steine? Steine sind okay“ ist sie die klassische Einzelgängerin und streunt gerne durch die Wildnis. Trotzdem steckt auch in ihrem Herzen ein kindischer Hauch von Barmherzigkeit. Wenn sie kann - und will - hilft sie, allerdings lässt sie danach jeden wissen, was für eine großartige Elfe sie doch ist und hält Gefälligkeiten gerne auch mal über Jahre aufrecht um sie immer wieder einzufordern.

Wissenswertes: Sie ist auf dem linken Auge blind.

Geschichte: Geboren wurde die Elfe in eine ursprünglich gut betuchte, sehr alte Elfenfamilie. Sie war immer das wilde Kind gewesen, das niemand zu bändigen vermochte und lernte früh das Kämpfen mit den Fäusten. Familientradition wäre eigentlich die Ausbildung zur Hohepriesterin gewesen, allerdings erwies sich ihr Umgang mit Magie als fatal. In einer der ersten praktischen Prüfungen galt es einen Feind (einen Silberhirschen, er hat eine Schulterhöhe von 2 Metern) mit Hilfe ihrer Kraft abzuwehren. Sie kann Pflanzen rasant wachsen lassen und daher wurde ihr als einzige Waffe ein Dornbusch gewehrt. Anfangs sah der Kampf noch nach einem Sieg für sie aus, tatsächlich wuchs der Busch bis zum Himmel hinauf und der Hirsch verfing sich darin. Die Dornen schnitten ihm ins Fleisch und töteten ihn langsam. Fey, mit ihren gutmütigen 13 Jahren, wollte seinem Leid ein Ende bereiten und anstatt dem hilflosen Tier bei seinem qualvollen Tod zuzusehen ging sie zu ihm und zog ihren Dolch (den sie verbotener Weise trotzdem bei sich trug) um dem Hirsch die Kehle durchschneiden. In dem Moment aber bäumte und wand er sich mit letzter Kraft noch einmal auf. Die gewaltigen Dornen lösten sich von ihrer zugehörigen Pflanze und die heftige Gegenwehr führte förmlich eine Explosion aus scharfen Wurfgeschossen herbei. Fey'lin wurde schwer verletzt. Ein zirka zehn Zentimeter großer Dorn bohrte sich in ihr linkes Auge. Es war ein Wunder und nur den heilenden Fähigkeiten ihrer Mutter zu verdanken, dass sie überlebte. Danach setzte sie sich mehr und mehr von den elfisch-magischen Traditionen ab. Nicht zu letzt, weil sie ein ungeheurer Tollpatsch war. Ständig stiftete sie Ärger und ihre vorlaute Art zog viel Missmut nach sich. Mit ihrem dreißigsten Lebensjahr beschloss sie schließlich die Elfengemeinschaft zu verlassen und seither ist sie unterwegs. Ziel hat sie eigentlich keines, aber seit der Verfall der Welt droht sucht sie nach einer Lösung ihre Heimat zu retten.

Persönliche Vorteile: gut im Nahkampf, schnell und wendig trotz ihrer Größe, findet sich in völliger Dunkelheit gut zurecht

Persönliche Nachteile: miserabel im Umgang mit Waffen, tollpatschig und hat keinen Orientierungssinn (obwohl sie darauf immer beharrt)

Magische Fähigkeit: als Elfe beherrscht sie Naturmagie - oder sollte. Sie kann Pflanzen wachsen lassen und zwar mit ungeheurer Geschwindigkeit. Allerdings funktioniert das nicht immer so, wie sie es gerne hätte, daher vermeidet sie den Umgang mit Magie.

_________________
Die Welt ist Chaos - und Chaos die Welt - Wer glaubt zu wissen - als erstes fällt.
(Avatar (c) LilS, Brushes von so-ghislaine )
LilS
LilS

Weiblich Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 10.04.14
Alter : 29
Wohnort : Österreich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Mini Drachin am Fr Mai 09 2014, 12:46

Ich dachte es interessiert vielleicht mehr Leute als nur mich, drum lad ichs mal hier hoch (wenns in irgendeinen anderen Thread besser passt dann veschieb ichs):
Unsere Charaktere im Größenvergleich (ganz oben sind 2 Meter, jede Grauabstufung sind 10 cm)
bei César stand keine Größe sondern nur "relaitv kleinwüchsig" das wäre dann zwischen 1,30 und 1,50,
wenn du diesbezüglich noch was geändert haben möchtes sag bescheid ;)

edit:
Behind The Mirror  - Charaktere  Mirror12

_________________
U n3v3r 2 o1d 4 th15 sh17 l177l3 K1d.
Mini Drachin
Mini Drachin
Mini die Drachin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1516
Anmeldedatum : 26.03.14
Wohnort : Daheim
Laune : unverschämt fröhlich

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von NelehGrimm am Di Jul 15 2014, 17:18

Name: Fawni

Alter: 20

Herkunft: Spiegelwelt

Wesen: Schattenwirrlich (wie Irrlichter, nur als Schatten, die Menschen/Wesen in die Irre führen)

Aussehen: Da ihre natürlich Gestalt eher einem Schatten gleicht, hat Fawni auch ein menschliches Erscheinungsbild: Eine junge Frau, 1,69 m groß mit glatten hellblonden Haaren, die ihr bis etwas unter die Schulterblätter reichen. Sie ist schlank und ziemlich flach gebaut und hat eine helle, sommersprossige Haut, die jedoch einen leichten Stich in ein ungesundes Grau vorweist.
Auch ihre Augen sind Grau. Da sie vorwiegend in dunklen Höhlen wohnt, sind sie zudem größer, um das Beste aus dem wenigen Licht zu machen. Ihre Nase ist schmal und leicht stupsig. Ihr Mund wirkt ein wenig zu breit. Wenn sie auch auf den ersten Blick ein spezielles Gesicht haben mag, kann man trotzdem sagen, dass sie auf ihre Weise hübsch ist.
Etwas, was sie von Menschen unterscheidet sind ihre, leicht spitz zulaufenden Ohren und kleinen Hörner, die wie bei Satyren zwischen ihren Haaren hervorlugen. Außerdem feilt sie sich gerne ihre Fingernägel spitz.

Geschichte: Schattenwirrliche sind Einzelgänger. Sobald sie für sich selbst sorgen können, werden sie ausgesetzt um auf eigene Faust so viele Wesen wie möglich, in die Irre zu führen. Auch bei Fawni war das nicht anders. Als Fawni mit einem Jahr ausgewachsen genug war, haben ihre Eltern sie vor eine Höhle gesetzt und sind gegangen. Dies hattte Fawni akzeptiert, denn so sind die nun mal, die Bräuche der Schattenwirrliche. Sie hat sich sogar gefreut, dass ihre Eltern so rücksichtsvoll waren, um sie vor einer Höhle auszusetzen. Seitdem lebte Fawni allein und begegnete nur ab und zu einem anderen Schattenwirrlich.

Charaktereigenschaften: Fawni ist im Grunde genommen freundlich und offen, hat jedoch, wie die meisten ihrer Art, einen notorischen Drang zum Lügen. Zum einen macht es ihr Spaß, irreführende Aussagen zu geben, zum einen scheint sie es einfach nicht besser zu wissen. (Das heißt aber nicht, dass sie nur am lügen ist.) Sie lacht gerne und macht sich auch ab und zu über Leute lustig, was sie schon das ein oder andere Mal in Schwierigkeiten brachte. Zudem hat sie einen eigenwilligen Humor.
Sie ist nicht unbedingt die Person/das Wesen, der/dem man vertraut. Ob es nun darum geht ein Geheimnis zu bewahren, oder eine Anweisung korrekt auszuführen. Dies führte dazu, dass sie ziemlich isoliert lebt, da sie anderen Wesen oft zu anstrengend ist. Fawni sucht zwar immer wieder den Kontakt zu anderen Wesen, wird jedoch oft zurückgewiesen.
In ihrer Einsamkeit kümmert sie sich rührend um die Höhle, in der sie wohnt. Sie dekoriert sie mit kleinen Steinen, sowie Moosen, Blättern, Farnen und Ästen und malt auch gerne mit Erden an die Wände (dabei stört es sie nicht, dass alles wie die Zeichnung eines Kindes, welches mit der falschen Hand malt, aussieht).

Wissenswertes: Fawnis magische Fähigkeiten sind nicht sonderlich ausgeprägt. So ist ihre menschliche Gestalt zum Beispiel die einzige Gestalt, in die sie sich verwandeln kann. (Andere ihrer Art können weit mehr.)
Da Schattenwirrliche mit Irrlichtern verwandt sind, können viele auch für kurze Zeit kleine Lichter projizieren. Auch das fällt Fawni schwer (siehe magische Fähigkeiten).

Persönliche Vorteile:
- freundlich und offen
- im Grunde recht fröhlich

Persönliche Nachteile:
- notorischer Lügner
- weckt kein Vertrauen in Menschen/Wesen
- schwach ausgeprägte magische Fähigkeiten

Magische Fähigkeit: Fawni gelingt nur unter Anstrengung eine maximal Tischtennis-große Kugel, für ein Zeit von höchstens fünf Minuten aufrecht zu erhalten. Sie bevorzugt es Stecknadelkopf-große Lichtchen zu erschaffen, mit denen sie manchmal spielt, wenn ihr langweilig ist.
NelehGrimm
NelehGrimm

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 23
Laune : wechselhaft

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Behind The Mirror  - Charaktere  Empty Re: Behind The Mirror - Charaktere

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten